Amtliche Warnung: Gewitterfront zieht weiter Richtung Süden und Osten

Amtliche Warnung: Gewitterfront zieht weiter Richtung Süden und Osten

Polizei auf Rettungs-Mission

Tier traut sich nicht über die Straße und klammert sich an Pfahl

Ein tierischer Vorfall in Ecuador sorgt für Erheiterung im Netz: Ein Faultier, welches sich nicht allein über die Straße traut, erfährt Hilfe von der Polizei und Liebe von der ganzen Welt.

Mittlerweile wurde der Facebook-Post der "Comisión de Tránsito del Ecuador" fast 50.000 mal geliked. Zu unerwarteter Bekanntheit gelangte dabei ein kleines Faultier, das sich hilflos am Pfosten einer Leitplanke festklammerte:

 

Eigentlich wollte es die vielbefahrene Straße überqueren, zum Glück entschied es sich dann doch dagegen. Am Pfosten ausharrend, wartete es auf seine Retter: die örtlichen Polizei-Beamten.

 

Auf der offiziellen Facebook-Seite der Behörde bedankte sich die Polizei für die öffentliche Unterstützung und teilte mit, dass ein Tierarzt keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen des Faultiers feststellen konnte.

En Los Ríos colaboramos con un hermoso perezoso, que pretendía cruzar el anillo vial de Quevedo

Posted by Comisión de Tránsito del Ecuador on Freitag, 22. Januar 2016

 

Abschließend gab die Polizei bekannt, dass "das berühmteste Faultier der Welt" glücklich in seiner natürlichen Umgebung angekommen ist.

 

 

 

Rubriklistenbild: © Facebook / Comisión de Tránsito del Ecuador

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Blutspende für Bello und Mieze
Blutspende für Bello und Mieze
Korallen im Aquarium brauchen eine besondere Pflege
Korallen im Aquarium brauchen eine besondere Pflege
Krankenkasse muss keinen Unterhalt für Haustiere zahlen
Krankenkasse muss keinen Unterhalt für Haustiere zahlen
Warum Rasenschnitt Kaninchen und Co nicht bekommt
Warum Rasenschnitt Kaninchen und Co nicht bekommt

Kommentare