Finale Staffel

„The Walking Dead“ – Zusammenfassung der ersten beiden Folgen der 11. Staffel enthüllt

Carol, Maggie, Rosita und Lydia zu sehen, die sich einer Horde von Walkern entgegenstellen.
+
Auf Twitter wurden bereits erste Bilder zur 11. Staffel veröffentlicht.

„The Walking Dead“ veröffentlicht Zusammenfassungen der ersten beiden Episoden der elften Staffel. Diese kündigen eine verzweifelte Selbstmord-Mission und weitere Commonwealth-Enthüllungen an.

Ab dem 22. August wird die elfte Staffel „The Walking Dead“ im US-Fernsehen ausgestrahlt. Nur einen Tag später dann auch in Deutschland*. Gleichzeitig wird die elfte Staffel auch die finale sein. 24 Episoden, die in drei Blöcke aufgeteilt sind, führen zum Ende des Zombie-Dramas. Dieses wird sich jedoch noch etwas ziehen, denn die letzten Folgen werden erst im Herbst 2022 im TV laufen. Vor einigen Tagen wurden bereits erste Bilder der elften Staffel enthüllt. Nun geht der US-Sender AMC noch einen Schritt weiter und veröffentlicht Zusammenfassungen der ersten beiden Folgen.

Auch interessant: „The Walking Dead“-Star verrät: Die Serie sollte gar nicht nach der 11. Staffel enden.

„The Walking Dead“: Das passiert in Staffel 11

„11 Wochen voller Enthüllungen bis zur 11. Staffel“ – das verspricht AMC bis zum Beginn von „The Walking Dead“. Der amerikanische Sender veröffentlichte nun nicht nur die Titel der ersten acht Episoden, sondern auch Zusammenfassungen der ersten beiden:

Folge 1101: Acheron Teil I (Regie: Kevin Dowling; Drehbuch: Angela Kang und Jim Barnes). „Als die Gruppe von einer kritischen Lebensmittelmission nach Alexandria zurückkehrt, merkt sie, dass es nicht genug ist. Maggie schlägt einen neuen Plan vor, möglicherweise eine Selbstmordmission. Doch welche Wahl haben sie? Sie müssen mehr Nahrung für alle ihre Leute finden, um zu überleben und Alexandria effizient wieder aufzubauen. Wenn sie das nicht tun, fällt Alexandria und reißt sie mit in den Abgrund. Als sie unterwegs sind, bricht ein heftiger Sturm aus, der sie in einen U-Bahn-Tunnel zwingt. Als die Nerven blank liegen und der Argwohn wächst, bricht das Chaos aus. Der Terror ist unerbittlich, während die Menschen einen Eindruck davon bekommen, was Maggie und ihre Gruppe durchmachen mussten, bevor sie nach Alexandria zurückkehrten. In der Zwischenzeit werden die von den fremden Soldaten gefangen genommenen Personen an einen anderen, nicht näher bezeichneten Ort verlegt.“

Folge 1102: Acheron: Teil II (Regie: Kevin Dowling; Drehbuch: Angela Kang und Jim Barnes). "Die Gruppe entdeckt, dass es ein Mitglied nicht geschafft hat, sich im U-Bahn-Wagen in Sicherheit zu bringen. Umgeben von Walkern ist es ein garantierter Todeswunsch, zurück in den Tunnel zu gehen, um zu suchen. Alle Augen sind auf Negan gerichtet, als sich das Überlebens-Motto verändert. Es heißt nicht länger "Keiner bleibt zurück". Das Motto lautet jetzt "Wir machen weiter". Mit nur noch wenig Munition und Energie muss sich die Gruppe bereit machen, denn die Walker haben einen Weg in die U-Bahn gefunden. In der Zwischenzeit befindet sich Daryl in seiner eigenen intensiven, höllischen Situation, als er versucht, Dog zu finden und mehr findet, als er erwartet hat; und Yumiko stellt den Prozess am Außenposten des Commonwealth infrage, was ihre Zukunft und die von Eugene, Ezekiel und Princess bedroht."

Die Titel der ersten Episoden „The Walking Dead“

  • 1101 - Acheron: Teil I
  • 1102 - Acheron: Teil II
  • 1103 - Hunted
  • 1104 - Rendition
  • 1105 - Out of the Ashes
  • 1106 - On the Inside
  • 1107 - Promises Broken
  • 1108 - For Blood

Schon im Vorfeld hatte AMC neue Bilder der elften Staffel enthüllt. Eines davon zeigt eine erschütternde Zombie-Attacke, die in einem U-Bahn-Wagon stattfindet. Nun wissen Fans also auch, was es mit dem Bild auf sich hat. Interessant ist auch, dass das Commonwealth einfach als solches bezeichnet wird. Bisher hatte AMC gezögert, zu bestätigen, dass es sich bei der mysteriösen Soldatengruppe tatsächlich um die aus den Comics bekannte Gemeinschaft handelt, auf die die Fans schon lange gewartet haben. (cw) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: „The Walking Dead“: Darsteller erhält Morddrohungen wegen unliebsamer Rolle.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Auch interessant

Kommentare