Schöner als Eierkarton

Hellhörige Wohnung? Diese einfachen Tricks haben schalldämmende Wirkung

Vor allem Altbauwohnungen sind häufig sehr hellhörig. Mit ein paar Einrichtungstipps wirken Sie dem entgegen.
+
Vor allem Altbauwohnungen sind häufig sehr hellhörig. Mit ein paar Einrichtungstipps wirken Sie dem entgegen.

Ihr Nachbar zockt, spielt Klarinette oder hat einen Streit - und Sie bekommen alles mit. Das Los einer hellhörigen Wohnung - doch dagegen kann man etwas tun.

  • Vor allem in Städten wie Hamburg, München oder Stuttgart ist bezahlbarer Wohnraum knapp: Wer eine Wohnung gefunden hat, muss häufig Abstriche machen.
  • Neben dem fehlenden Fenster im Bad finden sich viele deshalb auch mit schlechtem Schallschutz ab.
  • Bauliche Veränderungen sind häufig nicht möglich oder extrem teuer. Doch es gibt auch günstige und leicht umsetzbare Schallschutzmittel.

Sie möchten Ihren Nachbarn nicht mehr beim Beischlaf zuhören? Auch das ewige Gezanke der Nachbarskinder haben Sie gehörig satt*? Dann könnten Sie folgende Maßnahmen zum Schallschutz interessieren, die jeder Mieter einfach umsetzen kann - ohne vorab eine Genehmigung einzuholen.

Schalldämmende Wirkung: Textile Wandbilder und gut positionierte Möbel

Zwar gibt es bauliche Normen für den Schallschutz, doch vor allem in alten Immobilien reichen diese nicht immer aus. Die Spülung oder der Fernseher ist trotzdem durch Wände hindurch zu hören. Wer ein paar einfache Kniffe kennt, kann dem entgegenwirken.

Folgende Maßnahmen haben schalldämmende Wirkung:

  • Stellen Sie große Möbelstücke an die Wand: Ein großer Kleiderschrank oder eine lange Schrankwand schlucken Teile des Schalls. Silke Schön, Raumausstatterin aus Berlin, gibt ntv zufolge allerdings zu Bedenken: "Wenn der Schrank aus Stabilitätsgründen an der Wand verschraubt wird, ist die ganze Wirkung hin".
  • Wählen Sie Ihr Möbiliar mit Bedacht: "Große, glatte Flächen reflektieren den Schall", so Schön: "Dreidimensionale Flächen hingegen brechen den Schall, lenken ihn ab und verteilen ihn im Raum." Übertragen auf die eigene Wohnung bedeutet das: Purismus in Hinblick auf die Einrichtung ist nicht förderlich. Schalldämmend wirkt dagegen eine Mischung aus kleinteiligen Möbeln, Regalen*, Raumteilern und Schrankwänden.
  • Die richtigen Textilien: Wer auf kuschelige Teppiche und schwere Vorhänge aus Velours setzt, schützt sich vor den Geräuschen aus den Nachbarhaushalten. Auch Plissees seien gut: "Je mehr Falten sie werfen, umso besser der Schallschutz", so Raumausstatter-Meisterin Schön.
  • Textile Wandbilder schlucken Schall: Im Mittelalter zur Wärmeisolation genutzt, entfalten Gobelins modernen Charme an Türen und Wänden - und schützen auch vor Schall.

Weiterlesen: Dunkle Räume hell gestalten - mit diesen Tricks funktioniert's.

jg

Bitte Abstand halten - Einrichtungstipps fürs Schlafzimmer

Die meisten Betten stehen mit dem Kopfteil zur Wand - dazu wird auch geraten. Das befriedigt ein Sicherheitsbedürfnis der Menschen. Foto: DGM
Die meisten Betten stehen mit dem Kopfteil zur Wand - dazu wird auch geraten. Das befriedigt ein Sicherheitsbedürfnis der Menschen. © DGM
Wer ausreichend Platz im Schlafzimmer hat, stellt das Bett am besten so, dass an den Seiten 80 Zentimeter Platz zum Einsteigen und Aufstehen bleibt. Foto: DGM
Wer ausreichend Platz im Schlafzimmer hat, stellt das Bett am besten so, dass an den Seiten 80 Zentimeter Platz zum Einsteigen und Aufstehen bleibt. © DGM
Schlichte Farben, eine reduzierte Einrichtung - das sind die Rezepte für eine gute Einrichtung des Schlafzimmers. Foto: VdM
Schlichte Farben, eine reduzierte Einrichtung - das sind die Rezepte für eine gute Einrichtung des Schlafzimmers. © VdM
Weniger ist hier mehr: Das Schlafzimmer ist besser zurückhaltend und dezent eingerichtet. Das soll den Schlaf fördern. Foto: VdM
Weniger ist hier mehr: Das Schlafzimmer ist besser zurückhaltend und dezent eingerichtet. Das soll den Schlaf fördern. © VdM
Grüne Akzente machen sich gut im Schlafzimmer - die Farbe soll eine beruhigende Wirkung haben. Foto: VdM
Grüne Akzente machen sich gut im Schlafzimmer - die Farbe soll eine beruhigende Wirkung haben. © VdM
In das Schlafzimmer passt am besten warm-weißes Licht, das gemütlich wirkt. Energiesparlampen und LEDs mit 2700 bis 3300 Kelvin strahlen dieses aus. Foto: Licht.de
In das Schlafzimmer passt am besten warm-weißes Licht, das gemütlich wirkt. Energiesparlampen und LEDs mit 2700 bis 3300 Kelvin strahlen dieses aus. © Licht.de
Strahler und Leuchten in rund 50 bis 80 Zentimeter Abstand erhellen die Regale für die Kleidung. Foto: Licht.de
Strahler und Leuchten in rund 50 bis 80 Zentimeter Abstand erhellen die Regale für die Kleidung. © Licht.de

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare