Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer

Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer

Vegetarische Alternative

Aus Sellerie einfach Gemüseschnitzel machen

+
Gut zum Braten: Knollensellerie eignet sich hervorragend als Schnitzelgrundlage.

Wer Lust auf Schnitzel hat, muss nicht immer gleich zu Fleisch greifen: Auch in der vegetarischen Variante kann ein Schnitzel köstlich schmecken. Als Grundzutat eignet sich Sellerie besonders gut.

Sellerie hat einen intensiven Geschmack. Doch die Knolle kann nicht nur zum Würzen verwendet werden: Als vegetarisches Gemüseschnitzel ist sie eine Alternative zu Fleisch.

Dazu werden dickere Selleriescheiben in kochendem Wasser gegart, dann in Mehl und Ei gewendet und schließlich mit Paniermehl bestreut. Dann müssen sie nur noch ein paar Minuten in die heiße Pfanne. Zusammen mit Kartoffeln macht sich Knollensellerie aber auch gut in einem Püree, erläutert der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer.

Ganze Sellerieknollen können in einem kühlen Raum über längere Zeit gelagert werden. Sind die Knollen angeschnitten, sollten sie in ein feuchtes Tuch eingeschlagen und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ist die Knolle doch einmal zu groß, kann man sie auch problemlos einfrieren.

dpa/tmn

Was Chia und Amaranth können

Gepoppter Amaranth ist leicht zu erkennen: Die Körner bekommen nach dem Aufplatzen eine weiße Farbe. Ungepoppter Amaranth ist dagegen kleiner und goldgelb. Foto: Andrea Warnecke
Gepoppter Amaranth ist leicht zu erkennen: Die Körner bekommen nach dem Aufplatzen eine weiße Farbe. Ungepoppter Amaranth ist dagegen kleiner und goldgelb. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Dinkelflocken und gepoppter Amaranth verleihen dem Müsli einen nussigen Geschmack und geben ihm Biss. Foto: Andrea Warnecke
Dinkelflocken und gepoppter Amaranth verleihen dem Müsli einen nussigen Geschmack und geben ihm Biss. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Gepoppter Amaranth schmeckt zum Beispiel gut in Müsli oder Porridge. Foto: Andrea Warnecke
Gepoppter Amaranth schmeckt zum Beispiel gut in Müsli oder Porridge. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Quinoa enthält kein Gluten. Somit ist es für Menschen mit einer Zöliakie-Unverträglichkeit ideal. Foto: Andrea Warnecke
Quinoa enthält kein Gluten. Somit ist es für Menschen mit einer Zöliakie-Unverträglichkeit ideal. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Quinoa wird in den Anden angebaut. Die Körner lassen sich wie Reis in Wasser kochen und schmecken gut als Beilage. Foto: Andrea Warnecke
Quinoa wird in den Anden angebaut. Die Körner lassen sich wie Reis in Wasser kochen und schmecken gut als Beilage. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Das nussige Aroma von Quinoa passt gut zu herzhaften Gerichten. Lecker schmecken die Körner beispielsweise als Füllung in einer Paprika. Foto: Andrea Warnecke
Das nussige Aroma von Quinoa passt gut zu herzhaften Gerichten. Lecker schmecken die Körner beispielsweise als Füllung in einer Paprika. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Buchweizen findet sich als Zutat häufig in Brot. Foto: Andrea Warnecke
Buchweizen findet sich als Zutat häufig in Brot. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke
Chiasamen enthalten viele ungesättigte Fettsäuren. Mehr als 15 Gramm sollte man pro Tag aber nicht von den Samen essen. Foto: Andrea Warnecke
Chiasamen enthalten viele ungesättigte Fettsäuren. Mehr als 15 Gramm sollte man pro Tag aber nicht von den Samen essen. Foto: Andrea Warnecke © Andrea Warnecke

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Restaurant setzt Kunden Ekel-Burger vor und wird gefeiert
Restaurant setzt Kunden Ekel-Burger vor und wird gefeiert
Die besten Restaurants im Münchner Umland: Gemütlich, urig und köstlich
Die besten Restaurants im Münchner Umland: Gemütlich, urig und köstlich
Diesen Fehler macht jeder beim Grillen - Sie vermutlich auch
Diesen Fehler macht jeder beim Grillen - Sie vermutlich auch
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare