Tier-Ernährung

Dicke Hunde nicht mit Getreide füttern

+
Auch wenn er noch so lieb schaut: Getreidehaltiges Futter und Leckerlis sollten Hundehalter meiden.

Hamburg - Moppelige Hunde bekommen besser kein Futter mit Getreide. Worauf Tierhalter bei der Ernährung ihres Lieblings achten müssen.

Getreide wird in der Leber in Fett umgewandelt. Auch Leckerlis sollten deshalb besser nicht auf dem Futterplan stehen, empfiehlt die Organisation Vier Pfoten. Stattdessen profitiert der Vierbeiner mehr von Spielen oder langen Spaziergängen als Belohnung.

Als Faustregel für tierisches Übergewicht gilt: Unterscheidet sich die Taille des Tieres nicht mehr deutlich vom Umfang des Brustkorbs oder sind die Rippen nur noch schwer zu fühlen, ist das Tier zu dick. Am besten vereinbaren Halter dann einen Diätplan mit dem Tierarzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

"Friss die Hälfte" ist nichts für dicke Hunde
"Friss die Hälfte" ist nichts für dicke Hunde
Haben Ratten Spaß am Versteckspiel?
Haben Ratten Spaß am Versteckspiel?
Meerschweinchen-Pubertät für Bindung nutzen
Meerschweinchen-Pubertät für Bindung nutzen
Tierkrankenversicherungen für Hund und Katze
Tierkrankenversicherungen für Hund und Katze

Kommentare