Unzufriedenheit

„The Walking Dead“ erntet Shitstorm wegen neuer Folge der 10. Staffel

Eine Szene der Serie „The Walking Dead“.
+
Eine Folge von „The Walking Dead“ hat für Furore unter den Fans gesorgt.

Derzeit strahlen AMC und Sky die Bonusfolgen der 10. Staffel von „The Walking Dead“ aus. Eine davon kommt bei den Zuschauern gar nicht gut an.

Die Fans von „The Walking Dead“ bekommen derzeit eine Zugabe. Vor mehreren Monaten haben sich die Macher dazu entschieden, sechs Bonusfolgen* als Ergänzung der 10. Staffel zu veröffentlichen. Anschließend startet die Serie in ihr großes Finale, denn nach Season 11 soll offiziell Schluss sein. Das könnte viele Zuschauer traurig stimmen, doch es gibt zumindest eine positive Nachricht: Schon im Sommer 2021 möchte der amerikanische Sender AMC die ersten Episoden der letzten Staffel ausstrahlen. Normalerweise erscheinen neue Seasons erst im Herbst.

Anstatt sich zu freuen, sind viele Zuschauer aktuell damit beschäftigt, ihrer Wut Luft zu machen. Die neuste Episode „Splinter“ kam bei manchen Fans nämlich nicht gut an. Auf der Website IMDb erhielt sie mit 5,3 Sternen sogar die geringste Bewertung aller existierenden „The Walking Dead“-Folgen (Stand: 26. März 2021).

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 10. Staffel von „The Walking Dead“+++

„The Walking Dead“: Folge der 10. Staffel enttäuscht die Fans

„Noch so eine Episode und ich springe aus dem Fenster“, schrieb ein IMDb-Nutzer in Bezug auf die „The Walking Dead“-Folge „Splinter“. Auf der Seite sind weitere Kommentare dieser Art zu finden. Doch was genau stört die Zuschauer? Generell stehen viele Fans den sechs Bonusfolgen kritisch gegenüber, da sie die Story kaum vorantreiben. Stattdessen gehen die Macher darin näher auf die einzelnen Charaktere ein. „Splinter“ beispielsweise erzählt die Hintergrundgeschichte der noch relativ neuen Figur Princess (Paola Lázaro). Ihr Leben vor und nach der Apokalypse war von traumatischen Ereignissen geprägt, die sich noch immer negativ auf ihre Psyche auswirken. In der besagten Episode bekommen die Zuschauer Einblicke in ihre düstere Vergangenheit.

„Wir, die Zuschauer, verstehen mittlerweile, dass es in der Welt von ‚The Walking Dead‘ viel Schmerz und Leid gibt. Gebt uns also etwas, auf das wir uns in Zukunft freuen können und verschwendet euer Budget nicht dafür, noch mehr Schmerz und Leid auf den Bildschirm zu bringen“, schreibt ein weiterer IMDb-Nutzer. Die Kritik ist deutlich: Viele Fans wünschen sich mehr Episoden, die dem Haupthandlungsstrang folgen, anstatt Randgeschichten über die Figuren aufzugreifen.

Lesen Sie auch: „Die Bande aus der Baker Street“: Wird es eine 2. Staffel auf Netflix geben?

Video: Das macht „The Waking Dead“-Star Chandler Riggs heute

Mehr erfahren: Neue Produktion von Disney+ stellt Rekord als meistgesehene Serie auf.

„The Walking Dead“: Ist die Kritik der Fans an den Bonusfolgen berechtigt?

Ursprünglich wollte AMC die 10. Staffel gar nicht mit sechs Bonusfolgen ergänzen. Entsprechend hätten die Zuschauer von Vornherein nicht erwarten dürfen, dass die zusätzlichen Episoden den Haupthandlungsstrang weiter vorantreiben, erklärt das Magazin Screen Rant. Es sei von Anfang an die Intention der Macher gewesen, mit dem Bonusmaterial näher auf die Figuren einzugehen. Wer wissen will, wie die Geschichte der Bewohner von Alexandria weitergeht, muss sich wohl noch gedulden, bis die 11. Staffel auf Sky erscheint. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „The Walking Dead“ – Das sind die populärsten Figuren – stimmen Sie zu?

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Auch interessant

Kommentare