Nach Prahlerei auf Instagram 

Angeblich Veganern Fleisch ins Essen gemischt: Koch gefeuert

+
Seine Prahlerei wurde Chefkoch und Instagram-Nutzer Alex L. zum Verhängnis.

Derby/Neuseeland - Bis vor kurzem war Alex L.  Koch in einem Hotel in Großbritannien. Dann prahlte er auf Instagram damit, heimlich Veganern Fleisch ins Essen zu mischen.

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, das zeigt sich immer wieder. Vor kurzem erst sorgten deutschlandweite Razzien wegen Hasskommentaren für Aufsehen.

Das im Zorn gemachte Äußerungen harte Konsequenzen haben können, musste nun auch ein neuseeländischer Koch feststellen.

Auf Instagram war er mit einer Frau in einen heftigen Streit über Veganismus geraten. In der Hitze der Diskussion schrieb er: "Such dir einen besseren Zeitvertreib. Meine Lieblingssache ist es, Veganern Fleisch ins Essen zu mischen, ohne dass sie es wissen!" Die Geschichte wurde rasch bekannt und eine Veganer-Gruppe drohte dem Hotel, in dem L. arbeitete sogar mit Boykott. Daraufhin wurde der Koch gefeuert.

L. veröffentlichte im Nachhinein ein Statement, in dem er beteuerte, keine bösen Absichten gegenüber Veganern zu hegen. Seine Behauptung sei rein in der Hitze des Streits gefallen, er würde so etwas niemals tun. "Für's Protokoll: Ich habe nichts gegen Veganer!" 

hs

Auch interessant

Meistgelesen

Heimlicher Riese aus Deutschland bedroht McDonald's
Heimlicher Riese aus Deutschland bedroht McDonald's
Über diesen Supermarkt-Kunden werden Sie sich kaputtlachen
Über diesen Supermarkt-Kunden werden Sie sich kaputtlachen
Von Tarte bis Torte: Foodbloggerin verrät Münchens beste Kuchen-Adressen
Von Tarte bis Torte: Foodbloggerin verrät Münchens beste Kuchen-Adressen
Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?
Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?

Kommentare