Blitzeblank dank Hausmittel

So putzen Sie den Spiegel streifenfrei mit einfachen Hausmitteln

+
Spiegel lassen sich neben Reinigern auch hervorragend mit Hausmitteln putzen.

Wasserflecken, Fussel oder Zahnpastareste - Spiegel sind anfällig für Schmutz. Mit einfachen Hausmitteln bekommen Sie ihn wieder strahlend sauber.

Der Blick in den Spiegel ist so alltäglich wie hilfreich. Besonders im Badezimmer ist er ein wichtiger Helfer, um sich zu pflegen und zu stylen. Durch die gute Beleuchtung und intensive Nutzung fallen dort jedoch besonders Flecken, Zahnpastareste und Fussel auf dem Spiegel auf. Was vor allem ärgerlich ist, wenn man ihn doch kürzlich erst geputzt hat.

Spiegel putzen: Einfach mal zu Hausmitteln greifen

Umstände wie Wasserdampf und wild Zähneputzende Kinder machen den Spiegel im Badezimmer besonders anfällig für Schmutz. Es ist zwar auch schnell mal mit Putzmitteln wieder drübergeputzt, doch meistens bleiben Streifen zurück oder man bekommt die hartnäckigen Wasserflecken nur mit viel Mühe ordentlich weg.

Umso angenehmer ist es, wenn die Reinigung auch anders schnell und einfach von der Hand geht - und das ganz ohne Chemie. Denn dafür wird nicht unbedingt teures Putzmittel benötigt, sondern Sie können ganz einfach auf günstige Hausmittel zurückgreifen. In Kombination mit Mikrofasertuch, Fensterleder oder Baumwolltuch wird ihr Spiegel dann wieder glänzend sauber.

Video: Putz-Mythen

Auch interessant: Flecken entfernen: Diese Hausmittel von Oma hat jeder zu Hause

Spiegel putzen: Mit diesen Hausmitteln reinigen Sie ihn blitzeblank

Rasierschaum:In den meisten Fällen steht Rasierschaum schon griffbereit. Nicht nur, dass dank des Schaums der Spiegel schön streifenfrei gereinigt werden kann, er legt auch eine dünne Schutzschicht auf die Spiegeloberfläche, wodurch das Beschlagen verhindert wird. Den Rasierschaum einfach auf den Spiegel verreiben und danach mit einem leicht feuchten Tuch wieder abputzen.

Gin:Gin ist ein weniger bekanntes Hausmittel für glänzende Spiegel, wurde aber laut Brigitte bereits im viktorianischen England vom Haushaltspersonal zum Putzen verwendet. Sein hoher Alkoholwert löst sanft Fett und andere Rückstände - inklusive angenehmem Duft.

Tee:Während Gin vielleicht nicht jedermanns Sache ist, dürfte Tee in nahezu keinem Haushalt fehlen. Einfach aufkochen, abkühlen lassen und dann damit den Spiegel putzen. Am Anschluss trocken nachwischen und et voilà, der Spiegel glänzt.

Kartoffel: Ein weiterer effektiver Helfer findet sich ebenfalls in der Küche. Schneiden Sie einfach eine Kartoffel in zwei Hälften und reiben Sie mit einer Schnittfläche über den Spiegel. Danach die Spiegelfläche mit klarem Wasser säubern und mit einem trockenen Tuch nachputzen.

Zitrone:Wer eine Zitrone bzw. Zitronensaft im Haus hat, kann auch diese, ähnlich wie bei der halben Kartoffel, zum Putzen des Spiegels verwenden.

Weitere Hausmittel und Tricks für ein sauberes Badezimmer

Neben dem Spiegel gibt es vor allem im Badezimmer noch weitere Bereiche, die mit Hausmitteln einfach zu putzen sind. Mit simplen Hausmitteln können Sie bei vergilbten Silikonfugen Abhilfe schaffen. Wer sich außerdem eine lupenreine Toilette wünscht, der sollte ebenfalls auf Hausmittel vertrauen. So werden Sie in ihrer Toilette Urinstein und Kalk los. Ein leidiges Thema im Badezimmer ist durch die hohe Luftfeuchtigkeit außerdem häufig Schimmel. Mit einem simplen Trick können Sie ihr ihr Bad jedoch vor Schimmel retten.

ab

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich rührt sich etwas
Mutter hält ihre Fliesen für dunkelgrau - dann erkennt sie ganze Wahrheit
Mutter hält ihre Fliesen für dunkelgrau - dann erkennt sie ganze Wahrheit
Wie bekomme ich weiße Sneaker wieder blütenrein? Dieser Trick wird Sie überraschen
Wie bekomme ich weiße Sneaker wieder blütenrein? Dieser Trick wird Sie überraschen
Darum haben Sie die Schublade unter dem Ofen schon immer falsch benutzt
Darum haben Sie die Schublade unter dem Ofen schon immer falsch benutzt

Kommentare