Aus Peru: Chaufa mit Quinoa

+
Leckere Rezepte aus Peru findet man im gleichnamigen Kochbuch vom Verlag Phaidon by Edel. Foto: Andy Sewell

Chaufa ist ein Gericht, das man leicht zubereiten kann. Es kann auch nur eine Sorte Quinoa verwendet werden - welcher auch immer gerade zur Hand ist.

Kategorie:Hauptspeise

Zubereitungszeit:10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

250 g weiße Quinoasamen, gekocht

250 g rote Quinoasamen, gekocht

250 g schwarze Quinoasamen, gekocht

3 EL Pflanzenöl

6 Eier, verquirlt

1 Stück frischer Ingwer (5mm), geschält und gekackt

1 Knoblauchzehe, gehackt

80 g Spargel, gehackt

80 g Brokkoli, gehackt

1/2 rote oder grüne Paprikaschote, Samen und Trennhäute entfernt, gewürfelt

1 Prise Zucker

2 Frühlingszwiebeln, nur das Grün, gehackt

1/2 TL Sesamöl

Salz

Zubereitung:

Unterschiedliche Quinoasorten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Beiseite stellen.

2 Esslöffel Pflanzenöl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen, verquirlte Eier zugeben und 2 Minuten braten. Wenden und weitere 2 Minuten braten. Omelett aus der Pfanne heben, in Stücke hacken und beiseite stellen.

Pfanne mit Küchenpapier säubern und 1 Esslöffel Pflanzenöl zugeben. Gehackte Ingwer und Knoblauch zufügen und unter Rühren einige Sekunden braten, dann Spargel, Brokkoli und Paprika zugeben und weitere 2-3 Minuten braten.

Quinoa, Omelettstücke und Zucker zugeben, mit Salz würzen und 1 Minute unter Rühren braten. Gehackte Frühlingszwiebel und Sesamöl zufügen und gründlich vermengen. Auf einer Platte anrichten und servieren.

Literatur:

"PERU - Das Kochbuch"

Autor: Gastón Acurio

Phaidon by Edel Verlag

Preis: 36 Euro

ISBN 978-3944297200

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Mann genießt Burger mit Familie – bis er die Rechnung sieht
Mann genießt Burger mit Familie – bis er die Rechnung sieht
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.