Genau hinschauen

Bei Aldi kosten Produkte zu Weihnachten weniger - warum sich der Kauf oft trotzdem nicht lohnt

+
Aldi Süd reduziert wieder seine Preise.

Aldi dreht zum Jahresausklang an der Preisschraube. 29 Produkte sind zum Monatsanfang deutlich günstiger. Das setzt die anderen Discounter unter Druck.

Nach den Preisnachlässen aus dem Oktober und November werden jetzt noch einmal diverse Produkte aus dem Aldi-Süd-Sortiment und auch bei Aldi-Nord günstiger. Kunden können besonders bei Fruchtsaft-Getränken, Honig und Nüssen sparen, aber auch Produkte aus anderen Kategorien werden günstiger.

Aldi: Nüsse und Sultaninen reduziert

Gute Nachrichten für alle, die noch mitten im Plätzchenbacken sind: Die Bio-Nüsse und Sultaninen verkauft Aldi Süd nun alle um einige Cent günstiger. Aber auch bei den Chia-Samen und Müslis der Aldi-Bio-Eigenmarke hat der Discounter an der Preisschraube gedreht. Bei den Chia-Samen allerdings nur schlappe vier Cent - ob sich das wirklich lohnt? Aldi Nord hat in diesem Bereich keine Preise gesenkt.

Aldi: Diese Honigsorten werden günstiger

Im Honigregal werden gleich fünf Sorten billiger. Beim "One World"-Blütenhonig fällt die Preissenkung am deutlichsten aus. Hier müssen Kunden 40 Cent weniger als noch im November bezahlen. Bei den anderen Honigsorten im Aldi-Süd-Sortiment sparen Sie bis zu 30 Cent. Auch im Aldi-Nord-Sortiment wurde Honig preisreduziert. Der Fair Blütenhonig kostet nun 3,59 Euro statt 3,99 Euro.

Aldi reduziert nur eine Spirituose, aber dafür viele Fruchtsäfte

Auch in der Getränkeabteilung warten Schnäppchen auf Aldi-Süd-Kunden: Der Wellinghouse Premium Gin, jetzt 9,79 Euro vorher 9,99 Euro, ist der einzige reduzierte Alkohol. Die Ersparnisse liegen vor allem bei Fruchtsaftgetränke. Hier sparen sowohl Aldi-Süd- als auch Aldi-Nord-Kunden teils deutlich. So hat sich der Preis für die 0,5-Liter-Apfelschorle von Goldfit von 75 auf nur noch 59 Cent verringert. Im Sechserpack liegt der Preis nun bei 1,39 Euro statt 1,65 Euro. Bei Aldi-Nord ist die Wiesgart Apfelschorle reduziert, ebenfalls von 075 Cent auf 59 Cent. Auch beim Apfel-,Trauben- und Multifruchtsaft der Firma "rio d'oro" hat Aldi Süd die Preise um 20 bis 30 Cent reduziert. Im Aldi-Nord-Sortiment ist unter anderem der Wiesgart Apfel Direktsaft günstiger: Jetzt 79 Cent statt vorher 99 Cent.

Alle Aldi-Süd-Preisnachlässe im Dezember im Überblick

Produkt

Preis vorher

Preis ab 03.12.18

Ersparnis

Wellinghouse Premium Gin

9,99 Euro

9,79 Euro

20 Cent

bio Gehackte Tomaten

65 Cent

59 Cent

6 Cent

Landvogt Gewalzte Bandnudeln

1,39 Euro

1,29 Euro

10 Cent

Landvogt Frischei Nudeln

69 Cent

59 Cent

10 Cent

bio Chia Samen

2,79 Euro

2,75 Euro

4 Cent

Back Family Kuchenglasur

1,79 Euro

1,69 Euro

10 Cent

Desira Joghurt Griechischer Art

1,49 Euro

1,39 Euro

10 Cent

bio Honig

3,65 Euro

3,59 Euro

6 Cent

One World Blütenhonig

3,99 Euro

3,59 Euro

40 Cent

Goldland Bienenhonig

2,79 Euro

2,49 Euro

30 Cent

Goldland Blütenhonig

2,49 Euro

2,29 Euro

20 Cent

Goldland Honig in Dosierflasche

3,29 Euro

2,99 Euro

30 Cent

Goldfit Apfelschorle

75 Cent

59 Cent

6 Cent

Goldfit Apfelschorle 6er

1,65 Euro

1,39 Euro

26 Cent

bio Schorle

99 Cent

89 Cent

10 Cent

rio d'oro Apfeldirektsaft naturtrüb

99 Cent

79 Cent

20 Cent

rio d'oro Fruchtsaft 6er

2,19 Euro

1,99 Euro

20 Cent

rio d'oro Landfrucht-Saft

1,19 Euro

99 Cent

20 Cent

rio d'oro Traubensaft

1,29 Euro

99 Cent

30 Cent

Almare Crevettes roses

3,49 Euro

3,29 Euro

20 Cent

bio Basis Müsli

1,89 Euro

1,79 Euro

10 Cent

bio Müsli, Klassik

2,59 Euro

2,45 Euro

6 Cent

Le Gusto Knoblauch, granuliert

0,69 Euro

0,59 Euro

10 Cent

bio Walnusskerne

2,49 Euro

2,45 Euro

4 Cent

bio Haselnusskerne

2,99 Euro

2,95 Euro

4 Cent

bio Sultaninen

1,19 Euro

1,09 Euro

10 Cent

bio Mandeln

3,19 Euro

2,95 Euro

24 Cent

Sweet Valley Walnusskerne

2,49 Euro

2,29 Euro

20 Cent

Stiftung Warentest: Diese Aldi-Schokolade schlägt Lindt

Alle Aldi-Nord-Preisnachlässe im Dezember im Überblick

Produkt

Preis vorher

Preis ab 03.12.18

Ersparnis

Gut Bio, Bio Honig

3,65 Euro

3,59 Euro

6 Cent

Fair Blütenhonig, Fairtrade

3,99 Euro

3,59 Euro

40 Cent

Blütenhonig, flüssig

2,79 Euro

2,49 Euro

30 Cent

Blütenhonig, cremig

2,49 Euro

2,29 Euro

20 Cent

Honig, verschiedene Sorten

3,29 Euro

2,99 Euro

30 Cent

Sonniger Fruchtsaft

2,19 Euro

1,99 Euro

20 Cent

Wiesgart Apfelschorle

75 Cent

59 Cent

6 Cent

Wiesgart Apfelschorle 6er

1,65 Euro

1,39 Euro

6 Cent

Gut Bio, Bio Apfelschorle, trüb

99 Cent

89 Cent

10 Cent

Wiesgart Apfel Direktsaft

99 Cent

79 Cent

20 Cent

Wiesgart Apfelsaft

79 Cent

59 Cent

20 Cent

Wiesgart Trauben Direktsaft

1,29 Euro

99 Cent

30 Cent

Video: Skurrile Aldi-Fakten, die Sie garantiert noch nicht kennen

Lidl, Netto und Co.: Wie reagiert die Konkurrenz auf die Aldi-Preisnachlässe?

Aldi gilt als Preisgeber im deutschen Einzelhandel, deshalb wird die neue Preis-Offensive des Discounters bei der Konkurrenz voraussichtlich nicht ohne Folgen bleiben. Wie stark Lidl, Netto oder Kaufland nachziehen werden, muss sich allerdings noch zeigen. Sowohl Aldi Süd als auch Aldi Nord drücken die Preise vor allem durch ihr hohes Abnahmevolumen. In den rund 1890 Aldi-Süd-Filialen haben 2017 pro Stunde und Filiale etwa 102 Kunden an den Kassen bezahlt, ein Durchlauf, mit dem nur wenige Discounter mithalten können.

Aktuelle Aldi-Angebote im Überblick

Hier finden Sie alle aktuellen Produkte aus dem Aldi-Prospekt von Montag.

Was ist der Unterschied zwischen Aldi Süd und Aldi Nord?

Schon im Jahr 1961 haben die beiden Brüder Theo und Karl Albrecht Jr. das Geschäft aufgeteilt, höchstwahrscheinlich aus Wettbewerbsgründen. Theo übernahm Aldi Nord, Karl Jr. Aldi Süd. Die beiden Discounter-Ketten lassen sich bezüglich ihres Logos und ihrer angebotenen Produktpalette sowie Sonderangeboten unterscheiden. Aldi Nord betreibt über 2.500 Filialen, während es bei Aldi Süd rund 1.890 Filialen sind.

Lesen Sie auch: Weihnachten bei Aldi, Lidl & Co.: Was taugen die Deluxe-Produkte wirklich?

ante

Diese Lebensmittel sollten nicht im Kühlschrank lagern

Äpfel bleiben knackiger und geschmackvoller, wenn Sie sie dunkel und kühl aufbewahren. Der Kühlschank ist zu kalt. Außerdem entströmt Äpfeln Methylen. Dieses Gas lässt viele Obst- und Gemüsesorten in der Umgebung schneller verderben.
Äpfel bleiben knackiger und geschmackvoller, wenn Sie sie dunkel und kühl aufbewahren. Der Kühlschank ist zu kalt. Außerdem entströmt Äpfeln Methylen. Dieses Gas lässt viele Obst- und Gemüsesorten in der Umgebung schneller verderben. © Pixabay
Knoblauch verliert im Kühlschrank seinen Geschmack und gibt ihn unglücklicherweise an alles ab, was sich in seiner Nähe befindet.
Knoblauch verliert im Kühlschrank seinen Geschmack und gibt ihn unglücklicherweise an alles ab, was sich in seiner Nähe befindet. © Pixa bay
Basilikum liebt die Wärme und wird im Kühlschrank geschmacklos. Kaufen Sie ihn im Topf, oder stellen Sie ihn in ein Glas mit frischem Wasser.
Basilikum liebt die Wärme und wird im Kühlschrank geschmacklos. Kaufen Sie ihn stattdessen im Topf, oder stellen Sie ihn in ein Glas mit frischem Wasser. © Pixabay
Sie denken vielleicht, dass Brot im Kühlschrank länger frisch bleibt, aber das Gegenteil ist der Fall: Es trocknet schneller aus. Bewahren Sie es stattdessen in einem Brotkasten auf.
Sie denken vielleicht, dass Brot im Kühlschrank länger frisch bleibt, aber das Gegenteil ist der Fall: Es trocknet schneller aus. Bewahren Sie es stattdessen in einem Brotkasten auf. © Pixabay
Kaffeepulver sollten Sie in einem luftdichten Behälter außerhalb des Kühlschranks aufbewahren. Es nimmt schnell fremde Gerüche und Feuchtigkeit auf. Kaffeebohnen können Sie dagegen in kleinen Mengen einfrieren.
Kaffeepulver sollten Sie in einem luftdichten Behälter außerhalb des Kühlschranks aufbewahren. Es nimmt schnell fremde Gerüche und Feuchtigkeit auf. Kaffeebohnen können Sie dagegen in kleinen Mengen einfrieren. © Pixabay
Honig hält sich ewig ohne Kühlung. Im Kühlschrank kristallisiert er nur und lässt sich unmöglich aufs Brot schmieren.
Honig hält sich ewig ohne Kühlung. Im Kühlschrank kristallisiert er nur und lässt sich unmöglich aufs Brot schmieren. © Pixabay
Steinobst wie Pfirsiche, Pflaumen und Co. können Sie bei Zimmertemperatur aufbewahren. Besonders Kirschen leiden im Kühlschrank.
Steinobst wie Pfirsiche, Pflaumen und Co. können Sie bei Zimmertemperatur aufbewahren. Besonders Kirschen leiden im Kühlschrank. © Pixabay
Öl verfestigt sich und wird trüb im Kühlschrank. Nur Nussöle sollten kalt aufbewahrt werden.
Öl verfestigt sich und wird trüb im Kühlschrank. Nur Nussöle sollten kalt aufbewahrt werden. © Pixabay
Auch Zwiebeln verlieren im Kühlschrank einen Großteil ihres Geschmacks.
Auch Zwiebeln verlieren im Kühlschrank einen Großteil ihres Geschmacks. © Pixabay
Die Kälte im Kühlschrank verwandelt die Stärke in Zucker. Das Ergebnis: Die Kartoffeln schmecken seltsam. Dieser Zucker wird beim Braten und Frittieren dann auch noch in das krebserregende Acrylamid umgewandelt. Also ein doppeltes Nein.
Die Kälte im Kühlschrank verwandelt die Stärke in Zucker. Das Ergebnis: Die Kartoffeln schmecken seltsam. Dieser Zucker wird beim Braten und Frittieren dann auch noch in das krebserregende Acrylamid umgewandelt. Also ein doppeltes Nein. © Pixabay
Auch Gewürze verlieren im Kühlschrank ihr Aroma und damit eigentlich auch ihren ganzen Sinn.
Auch Gewürze verlieren im Kühlschrank ihr Aroma und damit eigentlich auch ihren ganzen Sinn. © Pix abay
Sojasoße ist so salzig, dass sie sich auch ohne Kühlung ewig hält. Bewahren Sie sie also einfach im Küchenschrank auf.
Sojasoße ist so salzig, dass sie sich auch ohne Kühlung ewig hält. Bewahren Sie sie also einfach im Küchenschrank auf. © Pixabay
Tomaten werden im Kühlschrank weich und büßen ihr herrliches Aroma ein.
Tomaten werden im Kühlschrank weich und büßen ihr herrliches Aroma ein. © Pixabay
Bananen und andere nachreifende Obstsorten haben im Kühlschrank nichts verloren. Die Schale verfärbt sich schneller braun und die Frucht wird ungenießbar.
Bananen und andere nachreifende Obstsorten haben im Kühlschrank nichts verloren. Die Schale verfärbt sich schneller braun und die Frucht wird ungenießbar. © Pixabay
Das mag Sie überraschen, aber Eier müssen erst etwa 18 Tage nach dem Legedatum in die Kühlung. Vorher werden sie von der Citicula geschützt. Kaufen Sie die Eier dagegen gekühlt, müssen Sie sie weiter kühlen.
Das mag Sie überraschen, aber Eier müssen erst etwa 18 Tage nach dem Legedatum in die Kühlung. Vorher werden sie von der Citicula geschützt. Kaufen Sie die Eier dagegen gekühlt, müssen Sie sie weiter kühlen. © Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Hätten Sie es gewusst? Deshalb trägt diese Tequila-Flasche wirklich einen Hut
Hätten Sie es gewusst? Deshalb trägt diese Tequila-Flasche wirklich einen Hut
Es geht um die Wurst: Forscherin sagt Folge des Vegan-Booms voraus, die noch niemand ahnt
Es geht um die Wurst: Forscherin sagt Folge des Vegan-Booms voraus, die noch niemand ahnt
McDonald's-Kunden ärgern sich über Neuerung - wie soll der Konzern das Problem noch lösen?
McDonald's-Kunden ärgern sich über Neuerung - wie soll der Konzern das Problem noch lösen?

Kommentare