Ende schon nach 1. Staffel?

„The Walking Dead: World Beyond“: Wie geht es mit der Zombie-Serie weiter?

Die Zombie-Serie “The Walking Dead - World Beyond“ kommt bei Fans und Kritikern nicht gut an.
+
Die Zombie-Serie „The Walking Dead: World Beyond“ kommt bei Fans und Kritikern nicht gut an.

Die Serie „The Walking Dead: World Beyond“ war von Anfang an auf zwei Staffeln ausgelegt. Nach schlechten Kritiken fragen Fans sich aber, wie es weitergeht. 

Worum geht es in „The Walking Dead: World Beyond?“

Im Mittelpunkt der Handlung von „The Walking Dead: World Beyond“* steht eine Gruppe von Jugendlichen. Zehn Jahre nach der großen Zombie-Apokalypse führen die Schwestern Hope (Alexa Mansour) und Iris (Aliyah Royale) und ihre Freunde Elton (Nicolas Cantu), Huck (Annet Mahendru), Silas (Hal Cumpston), und Felix (Nico Tortorella) ein verhältnismäßig normales Leben.

Dieses wird ermöglicht durch eine Sicherheitszone, die vom Civil Republic Military errichtet wurde (von derselben Organisation wurde übrigens auch Rick Grimes in seiner letzten Szene bei „The Walking Dead“ mit einem Hubschrauber abgeholt). Die Illusion von Normalität wird allerdings gestört, als die Schwestern ihren Vater Leopold Bennet, der außerhalb der Kolonie arbeitet, in Gefahr glauben. Um ihn zu finden, betreten sie mit ihren Freunden die Welt hinter den Mauern ihrer Siedlung, in der natürlich schon jede Menge Untote auf sie warten. 

Mehr dazu: „The Walking Dead“- Star übernimmt Hauptrolle in neuer Netflix-Serie.

„The Walking Dead: World Beyond“: Wird es eine 2. Staffel geben?

Die erste Staffel des „The Walking Dead“-Ablegers ist seit dem 2. Oktober 2020 bei Amazon Prime abrufbar, die letzte Folge läuft am 6. Dezember 2020. Der Start für „World Beyond“ lief allerdings alles andere als optimal. Bei Rotten Tomatoes erreicht das Spin-Off 38% bei den Kritikern und lediglich 26% bei der Bewertung durch die Zuschauer. Auch bei Amazon Prime schneidet die Serie mit 2 von 5 Sternen überraschend schlecht ab (Stand: 10. November 2020). 

Lesen Sie auch: „The Walking Dead“: Hauptfigur könnte in 10. Staffel auf brutale Weise sterben.

Obwohl die gesamte Storyline für zwei Staffeln konzipiert wurde, stellt sich die Frage, ob die Produktion einer weiteren Staffel für die Serienmacher noch interessant ist. Dazu kommt, dass der Drehstart für die neuen Folgen wegen der Coronavirus-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben werden musste, was neben einem Zeitverlust auch zusätzliche Kosten verursacht. Laut kino.de könnte eine Option sein, die geplante Storyline statt im Fernsehen als Comicbuch zu veröffentlichen.

Gesicherte Aussagen der Serienmacher dazu gibt es allerdings bislang keine. Dagegen spricht, dass das Vertrauen in die anhaltende Strahlkraft des „The Walking Dead“-Universums offenbar groß ist. Schließlich sind unter anderem drei Kinofilme rund um Rick Grimes und ein Spin-Off mit den Charakteren Carol und Daryl geplant. (lw) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant: „The Walking Dead“ – Das sind die populärsten Figuren – stimmen Sie zu?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Auch interessant

Kommentare