Trotz Pandemie Liebe verschenken

Trotz Coronavirus und Abstands-Regeln den Müttern am Muttertag 2020 eine Freude bereiten

Zum Muttertag ist es der Klassiker unter den Geschenken: Blumen!
+
Zum Muttertag ist es der Klassiker unter den Geschenken: Blumen!

Dieser Muttertag wird wegen der Coronavirus-Pandemie anders als sonst. Dennoch können wir unseren Müttern sagen, dass wir sie lieb haben - auch auf Abstand.

  • Die Coronavirus-Krise macht so ziemlich alles anders, was wir kennen.
  • Auch der Muttertag, der vor der Tür steht, wird in diesem Jahr anders sein als sonst.
  • So kann man der Mutter trotz Krise und Abstandsregelung zeigen, wie sehr man sie lieb hat.

Update, Donnerstag (7.Mai), 12.57 Uhr: Dortmund - Inzwischen hat die Bundesregierung einige Lockerungen in der Coronavirus-Krise erlassen. Auch in NRW dürfen sich Menschen angesichts der niedrigen Infektionszahlen jetzt auch mit einer Person eines weiteren Hausstandes treffen. 

Wer allerdings auch am Muttertag (10. Mai) auf Nummer sicher gehen möchte, hält weiterhin Abstand - auch zur Mutter. Denn auch auf Abstand kann man der Mutter sagen, wie sehr man sie lieb hat.

Muttertag 2020 - dieses Jahr ganz anders

Erstmeldung: Diesen Muttertag am 10. Mai werden Mütter, Söhne und Töchter so schnell wahrscheinlich nicht vergessen, wie RUHR24.de* berichtet. In diesem Jahr ist so ziemlich gar nichts normal. Auch der Muttertag ist wegen der Coronavirus-Pandemie anders als sonst.

Muttertag in der Coronavirus-Pandemie: Bitte keine Umarmung!

Inzwischen ist der harte Lockdown beendet und einige Lockerungen im Einzelhandel wurden erlassen, dennoch gilt weiterhin die Abstandsregelung. Das bedeutet, wer nicht mit seiner Mutter im selben Haushalt lebt, sollte auch am Muttertag auf einen Besuch oder gar eine Umarmung verzichten.

Das fällt schwer - aber es gibt auch andere Möglichkeiten der Mutti eine Freude zu machen (mehr Service-Artikel auf RUHR24.de*). Besonders in der Coronavirus-Pandemie* sind es doch die kleinen Gesten, die die Menschen strahlen lassen. 

Muttertag: Besuche nur mit Mindestabstand

Zwar sollte auf einen Besuch verzichtet werden, um das Ansteckungsrisiko gering zu halten. Aber gegen einen Besuch mit gebührendem Abstand ist nichts einzuwenden. 

Hat Mutti einen Garten? Perfekt! Sind die Gartenstühle mit einem Abstand von mindestens 1,5 Metern aufgestellt, steht dem gemeinsamen Tag im Garten nichts mehr im Wege. Aber auch wenn es noch so schön und entspannt ist - der Mindestabstand sollte am Muttertag dringend eingehalten werden.

Muttertag in der Corona-Krise: Geschenke vor die Tür legen

Fehlt der Garten für gemeinsame Treffen, können besonders Mutige ein kleines Ständchen vor dem Fenster der Mutter halten. Das wird nicht nur ihr, sondern der ganzen Nachbarschaft in Erinnerung bleiben - garantiert!

Weniger Mutige können natürlich auch einfach bei der Mutter klingeln und 1,5 Meter von der Tür wegtreten, um die Glückwünsche zum Muttertag zu überbringen. Geschenke wie Pralinen oder Blumen sollten vorher vor die Tür gelegt werden.

Eine Frau aus Schottland hat es besonders kreativ gelöst. Auch sie durfte ihre Mutter zum Muttertag, der in Großbritannien schon am 22. März gefeiert wurde, nicht besuchen. Wie im Film "Tatsächlich Liebe" lässt die Frau Texttafeln sprechen - und die rühren ihre Mutter zu Tränen. Unter anderem steht dort "Danke, dass du meine Mutter bist". 

Muttertag gemeinsam verbringen - Videochat macht es möglich

Wenn die geliebte Mutter allerdings zu weit weg wohnt und öffentliche Verkehrsmittel in der Coronavirus-Zeit am liebsten vermieden werden, gibt es dennoch zahlreiche Möglichkeiten, Freude zu verschenken. Ein Glück, dass auch die Muttis inzwischen voll digitalisiert sind.

Für viele Mütter ist es doch immer noch das schönste Geschenk, wenn man sich einfach Zeit für sie nimmt und erzählt was bei einem im Leben gerade passiert. Das geht trotz Entfernung auch von Angesicht zu Angesicht. Eine Verabredung zu einem Videochat zum Muttertag ist besonders in Zeiten der Isolation ein wertvolles Geschenk. Verschiedenste Apps helfen dabei trotz Abstand in der Coronavirus-Zeit* wieder zueinander zu finden.

Wenn Mutti nicht so digital ausgestattet ist, ist ein einfaches Telefonat natürlich genauso viel wert. Hauptsache, man nimmt sich Zeit für seine Mutter und zeigt ihr, dass man an sie denkt - und das vielleicht nur am Muttertag.

Auch in der Coronavirus-Zeit können wir uns nah sein.

Back to the roots am Muttertag mit Stift und Papier

Vielleicht sogar noch besser als ein Videoanruf oder ein klassisches Telefonat: Ein handgeschriebener Brief. In Zeiten von WhatsApp und E-Mail sind Briefe aus der Mode gekommen. Aber was kann schöner sein, als sich hinzusetzen und handschriftlich festzuhalten, warum die eigene Mutter die beste auf der Welt ist?

Garantiert wird sich Mutti über eine WhatsApp-Nachricht zum Muttertag freuen - aber ein Brief ist doch gleich viel emotionaler und verschwindet mit der Zeit nicht im digitalen Nachrichten-Wust. 

Muttertag in der Corona-Krise: Bunte Blumen lassen die Mütter strahlen

Wer trotz großer Entfernung nicht darauf verzichten möchte, der Mutter eine Freude zum Muttertag in Form eines Geschenks zu machen, dem steht die Welt des Internet-Shoppings offen. Hübsches Geschenk aussuchen, bezahlen und zur Mutter liefern lassen - die Überraschung ist vorprogrammiert.

Auch auf den Klassiker der Muttertagsgeschenke muss in der Coronavirus-Zeit nicht verzichtet werden: Blumen! Blumen gehen immer und sind ein Garant für Freude. Viele Blumenhändler haben eine Online-Auftritt und bieten zu besonderen Anlässen wie Valentinstag oder Muttertag vorgefertigte Gestecke an. Die können direkt zur Mutter bestellt werden.

Video: Muffins zum Muttertag backen

Natürlich kann auch Selbstgemachtes verschenkt werden. Selbstgemachte Pralinen oder Muffins kommen mit Sicherheit gut an. Schön und sicher verpackt können die Köstlichkeiten auch verschickt werden.

In der Corona-Krise muss also nicht auf den Muttertag verzichtet werden, vielleicht ist es gerade jetzt noch einmal wichtiger, enger - im übertragenen Sinn - aneinander zu rücken und Danke zu sagen. Die Mütter werden sich freuen. mai

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare