Rosenheim vor Düsseldorf

Fünf der zehn teuersten Städte sind in Bayern

+
Auch was den Mietmarkt betrifft, hat Bayern die Nase vorn.

Die Auswertung des Forschungsinstituts empirica für das 2. Quartal 2016 des Segments für neue Eigentumswohnungen zeigt wieder einmal: Die bayerische Landeshauptstadt ist einsame Spitze.

Für eine neue Eigentumswohnung müssen in der kreisfreien Stadt (KS) durchschnittlich über 6.700 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche bezahlt werden. 

Zu den zehn teuersten Wohnstandorten Deutschlands zählen aber vier weitere Städte aus Bayern; Rosenheim rangiert hier sogar noch vor Düsseldorf. 

Beim Ranking für neue Einfamilienhäuser befindet sich Rosenheim gar auf dem dritten Platz gleich hinter München und Stuttgart. 

Auch was den Mietmarkt betrifft, hat Bayern die Nase vorn.

Die teuersten Wohnstandorte (neue Eigentumswohnungen, Städte und Landkreise) liegen im 2. Quartal 2016 nach München (6.731 €/m2) im Landkreis Starnberg (6.172), Miesbach, Kreis München, Garmisch-Partenkirchen (5.004), Freiburg, Fürstenfeldbruck, Nordfriesland (4.798), Stuttgart (Stadt) und im Landkreis Dachau, wo für eine neue Eigentumswohnung im Schnitt stolze 4.585 Euro pro Quadratmeter aufgerufen werden. Damit liegen von den zehn teuersten Wohnstandorten sieben in Bayern. 

von Gottfried Möckl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mütter testen bizarren Putz-Hack - und sind über Ergebnis verblüfft
Mütter testen bizarren Putz-Hack - und sind über Ergebnis verblüfft
Frau testet ungewöhnlichen Trick gegen Kalk in Toilette - es funktioniert
Frau testet ungewöhnlichen Trick gegen Kalk in Toilette - es funktioniert
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie misstrauisch werden
Frau reinigt fast zehn Jahre lang nicht den Backofen - bis sie diesen Trick probiert
Frau reinigt fast zehn Jahre lang nicht den Backofen - bis sie diesen Trick probiert

Kommentare