Witzige Aktion gleich bei der TU

Dieser Münchner sucht per Riesen-Plakat nach neuer Wohnung

+
Mit dieser XXXL-Anzeige gleich bei der TU sucht Matthias Barth nach einer neuen Bleibe.

München -  Mit einer XXXL-Anzeige auf einer Plakatwand sucht der Münchner Matthias Barth nach einer neuen Wohnung. Und protestiert damit gegen den Münchner Mietwahnsinn.

Kameramann, 45, sucht: Wohnung in zentraler Lage - per zwölf Quadratmeter-Plakat! Diese eher etwas ungewöhnliche Wohnungs-Anzeige hat der Münchner Matthias Barth gestern in der Maxvorstadt gleich bei der TU angebracht.

Der freiberufliche Kameramann und Fotograf muss aus seiner bisherigen Drei-Zimmer-Unterkunft ausziehen, wie er der tz erzählt.

Die Vermieterin hat Eigenbedarf angemeldet. Also fackelte der gebürtige Schwarzwälder nicht lange, der seit 20 Jahren in der Landeshauptstadt lebt. Und entschied sich, über eine Anzeige im XXXXXL-Format nach einer neuen, etwas kleineren Bleibe zu suchen.

Die sollte möglichst zentral gelegen und gerne ein Altbau sein, so der 45-Jährige. Und bei zwei bis drei Zimmern und rund 60 Quadratmetern um die 1000 Euro warm kosten.

Das könnte bei den saftigen Münchner Mietpreisen durchaus schwierig werden. Ob er mit seinem ungewöhnlichen Gesuch Erfolg haben wird, kann Barth schwer einschätzen. „Ich lasse mich überraschen, wer sich meldet.“

Bei allem Spaß: Die Aktion hat auch einen ernsten Hintergrund. Barth möchte auf die angespannte Wohnungssituation in der Stadt hinweisen. Ein wichtiges Thema - fand auch das Unternehmen, das die Plakatwand vermietet. Und deswegen darf der Münchner sein Gesuch für zehn Tage kostenlos auf die Fläche kleben.

Um die 300 Euro hat Barth sich damit gespart. Und liefert den Münchnern zu seiner Zwölf-Quadratmeter-Anzeige  gleich noch ein künstlerisches Schmankerl. „Der Graffiti-Künstler Benjamin Schandelmaier wird mein Konterfei demnächst noch rechts auf das Plakat sprayen.“

Ungewöhnliche Aktionen sind nichts Neues für Barth: Neben seinem Job als Kameramann fliegt er auch Drohnen für Produktionsfirmen. Außerdem ist er vor drei Jahren mit dem Auto von München nach Tibet gefahren. „In Pakistan ging es etwas wild zu, aber ich stehe auf so verrückte Geschichten.“ Bei so viel Kreativität muss es fast mit einer Wohnung klappen....

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Billig und jeder kennt es: Dieses Hausmittel sorgt für ein blitzsauberes Klo
Billig und jeder kennt es: Dieses Hausmittel sorgt für ein blitzsauberes Klo
Darum drohen Ihnen bis zu 100.000 Euro Bußgeld, wenn Sie jetzt Hecken schneiden
Darum drohen Ihnen bis zu 100.000 Euro Bußgeld, wenn Sie jetzt Hecken schneiden
Das ist die beste Zeit zum Vertikutieren
Das ist die beste Zeit zum Vertikutieren
Putz-Trick für Toiletten: So haben braune Ablagerungen im Klo keine Chance
Putz-Trick für Toiletten: So haben braune Ablagerungen im Klo keine Chance

Kommentare