Der Ruhm war so nah

Eklig: Diese Zutat verhinderte den Burger-Rekord

Man muss sich Ziele setzen im Leben, gerade als Student. Das hat sich dieser junge Mann auch gedacht, aber wohl nicht mit diesem Gegner gerechnet.

Mit Essen berühmt werden – wenn man kein Meisterkoch ist, dann kann man das nur erreichen, indem man seltsames, ekliges, extrem scharfes oder eben besonders viel Essen verspeist. Derek Metcalf ist kein Meisterkoch und hat sich deshalb für Option vier entschieden.

100 Chicken-Burger von McDonald’s in 24 Stunden

Diese sportliche Menge wollte Metcalf schaffen und die einzige Bedingung dabei war, dass er sich nicht übergibt.

Um 4.30 Uhr startete der Student der Michigan State University die bisher größte Herausforderung seines Lebens und 5.000 Zuschauer waren live bei Snapchat dabei. Die ersten zehn Burger waren kein Problem, die Challenge lief also gut an. Der Ruhm war nah. Seine Eltern würden so stolz auf ihn sein. Er aß und aß und nahm die Burger sogar mit in seine 9-Uhr-Vorlesung. Das ist Einsatz - von nichts kommt nichts!

Von diesen Produkten sollten Sie bei McDonald's lieber die Finger lassen.

Damit hatte er nicht gerechnet...

Im Laufe des Tages stellten sich die Brötchen trotz ihrer eher labberigen Konsistenz als harte Gegner heraus, egal wie klein er sie schnitt. Aber der Endboss war ein anderer: Master Mayo, der gnadenlose Fettfürst.

"Es war hart, die Menge an Mayo zu essen", jammert Metcalf. Nach 24 Burgern war endgültig Schluss. Der Student hat sein Ziel also um 76 verfehlt. Das ist eher Burger-Azubi-Niveau. YouTuberin Nela Zisser hat immerhin schon 45 Cheeseburger in etwas unter 2 Stunden verdrückt. Wenn Sie einen starken Magen haben, können Sie sich den Videobeweis ja mal schmecken lassen.

Lesen Sie auch:  Nutella ändert Rezeptur - So entsetzt reagieren die Kunden

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln SO aussehen, gehören sie in den Müll
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln SO aussehen, gehören sie in den Müll

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.