„Star Wars“-Universum

„Star Wars“ schlägt ungewöhnliche Richtung mit neuer Serie auf Disney+ ein

Disney+ hat eine neue Serie im Programm: „Star Wars: Visionen“ behandelt den Sternenkrieg auf komplett neue Weise.
+
Disney+ hat eine neue Serie im Programm: „Star Wars: Visionen“ behandelt den Sternenkrieg auf komplett neue Weise.

Eingefleischte „Star Wars“-Fans haben es sicher schon mitbekommen: Auf Disney+ gibt es eine neue Serie, die aber ganz anders ist, als alles was man sonst von „Star Wars“ kennt.

Nach „The Mandalorian“ folgt nun eine neue „Star Wars“-Serie. Diese trägt den Namen „Star Wars: Visionen“ und ist seit 22. September auf dem Streamingdienst Disney+* verfügbar. Anders daran ist aber nicht etwa das Genre. Denn, dass animierte „Star Wars“-Serien funktionieren, zeigten bereits „The Clone Wars“ oder „Rebels“. Dennoch wurde noch nie ein Sternenkrieg im japanischen Anime-Stil ausgetragen. Neu ist auch, dass der Serie keine lange Erzählung vorangeht und auch keine Bezüge zu der Skywalker-Familie bestehen. Ganz und gar ist „Star Wars: Visionen“ viel mehr eine Sammlung animierter Kurzfilme. Insgesamt besteht Staffel 1 aus neun Episoden – von denen jede ihre eigene Geschichte erzählt.

„Star Wars: Visionen“ auf Disney+: Wer steckt dahinter?

Für die Anime-Serie holte sich Lucasfilm sieben namhafte Studios ins Boot. Diese sind: Kinema Citrus, Kamikaze Douga, Studio Colorido, Trigger, Geno Studio, Science Saru und Production IG. Der Clou daran: Jedes der Studios durfte seinen eigenen Stil einbringen, ohne auf die bisherigen „Star Wars“-Geschichten Rücksicht nehmen zu müssen. Dadurch steht jede der Folgen für sich und kommt in einem neuen Stil daher. Wie schon der Trailer zeigt, das Ergebnis der Kurzfilmreihe kann sich sehen lassen:

Lesen Sie auch: „What If...?“: Wann erscheinen die restlichen Folgen auf Disney+?

„Star Wars: Visionen“: Episoden

In der ersten Episode wird ein kleines Dorf von einer Sith-Kriegerin mit rotierendem Lichtschwert angegriffen wird. Doch es gibt einen Krieger, der sich ihr in den Weg stellt. In der zweiten Folge geht es um einen jungen Jedi-Padawan, der sich nach einer Schlacht in die Arme einer Musikgruppe flüchtet. Jahre später wird die Band von dem Kopfgeldjäger Boba Fett verfolgt. In den weiteren Folgen geht es ebenfalls um „Star Wars“-Charaktere und ihre Geschichten.

Lesen Sie auch: Neue Horrorserie auf Netflix begeistert selbst Gruselmeister Stephen King.

Diese Titel tragen die einzelnen Episoden:

  1. Das Duell
  2. Tatooine Rhapsodie
  3. Die Zwillinge
  4. Die Braut des Dorfes
  5. Der neunte Jedi
  6. T0-B1
  7. Der Alte
  8. Lop & Ochō
  9. AKAKIRI

Die Episoden wurden alle gleichzeitig am 22. September auf Disney+ veröffentlicht. (swa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare