Bunte Shakes

Schuhbecks Rezepte: Coole Drinks für heiße Tage

+
Starkoch Alfons Schuhbeck

München - Starkoch Alfons Schuhbeck verrät der tz Rezepte für bunte Drinks aus Spinat, Mango und Beeren. Die schmecken nicht nur, sondern sind auch noch richtig gesund.

Tropisch heiß soll es an diesem Wochenende werden – da können ein paar flüssige Erfrischungen nicht schaden! In der heutigen Ausgabe der tz verrät Starkoch Alfons Schuhbeck Rezepte für bunte Drinks aus Spinat, Mango und Beeren. Die schmecken nicht nur, sondern sind auch noch richtig gesund. Viel Spaß beim Nachkochen.

Grüner Vitamindrink mit Mango und jungem Spinat (für 6 bis 8 Personen)

  • 1 reife Mango
  • 1 Banane
  • 3 Äpfel
  • 200 g Babyspinat
  • 500 ml Wasser
  • 500 ml Mandelmilch, ersatzweise Reismilch oder Haselnussmilch (Naturkostladen)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/4 TL Zimtpulver
  • 1 Prise mildes Chili, am besten Flocken

Wenn es sehr heiß ist, hat man oft keinen rechten Appetit. Aber der Körper braucht Flüssigkeit und Nährstoffe, da sind Shakes mit Früchten oder Gemüse eine willkommene Alternative.

Für meinen grünen Vitamindrink schäle ich Mango und Banane, entferne von der Mango den Kern und zerkleinere alles. Die Äpfel werden gewaschen, geviertelt und die Kernhäuser herausgeschnitten und nochmal zerkleinert. Den Spinat verlese ich, wasche ihn, lasse ihn abtropfen und gebe ihn zusammen mit den Früchten in einen Mixbecher oder einen Mixer. Nun gebe ich noch das Wasser, die Mandelmilch, den Zitronensaft und das Olivenöl dazu und mixe das Ganze zu einem cremigen Drink. Den fülle ich in hübsche Gläser und bestreue jedes mit je einer Prise Zimtpulver und Chili.

Beerenshake mit Buttermilch und Kardamom (für 4 Personen)

  • 400 g Beeren der Saison (Johannisbeeren, Himbeeren. Brombeeren), gekühlt
  • 500 ml Buttermilch, gekühlt
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Honig
  • 1/ 2 TL grob gemahlener Kardamom
  • 2 Msp. Vanillemark
  • einige Tropfen Zitronensaft
  • Minzeblätter

Die Beeren werden gewaschen und von den Stängeln gezupft (Johannisbeeren) bzw. verlesen und von eventuell noch vorhandenen Blättern und Stielen getrennt (Himbeeren, Brombeeren).

Ein paar Beeren behalte ich als Garnitur zurück, bevor ich die übrigen Früchte mit der Buttermilch, dem Wasser, dem Honig, der Vanille und den Gewürzen gründlich durchmixe.

Wichtig: Alle Zutaten sollten gut gekühlt sein, dann schmeckt der Drink erfrischender. Nun schmecke ich noch mit ein paar Tropfen Zitronensaft ab und fülle den Drink in Gläser, die ich dann noch mit Minzeblättern und den zurückbehaltenen Beeren garniere.

Gutes Gelingen und guten Appetit oder auch zum Wohle wünscht

Ihr

Alfons Schuhbeck

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare