Schlag gegen Kinderporno-Ring: Polizei sichtlich geschockt von Details - „Elend, Leid, Martyrium“

Schlag gegen Kinderporno-Ring: Polizei sichtlich geschockt von Details - „Elend, Leid, Martyrium“

Große Debatte: Darf man das?

"Fein und bekömmlich": Dieser Mann isst Katzen!

+
Der Hobby-Jäger Martin Bühlmann hat kein Problem mit dem Verzehr von Katzen.

Schweiz/Appenzell - Ein ehemaliger Logopäde bekennt sich in einer Doku des Schweizer Fernsehens als Fan von Katzenfleisch. Seine Spezialität: "Katzenpfeffer". Verboten ist der Konsum von Stubentigern bei den Eidgenossen indes nicht.  

"Schmeckt ähnlich wie Hase" - behauptet der Jäger Martin Bühlmann über den Verzehr von Katzenfleisch.

Wenn in der Appenzeller Gegend von Martin Bühlmann den Bauern zu viele Katzen herumstromerten, wurde er zu Hilfe gerufen. Nicht, weil er einen Gnadenhof betrieb, sondern weil er sich gern mal einen "Katzenpfeffer" zubereitet. Der Ex-Logopäde steht zu seinen Gaumenfreuden: "Katze schmeckt sehr gut, ähnliche wie Hase. Fein und bekömmlich." 

Das Schweizer Fernsehen stöberte den Rentner im Kanton Appenzell/Innerrhoden für die

Sendung "Das Tier und wir"

auf und löste eine große Debatte unter Fleischkonsumenten und Tierliebhabern aus. Bemerkenswerterweise sehen in vielen Debatten nicht wenige Menschen keinen Unterschied zwischen dem Verzehr von Huhn, Schwein oder Rind und Katze oder Hund. Und tatsächlich ist das Essen von Katzenfleisch in der Schweiz nicht verboten, jedoch darf es nicht verkauft werden. Zudem müssen die Tiere "tierschutzkonform" getötet werden. Das gleiche gilt auch für Hunde.

Tierschützer schreien auf und fordern ein Verbot der Katzen- und Hundeschlachtungen. Bühlmann hingegen versteht das nicht. So sagte er gegenüber dem SRF: "Ich finde solche Gerichte und auch Katzenfleisch ethisch vertretbarer als beispielsweise Meeresfrüchte oder Sushi, das von so weit her kommt. Das kommt bei mir nicht auf den Tisch." 

Andrew Weber

Auch interessant

Meistgelesen

Leckerli fürs Pferd selber backen
Leckerli fürs Pferd selber backen
Bremsen- oder Mückenstiche bei Pferden schnell kühlen
Bremsen- oder Mückenstiche bei Pferden schnell kühlen

Kommentare