Wetter: Neue DWD-Warnung bis hin zu Stufe Rot! Jetzt wird es richtig ungemütlich

Wetter: Neue DWD-Warnung bis hin zu Stufe Rot! Jetzt wird es richtig ungemütlich

Kaltmieten um 8,5 Prozent rauf

Große Tabelle: Wie viel kostet Ihre Postleitzahl?

+

München - Wenn das kein Alarmsignal ist: Die Schere bei den Münchner Mieten geht zusammen – die bislang noch etwas günstigeren Wohnungen verteuern sich stärker als die Nobel-Apartments!

Das kommt beim neuen München-Report des Beratungsunternehmens JonesLangLaSalle heraus. Wo sollen denn die normalen Leute noch wohnen?

Ganz konkret: Wer heute in eine vergleichsweise günstige Bestandswohnung aus den 50er-Jahren einziehen will, muss im Schnitt 14,40 Euro pro Quadratmeter kalt hinlegen – das Plus von elf Prozent bedeutet den höchsten Preisanstieg. Bei den teuersten Wohnungen, den Altbau-Apartments bis zum Jahr 1919 fällt der Anstieg mit nur fünf Prozent dagegen am kleinsten aus! Hier werden im Schnitt 16,65 Euro aufgerufen. Die Preise nähern sich also auf höchstem Niveau an. Das zeigt auch die Übersicht aller Postleitzahlengebiete in den Stadtvierteln.

Im Schnitt müssen die Mieter beim Einzug 15 Euro pro Quadratmeter kalt hinlegen. Im Jahr 2005 waren es noch keine 11 Euro. „Das hohe Mietpreiswachstum der Vorjahre setzt sich unvermindert fort“, diagnostizieren die Experten. Im Mittel liegt das Plus bei 8,5 Prozent. Kein Wunder, dass das Angebot im Bestand um ein Drittel eingebrochen ist. Wer soll denn bei den neuen Preisen noch umziehen?

Neubauwohnungen in zentralen Lagen kosten derzeit 19 Euro pro Quadratmeter kalt! Jedes fünfte Angebot gehört mittlerweile zu dem Segment. Hier finden die Experten sogar lobende Worte für die Stadt: Mit ihrer aktiven Wohnungsbaupolitik habe sie es nach schlechten Jahren geschafft, zuletzt für rund 8000 neue Bleiben zu sorgen. Sie warnen aber auch, dass die sinkende Zahl an Baugenehmigungen darauf hindeuten, dass es bald weniger neue Wohnungen gibt.

Die Mietpreis-Entwicklung in allen Münchner Vierteln (hier vergrößern)

Bei den Kaufpreisen ist die gesamte Entwicklung vergleichbar – nur noch viel dramatischer! Eigentumswohnungen sind im Jahresvergleich um fast 12 Prozent teurer geworden – der Quadratmeter kostet im Schnitt schon 5130 Euro. Im Jahr 2008 waren es noch keine 3000 Euro. Das gleiche Bild: Die günstigsten Apartments verteuern sich am stärksten. Einfache Bestandswohnungen aus den 60er-Jahren steigen um 15 Prozent – auf fast 4000 Euro pro Quadratmeter.

Obersendling

Auf dem alten Siemens-Areal ist die „Südseite“ fast fertig – die Mieten klettern im PLZ-Bereich 81379 um 14 Prozent auf 15,15 Euro!

Milbertshofen

Im Norden (PLZ-Bereich 80933) sind die Mieten explodiert: allein von 2010 bis 2012 um 24 Prozent

Freiham

Von 11,60 Euro auf 12,55 Euro: Um acht Prozent stiegen die Kosten im Münchner Westen (PLZ 81243)

Im Umland höhere Preise

Bis zu elf Prozent teurer – die Münchner Mieten explodieren, so eine Steigerung gab es nie zuvor. Aber im Umland ist es noch schlimmer: Nach Angaben des Immobilienverbands Deutschland (IVD) erhöhte sich der durchschnittliche Mietpreis für Wohnungen ab Baujahr 1950 (guter Wohnwert) im Umland um 12 Prozent. Kostete eine Wohnung in den kreisfreien Städten rund um München im Frühjahr 2010 noch 9,20 Euro pro Quadratmeter, schlugen im Herbst 2013 bereits 10,30 Euro zu Buche. Aber: Im gleichen Zeitraum stieg der Kaufpreis für Eigentumswohnungen um 25,6 Prozent an. Für Investoren reduziert sich damit die Rendite.

David Costanzo

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mütter testen bizarren Putz-Hack - und sind über Ergebnis verblüfft
Mütter testen bizarren Putz-Hack - und sind über Ergebnis verblüfft
Frau testet ungewöhnlichen Trick gegen Kalk in Toilette - es funktioniert
Frau testet ungewöhnlichen Trick gegen Kalk in Toilette - es funktioniert
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden
Frau reinigt fast zehn Jahre lang nicht den Backofen - bis sie diesen Trick probiert
Frau reinigt fast zehn Jahre lang nicht den Backofen - bis sie diesen Trick probiert

Kommentare