Kult-Sitcom

"The Big Bang Theory": Penny-Schauspielerin Kaley Cuoco sprach eigentlich für diese Figur vor

+
Penny-Schauspielerin Kaley Cuoco sprach ursprünglich für eine andere Rolle vor - und wurde abgelehnt.

"The Big Bang Theory"-Star Kaley Cuoco verrät, dass sie zweimal vorsprechen musste, weil sie zunächst abgelehnt wurde - allerdings für eine ganz andere Rolle.

"Big Bang Theory" ohne Penny? Kaum vorstellbar. Doch tatsächlich wäre es beinahe so gekommen. In einem Featurette auf der Heimkinoausgabe der Sitcom verrät die Schauspielerin Kaley Cuoco, was es mit einer geheimnisvollen Rolle namens Katie auf sich hatte.

Pilotfolge von "The Big Bang Theory" ohne Penny - dafür mit Katie

Tatsächlich ist in einer ersten Version von "The Big Bang Theory" Amanda Walsh als Katie zu sehen. Diese erste Fassung der Pilotfolge ist zwar offiziell nie erschienen, doch in den Untiefen des Internets ist sie zu finden. Kaley Cuoco beschreibt die Figur der Katie als "düster" und "unglücklich ". Und sie selbst hatte einst vergeblich für diese Rolle vorgesprochen.

Lesen Sie auch: Mid-season finale: Warum werden Ausstrahlungen von Serien-Staffeln wochenlang pausiert?

Drehstart von "The Big Bang Theory" war "ein einziges Chaos"

Auch Serien-Co-Schöpfer Chuck Lorre äußerte sich zu Katie. Die damalige Situation sei ein einziges Chaos gewesen. "Nicht wegen der Schauspieler, sondern weil wir die Charaktere noch nicht wirklich verstanden." Diesen Misserfolg zu durchlaufen, sei jedoch wichtig gewesen, da er und Bill Prady nur so erkannten, dass die Frau, die Tür an Tür mit Leonard und Sheldon wohnte, ganz behutsam mit ihnen umgehen musste, denn "sie waren wirklich verletzlich".

Ebenfalls interessant: "Big Bang Theory": Spin-Off zum Leben des jungen Sheldon.

Kaley Cuoco sprach ein zweites Mal für "The Big Bang Theory" vor

Knapp ein Jahr später sprach Cuoco noch einmal vor, diesmal für die neu erschaffene Rolle der Penny - und das mit Erfolg. "Chuck rief ein Jahr später an und sagte 'Es ist ein neuer Charakter, wir wollen, dass du dabei bist.' Ich sprach vor und es fühlte sich so viel besser an. Es sollte einfach so sein", erzählt Cuoco. Die Kult-Sitcom zählt bereits zwölf Staffeln. Das Staffelfinale wird am 25. November auf ProSieben ausgestrahlt.

Lesen Sie auch: Hass auf Serien-Figuren: Diese Hauptcharaktere gehen Zuschauern so richtig auf die Nerven.

vro

Das sind die Serien-Favoriten der Stars

Kim Kardashian ist kein großer Fan von Serien mit fiktiven Handlungen. Stattdessen sieht sie sich gerne Nachrichtensendungen wie "Dateline" oder dokumentarische Serien wie "Forensic Files", wie TheTalko berichtet.
Kim Kardashian ist kein großer Fan von Serien mit fiktiven Handlungen. Stattdessen sieht sie sich gerne Nachrichtensendungen wie "Dateline" oder dokumentarische Serien wie "Forensic Files", wie TheTalkoberichtet. © picture alliance/Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa
Der Musiker Ed Sheeran schreibt gerne romantische Songs. Eine seiner Lieblingsserien ist allerdings alles andere als romantisch. "Family Guy" setzt nämlich mehr auf Satire und Komik. In einer Folge wird der Sänger übrigens sogar erwähnt - wie Radio Hamburg berichtet.
Der Musiker Ed Sheeran schreibt gerne romantische Songs. Eine seiner Lieblingsserien ist allerdings alles andere als romantisch. "Family Guy" setzt nämlich mehr auf Satire und Komik. In einer Folge wird der Sänger übrigens sogar erwähnt - wie Radio Hamburg berichtet. © picture alliance/Keith Mayhew/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa
Auf Twitter erwähnt Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus gerne mal über Hulu-Serie "Grace and Frankie". Die Handlung über zwei Frauen, die sich anfreunden, nachdem sie von der Liebschaft zwischen ihren Ehemännern erfahren, scheint die Künstlerin sehr zu faszinieren.
Auf Twitter erwähnt Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus gerne mal die Hulu-Serie "Grace and Frankie". Die Handlung über zwei Frauen, die sich anfreunden, nachdem sie von der Liebschaft zwischen ihren Ehemännern erfahren, scheint die Künstlerin sehr zu faszinieren. © picture alliance / Mike Nelson/EPA/dpa
Barack Obama schaut Fernsehen? Ja, der ehemalige Präsident der USA sieht sich sogar gerne mal die ein oder andere Serie an. Zu seinen Favoriten zählen das hochgelobte Krimidrama "The Wire" sowie "Breaking Bad".
Barack Obama schaut Fernsehen? Ja, der ehemalige Präsident der USA sieht sich sogar gerne mal die ein oder andere Serie an. Zu seinen Favoriten zählen das hochgelobte Krimidrama "The Wire" sowie "Breaking Bad". © picture alliance/dpa/Sven Hoppe
Doch nicht nur Barack Obama ist ein großer Fan von "Breaking Bad". Auch Sängerin Rihanna kann mit der spannenden Geschichte um Hauptfigur Walter White etwas anfangen und hat die Serie bis zu ihrem Finale verfolgt.
Doch nicht nur Barack Obama ist ein großer Fan von "Breaking Bad". Auch Sängerin Rihanna kann mit der spannenden Geschichte um Hauptfigur Walter White etwas anfangen und hat die Serie bis zu ihrem Finale verfolgt. © picture alliance / Andrew Cowie/EPA/dpa
Nein, der "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin nennt definitiv nicht die gleichnamige Serie als seinen größten Favoriten. Stattdessen verriet er Entertainment Weekly, dass "Ozark" es ihm angetan hat. Besonders gefällt ihm der Netflix-Krimi aufgrund der tiefgründigen Charaktere.
Nein, der "Game of Thrones"-Autor George R.R. Martin nennt definitiv nicht die gleichnamige Serie als seinen größten Favoriten. Stattdessen verriet er Entertainment Weekly, dass "Ozark" es ihm angetan hat. Besonders gefällt ihm der Netflix-Krimi aufgrund der tiefgründigen Charaktere. © picture alliance /dpa/Christian Charisius
Was schaut sich eine gefühlvolle Sängerin wie Adele wohl in ihrer Freizeit an? Die Antwort lautet: "The Walking Dead". Das scheint gar nicht zu passen, doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und manchmal durchaus überraschend.
Was schaut sich eine gefühlvolle Sängerin wie Adele wohl in ihrer Freizeit an? Die Antwort lautet: "The Walking Dead". Das scheint gar nicht zu passen, doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und manchmal durchaus überraschend. © picture alliance/Andrew Cowie/EPA/dpa
Chris Pratt, den viele aus den "Guardians of the Galaxy"-Filmen von Marvel kennen, war genauso wie Millionen von anderen Menschen insbesondere von einer Serie begeistert: "Game of Thrones". Seine Lieblingsfigur ist übrigens Arya Stark.
Chris Pratt, den viele aus den "Guardians of the Galaxy"-Filmen von Marvel kennen, war genauso wie Millionen von anderen Menschen insbesondere von einer Serie begeistert: "Game of Thrones". Seine Lieblingsfigur ist übrigens Arya Stark. © dpa/picturealliance/Jörg Carstensen
Trotz der vielen Kinder, um die sich Angelina Jolie kümmern muss, findet die Schauspielerin gelegentlich Zeit um den Fernseher anzuschalten. Was sie sich ansieht? Die Zeichentrickserie "King of the Hill"! Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Kinderserie, sondern um Zeichentrick mit knallharter Satire für ein erwachsenes Publikum.
Trotz der vielen Kinder, um die sich Angelina Jolie kümmern muss, findet die Schauspielerin gelegentlich Zeit um den Fernseher anzuschalten. Was sie sich ansieht? Die Zeichentrickserie "King of the Hill"! Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine Kinderserie, sondern um Zeichentrick mit knallharter Satire für ein erwachsenes Publikum. © picture alliance /Yui Mok/PA Wire/dpa
Wenn Helene Fischer mal nich auf der Bühne steht, schaut sie sich auch gerne mal eine Serie an. Bild der Frau weiß auch, was ihr gefällt: Als wahrer Country-Fan mag sie "Nashville" ganz besonders. Die Serie handelt von einer Country-Sängerin, die am Ende ihrer Karriere angekommen ist.
Wenn Helene Fischer mal nich auf der Bühne steht, schaut sie sich auch gerne mal eine Serie an. Bild der Frau weiß auch, was ihr gefällt: Als wahrer Country-Fan mag sie "Nashville" ganz besonders. Die Serie handelt von einer Country-Sängerin, die am Ende ihrer Karriere angekommen ist. © picture alliance /Rolf Vennenbernd/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nicht verpassen: Die besten Serien im Dezember 2019 auf Netflix und Amazon Prime
Nicht verpassen: Die besten Serien im Dezember 2019 auf Netflix und Amazon Prime
George R.R. Martin erklärt: Tote Schildkröten waren die Inspiration für "Game of Thrones"
George R.R. Martin erklärt: Tote Schildkröten waren die Inspiration für "Game of Thrones"
Ersatz für "Sex and the City"? Neue Serie könnte Fans des Kult-Hits glücklich machen
Ersatz für "Sex and the City"? Neue Serie könnte Fans des Kult-Hits glücklich machen
Netflix entfernt mehrere Filme und Serien am ersten Adventswochenende
Netflix entfernt mehrere Filme und Serien am ersten Adventswochenende

Kommentare