1. tz
  2. Leben
  3. Wohnen

Wohnungsgrößen: Wo die Münchner wie leben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Thieme

Kommentare

null
In Neuhausen-Nymphenburg sind die eigenen vier Wände durchschnittlich 109 Quadratmeter groß. © Götzfried

München - Welche Münchner leben in welchem Stadtteil in wie großen Wohnungen? Das hat eine neue Studie von immonet herausgefunden.

Eine Wohnung in München zu finden: Das bleibt für Tausende ein Traum, denn das Angebot in der Stadt ist knapp und nahezu ausgereizt. Die aber, die eine Wohnung haben, leben oft mit viel Platz und können sich das auch leisten – nur am Stadtrand begnügen sich die Münchner mit kleineren Wohnungen. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Immobilienportals immonet.de.

Schön groß also – aber auch richtig teuer

Durchschnittlich 91 Quadratmeter groß sind unsere Wohnungen –

null
Wo die Münchner geräumig wohnen.

genau elf mehr als der bundesweite Durchschnitt. Spitzenreiter ist Neuhausen-Nymphenburg: Hier sind die eigenen vier Wände durchschnittlich 109 Quadratmeter groß. Auf großem Fuß leben Sie auch in der Altstadt (im Schnitt 108) und in Untergiesing-Harlaching (106). Zwischen den einzelnen Vierteln schwanken die Wohnungsgrößen laut immonet.de aber sehr stark (siehe Stadtteil-Tabelle rechts). In Milbertshofen liegt der Durchschnitt zum Beispiel nur bei 65 Quadratmetern – auch in Laim und Feldmoching (je 70) bleiben geräumige Apartments eher eine Wunschvorstellung.

Schön groß also – aber auch richtig teuer sind die Münchner Wohnungen laut der aktuellen Analyse: 17,96 Euro kostet demnach der Quadratmeter in der Altstadt, wo die vielen Luxus-Apartments natürlich kräftig den Preis anheben – 16,94 Euro sind es in Au-Haidhausen und 16,31 Euro in Neuhausen-Nymphenburg. Laut immonet.de verlangen die Vermieter durchschnittlich 14,96 Euro in der Stadt. Am wenigsten Miete zahlen die Allacher mit 12 Euro pro Quadratmeter. Zum Vergleich: Nur 6,55 Euro sind es bundesweit!

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Groß, gut – aber auch hier nicht günstig: Geheimtipp bezogen auf das Preis-Größen-Verhältnis ist Untergiesing. Hier liegt die Kaltmiete bei 15,06 Euro. Die im Schnitt 106 Quadratmeter großen Wohnungen kostet dennoch 1596,36 Euro Miete!

Bürger planen Wohnkonzept

Wie wollen wir wohnen? Das versuchen LBBW Immobilien und Bauwerk Capital in ihrem Neuhauser Projekt Friends (zwei 53 Meter hohe Tower mit je 130 Wohnungen) herauszufinden und befragen dazu Wohnungssuchende aus der ganzen Stadt. Begehrt sind vor allem helle, offene und durchdachte Wohnräume mit zentralen Versorgungs- und Stauraum-Modul innerhalb jeder Wohnung.

Andreas Thieme

Auch interessant

Kommentare