1. tz
  2. Leben
  3. Tiere

Katze schläft auf dem Rücken – was uns die Schlafposition verrät

Erstellt:

Von: Nina Marie Jarosch

Kommentare

Schläft eine Katze auf dem Rücken, ist sie völlig entspannt.
Schläft eine Katze auf dem Rücken, ist sie völlig entspannt. (Symbolbild) © Ardea/Imago

Katzen schlafen bis zu 16 Stunden täglich. Dabei verrät die Schlafposition viel über das Wohlbefinden und die Gesundheit des Tieres.

München – Katzen sind die absoluten Weltmeister in Sachen Schlaf. Bis zu 16 Stunden täglich verbringen die Samtpfoten dösend oder schlummernd – und das teilweise in den verrücktesten Positionen. Was viele nicht wissen: die Art und Weise, wie eine Katze schläft, sagt viel über ihr Wohlbefinden aus. Was bedeutet es, wenn sich eine Katze beim Schlafen zusammenrollt oder wenn sie auf dem Rücken liegt und alle Viere von sich streckt? Was die Schlafposition über Ihre Katze verrät, weiß Landtiere.de.

Schläft eine Katze auf dem Rücken und streckt alle Viere von sich, kann man davon ausgehen, dass die Katze tiefenentspannt ist. So schlafen unsere Stubentiger nur, wenn sie sich total wohl und geborgen fühlen, denn der verletzliche Bauch und Hals werden offen präsentiert. Bei einem Angriff wären sie dem Gegner ausgeliefert. Es zeigt, dass die Katze die Umgebung als sicher betrachtet und uns vertraut.

Auch interessant

Kommentare