Brandgefahr

Batterien und Akkus nicht im Hausmüll entsorgen

Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus müssen in Batteriesammelbehältern im Einzelhandel oder auf Recyclinghöfen entsorgt werden. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn
+
Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus müssen in Batteriesammelbehältern im Einzelhandel oder auf Recyclinghöfen entsorgt werden. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn

Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus werden in Handys und Laptops verbaut. Funktionieren sie nicht mehr richtig, müssen sie entsorgt werden. Wie das geht.

Berlin (dpa/tmn) - Egal ob E-Bikes, Handys oder Laptops: Sie alle werden mit Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus betrieben. Nach dem Gebrauch dürfen diese Batterien und Akkus aber nicht einfach in den Hausmüll geworfen werden.

Batterien und -Akkus müssen gesondert in Batteriesammelbehältern im Einzelhandel oder auf Recyclinghöfen entsorgt werden, rät der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft. Denn es kann zu einem Kurzschluss führen, wenn Lithium-Ionen-Batterien oder -Akkus beschädigt werden.

Im schlimmsten Fall entzündet sich daran dann ein Brand, entweder in der Abfalltonne, im Müllfahrzeug oder in den Sortieranlagen der Entsorgungsunternehmen. Das kann unter Umständen Menschenleben gefährden.

© dpa-infocom, dpa:200728-99-953385/2

Brennpunkt Batterie

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fliegen in der Wohnung: Mit diesen Hausmitteln können Sie sie ruckzuck vertreiben
Fliegen in der Wohnung: Mit diesen Hausmitteln können Sie sie ruckzuck vertreiben
Mit diesen Tricks sind braune Ablagerungen in der Toilette endgültig Geschichte
Mit diesen Tricks sind braune Ablagerungen in der Toilette endgültig Geschichte
Frau schüttet etwas Essig auf Pflanzen - dabei passiert absolut Unerwartetes
Frau schüttet etwas Essig auf Pflanzen - dabei passiert absolut Unerwartetes
Schluss mit nervigen Fettspritzern im Backofen - dank dieser Hausmittel
Schluss mit nervigen Fettspritzern im Backofen - dank dieser Hausmittel

Kommentare