Wetterprognose

Können wir uns auf weiße Weihnachten freuen?

München - Leise rieselt der Schnee - so wünschen wir uns das Wetter an Weihnachten, damit es am Fest der Liebe richtig kuschelig ist. Wie stehen dieses Jahr die Chancen für weiße Weihnachten?

Für viele ist nichts romantischer als weiße Weihnachten. Wenn die Landschaft unter einer Schneedecke versinkt, wird es im Haus bei festlicher Beleuchtung erst so richtig stimmungsvoll. Doch in diesem Jahr wird es eher unwahrscheinlich, dass sich der weiße Schneetraum an Weihnachten erfüllen wird. Das verrät Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net in einer ersten Prognose.

"Das Wetter kommt in den nächsten sieben bis zehn Tagen über Mitteleuropa quai zum Stillstand", so der Wetterexperte. Das heißt: Es bleibt zwar abwechslungsreich mit Sonnenschein, Wolken und Nebel, doch die Temperaturen fallen tagsüber nicht unter 3 Grad Celsius und können sogar bis zu 10 Grad Celsius erreichen. Nur nachts gibt es stellenweise leichten Frost.

Winterpanorama: So schön ist der Dezember in den Bergen

So schön ist der Winter in den Bergen

In den Bergen zeigt sich der Winter in voller Pracht: Schneebedeckte Gipfel und winterliche Sonnenstrahlen ziehen Wanderer an - wie hier zur Wallbergkapelle auf dem Berg am Tegernsee. © dpa
Eine verschneite Kapelle in Nesselwang im Allgäu. © dpa
Kurz nach Sonnenaufgang ist auf dem "Höchsten" in Baden-Württemberg alles von Frost überzogen. © dpa
Eine Frau mit Kind wandern auf den "Höchsten" in Baden-Württemberg. © dpa
Spaziergänger auf einer Aussichtsplattform auf dem Pfänder im österreichischen Vorarlberg. © dpa
Ein Mann fotografiert auf dem Pfänder im österreichischen Vorarlberg. © dpa
Zwei Rothirsche in einem Wildgehege auf dem Pfänder im österreichischen Vorarlberg. © dpa
Nebelverhüllt ist die Landschaft in der Nähe zur Schweiz. © dpa
Nebelverhüllt ist die Landschaft in der Nähe zur Schweiz. © dpa
Ein einzelner Bergrücken im hessischen Taunus schaut aus der Wolkendecke heraus. © dpa
Zwei Wanderer auf dem Großen Feldberg in Hessen. © dpa
Wintersonne durchbricht den Wald auf dem Großen Feldberg im hessischen Taunus. © dpa
Wanderer genießen die Aussicht auf dem Großen Feldberg in Hessen. © dpa
...schnell noch ein Foto von dem traumhaften Blick! © dpa

Laut aktuellen Berechnungen werde dieser Wettertrend laut Jung auch über den 20. Dezember hinaus gehen. "Die Chancen für weiße Weihnachten im Flachland sinken mit jedem Tag, an dem sich dieses milde Hochdruckwetter weiter fortsetzt", erklärt er.

Der Wettertrend an Weihnachten im Detail:

Heiligabend: Im Südosten 3 bis 6 Grad Celsius, sonst mit bis zu 12 Grad Celsius recht mild. Viele Wolken, die hin und wieder auch Regen bringen - aber wohl keinen Schnee.

1. Weihnachtstag:  Wieder mild mit Temperaturen zwischen 4 und 12 Grad Celsius, grau und trüb mit etwas Regen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare