tz-Gastro-Serie

3 Lokale auf 300 Metern: Mittagstische in der Theresienstraße

+

München - In unserer tz-Gastro-Serie "3 Lokale auf 300 Metern" stellen wir heute drei Mittagstische in der Theresienstraße vor: Burger House, LeDU und Sarovar.

Burger House: Scharf und geheim

In München wird mittlerweile geburgert, bis der Hosenbund platzt. Klar: Der Gast entscheidet, wo ihm die amerikanische Spezialität am besten schmeckt. Ein Tipp ist das Burger House in der Theresienstraße dennoch: Das Brot wird nach einem extra ausgeklügeltem Burger-House-Rezept in der Münchner Bäckerei Aumüller hergestellt, das Fleisch kommt von einem Metzger aus Schongau und auch das Gemüse ist aus regionalem Anbau. Und nicht nur das: Auch die Soßen sind hausgemacht. Qualität, die man schmeckt. Mittags zwischen 11.30 und 15.30 Uhr gibt es ein Angebot, das sich der Burger-Fan nicht entgehen lassen sollte. Für 8,99 Euro wird ein Classic House Burger (das Fleisch wird medium gebraten) oder ein vegetarischer Burger serviert. Dazu gibt es eine ordentliche Portion Pommes, die herrlich knusprig sind und einen Softdrink oder „ein Bier, weil wir in Bayern sind“, sagt Restaurantleiter David Reif. Wer noch zusätzlich beispielsweise mehr Fleisch haben will, zahlt drei Euro mehr (oder einen Euro für mehr Käse). Sogar ein Bio-Spiegelei (zwei Euro) wird auf das Fleisch gepackt – für den, der’s mag.

Ein Tipp für diejenigen, die es sehr gern scharf mögen: der Chipotle Burger (9,99 Euro) mit Avocado, Gruyère-Käse, selbstgemachter Chipotle Sauce (wird aus geräucherten Jalapenos zubereitet) und Bacon. Für den kleinen Magen ist der Small Cheesburger (4,49 Euro) zu empfehlen.

Ein Imbiss-Lokal, das richtig Spaß macht – mit jungen, aufmerksamen Kellnern, die nie ein Geheimnis verraten, denn auf ihren T-Shirts prangt: „What happens in the Burgerhouse, stays in the Burgerhouse."

Theresienstr. 60

80333 München

geöffnet: Montag bis Freitag von 11.30 – 15.30 Uhr und 17 – 22.30 Uhr (Fr. bis 23 Uhr), Samstag von 11.30 – 23 Uhr, So. von 13 – 21 Uhr

LeDu: Authentische Küche

Frische und Authentizität ist hier Trumpf: Die Dim Sums kann der Gast ganz nach Geschmack wählen, angefangen von dunklem Roggenteig beziehungsweise hellem Weizenteig über zehn verschiedene Füllungen. Zubereitet werden die chinesischen Knödel gedämpft oder gebraten. Und die Preise sind fair: Sechs Stück kosten 5 Euro, zehn Stück 6,90 Euro und das Menü mit mittlerem LeDu-Salat kostet mittags nur zwei Euro mehr.

Alle Dumplings, wie die Teigknödel genannt werden, werden von den Köchen liebevoll mit der Hand geformt. Ehrensache, dass kein Glutamat dabei ist.

Zu jeder Portion Dumplings werden zwei spezielle LeDu-Soßen serviert. Chef Peng Cheng ist es wichtig, dass die Produkte aus frischen, biologischen Zutaten hergestellt sind. Auch das Fleisch kommt von der Pichler Biofleisch Metzgerei. Im LeDu kann der Gast die authentische Küche aus dem Reich der Mitte ­genießen. Ein leichtes ­Essen, das gerade für die Mittagspause zu ­empfehlen ist. Dim Sum heißt „das Herz berühren“ – und das tut es im wahrsten Sinne des Wortes.

Theresienstr. 18

Tel.: 089/95 89 84 60

www.ledu-dumpling.de

Mo. – So. von 11 – 21.30 Uhr

Sarovar: Heilig gut

Sarovar heißt „heiliger See“. Flüsse und Gewässer spielen eine große Rolle in Indien. Sehr viele heilige Orte und Städte befinden sich an Flüssen oder an Seen (zum Beispiel Golden Temple). Heilig sind Chef Roman Miah, der seit elf Jahren sein indisches Restaurant in der Maxvorstadt betreibt, seine Produkte: Das Fleisch ist zart, das Gemüse und der Salat sind frisch. Mittags (von 11.30 bis 17 Uhr) sind die Speisen wesentlich günstiger (ab 6,50 bis 8,50 Euro) – und zu jedem Menü wird wahlweise eine Tagessuppe oder ein gemischter Salat serviert. Und freilich gibt es den guten Basmati-Reis. Ein Tipp: Punjabi Chicken Curry, zartes Hühnerfleisch in Curry. Kann sehr scharf, aber auch etwas milder zubereitet werden. Guten Appetit!

Fürstenstr. 12/Theresienstr.

Tel.: 089/28 99 66 89

www.sarovar.de

täglich 11.30 – 14.30 Uhr und 17.30 bis 24 Uhr

Tina Layes

auch interessant

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare