1. tz
  2. Leben
  3. Wohnen

So teuer sind die Geschäftsflächen der Stadt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Beste Innenstadt-Lage, grad erst fertig geworden: die Hofstatt an der Sendlinger Straße. © Schlaf Marcus

München - Die Stadt brummt – und die Preise brummen mit... Wer in München ein Büro oder einen Laden mieten will, muss tief in die Tasche greifen. Wir zeigen die Zahlen.

Der Markt ist zwar entspannter als bei den Wohnflächen – aber trotzdem weit entfernt von billig. Zahlen liefert ein neuer Bericht des IVD-Instituts:

Büros - Glücklich nach dem Umzug

Philipp

null
Philipp Senger (l.) und Fabian Prager in ihrem neuen Büro © Reinhard Kurzendörfer

Senger (27) produziert zusammen mit seinem Geschäftspartner Fabian Prager (28) Image- und Werbefilme. Anfang Oktober sind die beiden mit ihrer kleinen Firma umgezogen – von der Mozartstraße (Ludwigsvorstadt) in die Metzstraße (Haidhausen). Senger erzählt: „In der Kategorie, in der wir gesucht haben, war’s nicht so leicht...“ Es sollte günstig sein – sowohl beim Preis als auch bei der Lage. Am Ende ist das neue Büro ein bisschen kleiner geworden als das alte (18 statt 26 Quadratmeter) und auch ein bisschen teurer. Senger sagt: „Wir sind super-glücklich.“ Je nachdem, ob man Flächen einrechnet, die sich Senger/Prager mit einem anderen Unternehmen teilen, liegt die Quadratmeter-Miete zwischen 20 und 25 Euro. Grundsätzlich gilt laut IVD für Büroflächen das gleiche wie für Ladenflächen: Die Preise sind stabil bis leicht steigend. In bester City-Lage werden teilweise fast 40 Euro pro Quadratmeter fällig. Allerdings schwanken die Preise je nach Lage und Haus-Zustand stark.

Läden - Bis 410 € pro Quadratmeter

null
Zum Vergrößern bitte HIER klicken

Kippes vom Makler-Verband IVD sagt: „Der Münchner Gewerbemarkt erweist sich im Herbst 2013 als stabil.“ Das heißt: Die Preise bleiben hoch, steigen teilweise auch leicht. Laut IVD-Spitze kostet der Quadratmeter Ladefläche in Bestlage bis zu 410 Euro Monatsmiete (bei 80 Quadratmetern Größe und fünf Metern Schaufensterfront). Wolfgang Fischer, Sprecher der Innenstadt-Kaufleute, sagt: „Diese Zahl ist ein Spitzenwert für einen idealen Laden im Erdgeschoss ohne Säulen. In den meisten Fällen liegt die Miete niedriger.“ Trotzdem sei München auch für Geschäftsleute eine sehr teure Stadt: „Die Stadt ist sehr attraktiv. Sie ist wirtschaftsstark, es gibt viele Touristen und eine hohe Passantenfrequenz. Die Nachfrage nach Geschäftsflächen übersteigt das Angebot bei weitem – deshalb sind die Ladenmieten hoch.“ Durch die guten Rahmenbedingungen sind für die Geschäftsleute trotz dieser hohen Mieten Gewinne möglich.

hei

Auch interessant

Kommentare