1. tz
  2. Leben
  3. Wohnen

Zitrone im Haushalt: Hier können Sie den Alleskönner einsetzen

Erstellt:

Von: Sophie Waldner

Kommentare

Zitronen liegen auf einem Tisch.
Zitronen helfen nicht nur als Gesundheitsbooster im Winter – sondern auch im Haushalt bei der Reinigung. © 5second/Imago

Zitronen sind wahre Alleskönner. Im Winter werden sie zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt, aber auch im Haushalt sind sie trickreich. Wie, das verraten wir hier.

Der Einsatz von Zitronen als Geheimtipp für die Gesundheit oder den besonderen Kick im Dessert, ist bekannt. Auch wenn es um spezielle Tricks im Haushalt* geht, ist die Zitrone keine Unbekannte. Wie Sie die gelbe Frucht im Kampf gegen Kalk, zum Bleichen und zum Reinigen einsetzen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Zitrone im Haushalt – im Kampf gegen Kalk

Leben Sie in einer Region mit kalkhaltigem Wasser? Dann kennen Sie das Problem, wenn die Spüle nicht glänzend sauber wird. Auch der verkalkte Wasserkocher oder die Kaffeemaschine sind Ihnen ein Begriff. Probieren Sie doch die Spüle mit der Innenseite der ausgepressten Zitrone zu reinigen. Und auch das Entkalken der Kaffeemaschine klappt einfach.

Für die Kaffeemaschine lassen Sie etwa 150 ml Zitronensaft durchlaufen. Warten Sie etwa eine halbe Stunde und wiederholen Sie den Vorgang. Beenden Sie den Prozess, indem Sie viermal klares Wasser durchlaufen lassen.

Lesen Sie auch: Diese einfachen Hausmittel machen Ihre Spülmaschine garantiert wieder sauber.

Zitrone im Haushalt: Zum Putzen und Reinigen

Beim Putzen und Reinigen wirkt die Zitrone ebenfalls wahre Wunder. Sie können z. B. die Schale einer ausgepressten Zitrone in den Geschirrspüler geben und so für mehr Duft sorgen. Die Schale der Zitrone eignet sich aber auch als Fettlöser. Reiben Sie damit beispielsweise über verkrustete Arbeitsflächen, lassen sich diese leichter entfernen. Das Gleiche gilt auch bei verkrustetem Geschirr.

Um die Mikrowelle zu reinigen, stellen Sie eine Schale mit dem Saft einer halben Zitrone in das Gerät. Stellen Sie die höchste Stufe ein und lassen Sie die Mikrowelle etwa zweieinhalb bis drei Minuten laufen. Nun sind die Verkrustungen aufgeweicht und können leicht entfernt werden.

Lesen Sie auch: Dürfen Schuhe einfach vor die Wohnungstür gestellt werden?

Zitrone im Haushalt: Bleichmittel

Ihre weiße Wäsche wirkt eher gelblich und ist nicht mehr so strahlend weiß wie anfangs? Dann hilft vielleicht eine Zitrone als natürliches Bleichmittel. Geben Sie dazu etwa 300 ml Zitronensaft in den Waschgang mit weißer Wäsche. Sie werden sehen, dass die weiße Wäsche danach wieder strahlend weiß aussieht. (swa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare