Hausmittel

Dieser geniale Trick macht Ihre Handtücher wieder weich - ganz ohne Weichspüler

Wenn das Handtuch zu kratzig ist, hilft Ihnen ein einfacher Trick weiter.
+
Wenn das Handtuch zu kratzig ist, hilft Ihnen ein einfacher Trick weiter.

Sie finden Ihre Handtücher zu kratzig? Keine Sorge: Eine genialer Hausmittel-Trick sorgt wieder für fluffig weiche Fasern - ganz ohne Weichspüler.

  • Nicht jeder hat Lust auf kratzige Handtücher.
  • Um Sie wieder weich zu bekommen, braucht es aber keinen Weichspüler.
  • Ein Hausmittel sorgt für Abhilfe.

Dem einen sind die Handtücher zu weich, dem anderen zu kratzig: Wenn Sie eher zur letzteren Kategorie gehören, dann haben wir jetzt gute Nachrichten für Sie. Mithilfe eines Hausmittel-Tricks machen Sie Ihre Handtücher ganz einfach wieder fluffig. Dafür brauchen Sie nicht einmal einen Weichspüler*: Schließlich hat dieser ein wenig an Beliebtheit eingebüßt, da er Handtüchern die Saugfähigkeit nimmt und die Umwelt belastet.

Dieser einfache Trick lässt Ihre Handtücher wieder schön weich werden

Stattdessen können Sie auf ein allseits bekanntes Hausmittel zurückgreifen. Wie der Trick funktioniert, hat die Influencerin Kait, die in sozialen Netzwerken als "A Clean Bee" (dt. "Eine Putzbiene") bekannt ist, auf dem Videoportal TikTok erläutert. Dort wurde ihr Clip seit Anfang 2020 mittlerweile über 20.000 Mal angesehen.

Und der Trick ist wirklich denkbar einfach: Alles, was Sie dazu benötigen ist Backpulver, Wasser und eine Badewanne. Folgendermaßen müssen Sie laut der Influencerin vorgehen: Die Badewanne wird mit hießem Wasser gefüllt und pro vier Liter ein Cup Backpulver* hinzugegeben. Die amerikanische Maßeinheit Cup entspricht hierzulande etwa 130 Gramm Backpulver. Anschließend werden die betroffenen Handtücher für mindestens eine Stunde in die Badewanne gelegt. Sie dürfen aber auch über Nacht darin liegen bleiben.

Auch interessant: Warum Sie Ihre Handtücher schon immer falsch gewaschen haben.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Handtücher lange genug in der Backpulver-Mischung gelegen haben, können Sie diese ganz normal in die Wäsche geben - aber natürlich ohne Weichspüler. Wie Sie laut der Influencerin feststellen werden, sind diese nun wieder schön weich.

Mehr erfahrenFrau testet mit Trick, wie dreckig ihre frischen Handtücher sind - mit entsetzlichem Ergebnis.

Auf dem Videoportal löste der Trick auf jeden Fall Begeisterung aus. Wie das Online-Portal The Sun berichtet, schrieb einer: "Toller Tipp. Ich mache das jetzt schon eine Weile so und es funktioniert. Es ist faszinierend, wie Weichspüler-Werbung es schafft, es völlig normal wirken zu lassen." Eine weitere Person meinte: "Du bist super, du hast mir mein Leben erleichtert."

Lesen Sie auch: Handtücher richtig waschen - das müssen Sie jetzt beachten.

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie?
Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie? © pixabay
Hausmittel Nummer 1: Weißer Essig entfernt Obstflecken. Weißer Essig bringt leider nur wenig gegen hartnäckige Flecken von Obst oder Beeren. Versuchen Sie es lieber mit Bleichmittel.
Hausmittel Nummer 1: Weißer Essig entfernt Obstflecken. Weißer Essig bringt leider nur wenig gegen hartnäckige Flecken von Obst oder Beeren. Versuchen Sie es lieber mit Bleichmittel. © pixabay
Hausmittel Nummer 2: Frische Blutflecken auf der Kleidung werden so schnell wie möglich mit kaltem Wasser ausgespült.  Diesen Tipp sollten Sie laut dem Experten unbedingt beherzigen. Zusätzlich zum kalten Wasser können Sie Spülmittel oder Seife hinzugeben. Verwenden Sie jedoch niemals heißes Wasser: Die Wärme lässt den Eiweißanteil im Blut gerinnen und so wird der Fleck erst recht hartnäckig.
Hausmittel Nummer 2: Frische Blutflecken auf der Kleidung werden so schnell wie möglich mit kaltem Wasser ausgespült. Diesen Tipp sollten Sie laut dem Experten unbedingt beherzigen. Zusätzlich zum kalten Wasser können Sie Spülmittel oder Seife hinzugeben. Verwenden Sie jedoch niemals heißes Wasser: Die Wärme lässt den Eiweißanteil im Blut gerinnen und so wird der Fleck erst recht hartnäckig. © pixabay
Hausmittel Nummer 3: Schwarztee auf der Kleidung wird mit dem Glasreiniger entfernt. Davon ist abzuraten: Wenn der Fleck noch frisch ist, hilft es bereits den Stoff mit Wasser einzuweichen. Anstatt Glasreiniger sollte ein Spezialfleckenentferner verwendet werden.
Hausmittel Nummer 3: Schwarztee auf der Kleidung wird mit dem Glasreiniger entfernt. Davon ist abzuraten: Wenn der Fleck noch frisch ist, hilft es bereits den Stoff mit Wasser einzuweichen. Anstatt Glasreiniger sollte ein Spezialfleckenentferner verwendet werden. © pixabay
Hausmittel Nummer 4: Senfflecken gehen mit Sodawasser weg. Dieser Trick funktioniert nur, wenn die Flecken noch ganz frisch sind. Bei eingetrockneten Flecken helfen Fleckenvorbehandlungsmittel oder flüssiges Waschmittel.
Hausmittel Nummer 4: Senfflecken gehen mit Sodawasser weg. Dieser Trick funktioniert nur, wenn die Flecken noch ganz frisch sind. Bei eingetrockneten Flecken helfen Fleckenvorbehandlungsmittel oder flüssiges Waschmittel. © pixabay
Hausmittel Nummer 5: Glanzflecken werden mit Essigwasser ausgebürstet. Vergessen Sie das Essigwasser und feuchten Sie die Bürste einfach leicht an. Den Glanzfleck aufrauen und dann ab in die Wäsche mit der Kleidung.
Hausmittel Nummer 5: Glanzflecken werden mit Essigwasser ausgebürstet. Vergessen Sie das Essigwasser und feuchten Sie die Bürste einfach leicht an. Den Glanzfleck aufrauen und dann ab in die Wäsche mit der Kleidung. © pixabay
Hausmittel Nummer 6: Wachsflecken entfernen, indem man Löschpapier darüberlegt und darüber bügelt. Bei dieser Methode verschlimmert sich der Fleck nur - entfernen Sie das Wachs lieber zuerst mit der Hand und behandeln ihn dann mit einem Wachsfleckenentferner. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück bei höchst möglicher Temperatur in der Waschmaschine.
Hausmittel Nummer 6: Wachsflecken entfernen, indem man Löschpapier darüberlegt und darüber bügelt. Bei dieser Methode verschlimmert sich der Fleck nur - entfernen Sie das Wachs lieber zuerst mit der Hand und behandeln ihn dann mit einem Wachsfleckenentferner. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück bei höchst möglicher Temperatur in der Waschmaschine. © pixabay
Hausmittel Nummer 7: Kugelschreiberflecken lassen sich mit Parfüm lösen. Das stimmt! Der Alkohol im Parfüm ist ein gutes Lösungsmittel. Beträufeln Sie den Kugelschreiberfleck damit, reiben Sie ihn ein und stecken Sie das Kleidungsstück in die Wäsche.
Hausmittel Nummer 7: Kugelschreiberflecken lassen sich mit Parfüm lösen. Das stimmt! Der Alkohol im Parfüm ist ein gutes Lösungsmittel. Beträufeln Sie den Kugelschreiberfleck damit, reiben Sie ihn ein und stecken Sie das Kleidungsstück in die Wäsche. © pixabay
Hausmittel Nummer 8: Verwende Essig im letzten Spülgang anstatt Weichspüler. Auf diesen Tipp sollten Sie verzichten: Zwar hilft der Essig beim Reinigen der Wäsche, doch er kann auch zu einem großen Schaden an der Waschmaschine führen, da er Kunststoff- und Metallteile angreift. Also bleiben Sie lieber beim Weichspüler.
Hausmittel Nummer 8: Verwende Essig im letzten Spülgang anstatt Weichspüler. Auf diesen Tipp sollten Sie verzichten: Zwar hilft der Essig beim Reinigen der Wäsche, doch er kann auch zu einem großen Schaden an der Waschmaschine führen, da er Kunststoff- und Metallteile angreift. Also bleiben Sie lieber beim Weichspüler. © pixabay
Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie?
Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie? © pixabay

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare