Sein neues Leben

Wie geht es Ausreißer Flecki heute?

+
Flecki mit seinen neuen Besitzern, Lisa Metzler (l.) und Sven Hossalla.

München - Ganz Deutschland hat am Schicksal von Flecki teilgenommen. Der Hund wurde aus Kroatien mitgenommen und riss bei einem Rastplatz aus. Jetzt ist der Mischling endgültig in seinem neuen Zuhause angekommen.

Sein Schicksal bewegte ganz Deutschland. Flecki wurde von seinen Besitzern Lisa Metzler (24) und Sven Hossalla (36) aus einem Urlaub in Kroatien mitgenommen. Auf der Rückreise riss er auf einem Rastplatz aus. Zwei Wochen harrten die frisch gebackenen Hundeeltern aus, ehe sie Flecki wieder in die Arme schließen konnten. Das war vor fünf Wochen.

Heute hat sich der Mischling gut in seinem neuen Zuhause in Longuich bei Trier eingewöhnt. „Ihm geht es sehr gut. Er hat sich bei uns eingelebt und es klappt eigentlich alles besser, als wir es erwartet hatten“, sagt Hossalla im Gespräch mit der tz. Auch mit Hundeschwester Layla versteht sich Flecki ausgezeichnet, betont der 36-Jährige. „Die beiden spielen sehr viel zusammen und schmusen miteinander.“ Der Rüde zeige sich zwar hin und wieder ein bisschen eifersüchtig, da müsse er noch in die Schranken gewiesen werden, lacht der Hundepapa.

Das Risiko einer erneuten Flucht wird derzeit vorerst mit einer Leine vermieden, aber „er macht überhaupt keine Anstalten, dass er weg will“. Flecki dürfe ohne Leine nur in den umzäunten Garten. Das soll die nächsten Monate auch erstmal so bleiben. Dann „werden wir es auch mal ohne Leine probieren, das ist ja auch unser Ziel“. Die tz wünscht alles Gute!

DL

Auch interessant

Meistgelesen

Gassi trotz Hausarrest
Gassi trotz Hausarrest
Aquarium nicht mit desinfizierten Händen säubern
Aquarium nicht mit desinfizierten Händen säubern
Minihühner halten: Wachteln lieben Sandbäder
Minihühner halten: Wachteln lieben Sandbäder

Kommentare