1. tz
  2. Leben
  3. Serien

Darsteller einer bekannten Serie plötzlich gefeuert - jetzt wehren sich die Fans

Erstellt:

Von: Sophia Adams

Kommentare

Zuschauer müssen sich von der Figur Ralph Dibny/Elongated Man aus "The Flash" verabschieden.
Zuschauer müssen sich von der Figur Ralph Dibny/Elongated Man aus "The Flash" verabschieden. © picture alliance/dpa/Caroline Seidel

Die Macher einer beliebten US-Serie haben sich zu einem drastischen Schritt entschieden: Ein Hauptdarsteller wurde gefeuert. Jetzt wehren sich die Fans.

Seit mehreren Wochen gehen unzählige Menschen in den USA und vielen weiteren Ländern auf die Straße. Grund dafür ist der Tod des US-Bürgers George Floyd, der von Polizisten getötet wurde, obwohl er sich selbst nicht zur Wehr setzte. Der schlimme Vorfall löste weltweite Debatten über Rassismus und Vorurteile gegenüber Schwarzen und anderen Kulturen aus.

Auch auf die Film- und Serien-Branche nimmt der aktuelle Diskurs seinen Einfluss. Während unzählige Prominente ihre Unterstützung im Kampf gegen den Rassismus zusichern, lassen andere bereits die ersten Taten folgen: Die Macher der Superhelden-Serie "The Flash" haben Schauspieler Hartley Sawyer gefeuert, nachdem dieser zuvor mehrere rassistische Kommentare im Internet veröffentlichte.

"The Flash"-Schauspieler Hartley Sawyer gefeuert - Produzenten begründen ihre Entscheidung

Hartley Sawyer spielte in "The Flash" keine unbedeutende Nebenrolle. Im Gegenteil: Seit der 4. Staffel ist seine Figur Ralph Dibny, beziehungsweise "Elongated Man" ein wichtiger Bestandteil des Casts. Zusammen mit Hauptfigur Barry Allen (Grant Gustin) nimmt er es auch in der neuen 6. Staffel mit den Antagonisten des Superhelden "The Flash" auf. Die aktuellen Folgen können sich Fans übrigens auf Prime Video* ansehen. Auf Joyn* hingegen steht die 1. Staffel zur Verfügung.

Obwohl eine 7. Season der Serie bereits bestätigt wurde, wird Sawyer nicht mehr ins DC-Universum zurückkehren. Wie The Hollywood Reporter berichtet, wurde er gefeuert, nachdem Screenshots von alten Tweets aufgetaucht sind, in denen sich der Schauspieler rassistisch und homophob äußert. Solche Kommentare können die Produzenten laut eigenen Aussagen nicht akzeptieren, weshalb Sawyer nicht noch einmal für "The Flash" vor der Kamera stehen darf.

Lesen Sie auch: Prime Video reduziert Gratis-Angebot - Für diese Inhalte müssen Sie bald viel Geld bezahlen.

Fans sind mit der Entscheidung der "The Flash"-Macher unzufrieden

Während viele Zuschauer den Entschluss der Produzenten voll und ganz nachvollziehen können, sind andere geschockt und enttäuscht. Fans haben deshalb eine Petition auf die Beine gestellt, um Sawyer zurück ans Set von "The Flash" zu holen. Auf der Seite von change.org begründen sie ihren Wunsch: Da der Schauspieler die kritischen Tweets zwischen den Jahren 2009 und 2015 veröffentlichte, habe er seine Weltanschauung mittlerweile geändert. Er verdiene somit eine zweite Chance.

Mittlerweile haben über 10.000 Menschen (Stand: 16. Mai 2020) die Petition unterschrieben. Ob die Produzenten ihre Entscheidung deshalb überdenken, bleibt abzuwarten.

Auch interessant: Bekannte Serie gefährdet? Hauptdarstellerin schmeißt plötzlich hin.

Alle Infos zu "The Flash" auf einem Blick

SerieThe Flash
Veröffentlichungsdatum2014 (sechs Staffeln, eine weitere Staffel geplant)
Idee ausDC-Comics
GenreSuperhelden-Serie
LandUSA
SchauspielerGrant Gustin, Candice Patton, Danielle Panabaker uvm. 
Verfügbar aufPrime Video, Joyn

Video: "The Flash"-Star stirbt mit nur 16 Jahren

soa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare