Tasche, Sofa & Co.

So sagen Sie lästigen Flecken auf Kunstleder den Kampf an

+
Kunstleder ist fast überall anzutreffen: Als Sofa- oder Autositzbezug sowie Kleidung und Taschen. Bei der Reinigung sollten Sie ein paar Punkte beachten.

Das Reinigen von Kunstleder fällt oft leichter als das von Echtleder - schließlich ist es strapazierfähiger. Trotzdem sollten Sie beim Putzen von Sofa, Tasche & Co. achtsam sein.

Kunstleder ist zu einem ständigen Begleiter im Alltag geworden: Ob es nun die Tasche oder der Schuh aus dem Bekleidungsgeschäft bzw. der Bezug des Sofas oder des Autositzes ist. Kunstleder ist nämlich preiswerter und pflegeleichter als Echtleder.

Trotzdem sollten Sie mit Kunstleder vorsichtig umgehen, damit Sie lange etwas davon haben. So bietet sich häufig das Reinigen mit Hausmitteln an, allerdings sollten Sie dabei einige Dinge beachten. Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst:

Kunstleder reinigen: So beseitigen Sie groben Schmutz von Sofa, Taschen & Stühlen

Couch, Tasche oder Autositz: Im Prinzip ist es egal, wo oder wie das Kunstleder verarbeitet ist. Das Material ist in der Regel immer gleich zu reinigen. Bevor Sie mit speziellen Reinigern oder Hausmitteln zu Werke schreiten, sollten Sie deshalb immer zuerst den groben Schmutz oder Staub beseitigen.

Dazu nehmen Sie bei größeren Oberflächen - wie bei einem Sofa - einen Staubsauger zur Hand und entsorgen erst einmal grobe Krümel aus den Ritzen. Anschließend kommt ein angefeuchteter Lappen zum Einsatz, mit dem Sie in kreisenden Bewegungen die Oberfläche säubern. Üben Sie dabei nicht zu viel Druck auf die Nähte aus. Auf diese Weise können Sie Kunstleder in Ihrem Haushalt regelmäßig etwas auffrischen.

Kunstleder reinigen: Diese Hausmittel-Tricks für Sofa & Co. sollten Sie kennen

Um Kunstleder streifenfrei von Flüssigkeiten oder Schmutz zu befreien - oder einfach nur zu Pflegen - können Sie Babytücher anwenden. Mit diesen bekommen Sie die Couch, aber auch Kleidungsstücke aus Kunstleder einwandfrei sauber und spendieren dem Material obendrein etwas Feuchtigkeit.

Ähnlich funktioniert es mit Feinwaschmittel. Dieses sollten Sie zunächst in lauwarmem Wasser auflösen, bevor Sie es auf das Kunstleder auftragen. Obendrein funktioniert es nicht nur bei Schmutz, sondern auch bei Verfärbungen.

Testen Sie beide Methoden vorher an einer unauffälligen Stelle aus, um zu sehen, wie sich die Mittel auf die Oberfläche des Leders auswirken.

Aufgepasst: Dieses Kleidungsstück sollten Sie NIE in die Waschmaschine stecken.

Schuhe aus Kunstleder: So pflegen und reinigen Sie die Treter

Vor allem bei Echtleder, aber auch bei Kunstleder, sollten Sie vor dem ersten Schneefall das Imprägnierspray auspacken. Dieses verhindert, dass der Schuh zu viel Feuchtigkeit aufnimmt, was nicht zur zu feuchten Füßen, sondern auch zu unschönen Wasserflecken oder offenen Nähten führen kann. Suchen Sie sich dafür ein Spray, das fettfrei und wasserabweisend ist und zudem nicht die Atmungsaktivität mindert.

Lesen Sie hier, was Sie beim Waschen von Jeans wissen müssen.

Und nun zum Reinigen: Um verschmutzte Schuhe aus Kunstleder sauber zu bekommen, befolgen Sie einfach folgende Schritte:

  • Entfernen Sie groben Schmutz mit einer Schuhputzbürste - die Borsten dürfen nicht zu hart sein, um das Material nicht zu zerkratzen.
  • Reinigen Sie den Schuh mit einem angefeuchteten - nicht nassen - Lappen.
  • Sind dann immer noch Flecken zu sehen, greifen Sie zu einem fettfreien Schaumreiniger, der auch für Kunstleder geeignet ist und dessen Alkoholgehalt gering ist.

Verfärbungen des Kunstleders: So wirken Sie entgegen

Weist Ihr Kunstlederschuh unschöne Verfärbungen auf, hilft manchmal schon Farbschaum oder Farbspray. Da es bei Kunstleder aber um kein Naturprodukt handelt, wie bei Echtleder, zieht die Farbe oft schlechter ein und befindet sich nur an der Oberfläche. Deshalb sollten Sie die Farbe nach dem Einsprühen stets trockenföhnen, damit sie nicht versehentlich abfärben. Testen Sie auch immer hinterher aus, ob die Farbe auch gut hält.

Auch interessant: Diese Mittel machen Flecken in Wildlederschuhen vergessen.

So entfernen Sie Kugelschreiberflecken aus Kunstleder

Für Kugelschreiberflecken auf Sofa & Co. eignen sich verschiedene Hausmittel: Zum einen könnten Sie wieder auf die Babyfeuchttücher zurückgreifen, mit denen Sie die hässlichen Streifen abrubbeln. Oder aber Sie verwenden acetonfreien Nagellackentferner bei dem Sie auch etwas stärker andrücken müssen.

Ein weiterer genialer Trick ist die Anwendung von Klebeband: Drücken Sie es fest mit der klebenden Seite auf den Kugelschreiberfleck und ziehen Sie es ab. Wiederholen Sie den Vorgang ein paar Mal, wenn nötig - oft färben die Flecken einfach ab.

Hier finden Sie weitere Tipps zum Reinigen von Leder - unter anderem Echtleder.

fk

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hausbewohner will Heim renovieren - und findet Überraschendes unter seinem Teppich
Hausbewohner will Heim renovieren - und findet Überraschendes unter seinem Teppich
Darum muss das Waschmittel für den Hauptgang aus Pulver sein
Darum muss das Waschmittel für den Hauptgang aus Pulver sein
So werden Sie lästige Fruchtfliegen los
So werden Sie lästige Fruchtfliegen los
Mann erkundet Hinterhof des Hauses - und entdeckt mysteriöse Metallluke
Mann erkundet Hinterhof des Hauses - und entdeckt mysteriöse Metallluke

Kommentare