1. tz
  2. Leben
  3. Serien

„Squid Game“: Darstellerin feiert dank Netflix großen Instagram-Erfolg

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Ausschnitt aus der Netflix-Serie „Squid Game“.
Ho-yeon Jung erlangte durch „Squid Game“ internationale große Bekanntheit. © Noh Juhan/Netflix

Ho-yeon Jung ist eigentlich Model, ihr erster Auftritt als Schauspielerin in der Netflix-Serie „Squid Game“ war für sie ein großer Erfolg.

„Squid Game“ ist aktuell die Serie, die bei Netflix*-Nutzern in aller Munde ist. Der spannende Thriller aus Südkorea hat international hohe Wellen geschlagen und Zuschauer fragen sich, ob es eine 2. Staffel von „Squid Game“* geben wird. Derweil erfreuen sich die Schauspieler und Schauspielerinnen der Serie nun auch über größere Bekanntheit außerhalb Südkoreas. Vor allem eine Darstellerin hat es dem internationalen Publikum angetan. Ho-yeon Jung, die in der Serie Kang Sae-byeok (Spielerin 067) darstellt, ist jetzt die koreanische Schauspielerin mit den meisten Followern auf Instagram.

Lesen Sie auch: „Squid Game“: Zuschauer kritisieren eines der Spiele – „Wie ist das ein fairer Wettbewerb?“ 

„Squid Game“-Darstellerin hat jetzt über 20 Millionen Instagram-Follower

Die 27-Jährige hatte vor dem Debüt der Netflix-Serie rund 400.000 Follower. Mittlerweile hat Ho-yeon Jung über 22 Millionen Instagram-Abonnenten. Das ist besonders deshalb bemerkenswert, da sie in „Squid Game“ in einer Nebenrolle zu sehen ist. Als nordkoreanische Überläuferin Park Hae-soo, hat Ho-yeon Jung bereits in ihrer allerersten Schauspiel-Rolle die Herzen der Fans erobert.

Jung ist eigentlich hauptberuflich als Model tätig. Dadurch hatte sie bereits vor ihrem Schauspiel-Debüt einen gewissen Bekanntheitsgrad. Sie bereitete sich hart auf ihre Rolle als Taschendiebin vor. „Ich habe viele Dokumentarfilme über nordkoreanische Überläufer gesehen. Außerdem habe ich mit einem Lehrer geübt, mit nordkoreanischem Akzent zu sprechen und habe viel gelernt“, so Jung gegenüber einem koreanischen Magazin (via Hypebeast). Anfangs fiel es ihr noch schwer, in die Rolle zu schlüpfen, doch sie konnte sich mit Sae-byeok identifizieren: „Ich glaube, ich konnte Sae-Byeok ohne große Schwierigkeiten akzeptieren, weil ich ihr ähnlich bin. 2016 verließ ich Korea, um meine Modelkarriere im Ausland voranzutreiben und ich verbrachte viel Zeit allein.“ Das Gefühl der Einsamkeit kenne Ho-yeon Jung daher sehr gut.

„Squid Game“ wird sicher nicht die letzte Produktion gewesen sein, für die Ho-yeon Jung engagiert wurde. Ob sie in einer 2. Staffel der Netflix-Serie zu sehen sein wird, ist momentan unklar, da selbst der „Squid Game“-Schöpfer aktuell keine konkreten Pläne zu einer Fortsetzung hat. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare