Marken-Ranking

Burger-Kette "Hans im Glück" sahnt doppelt ab

+
Die Burger-Kette Hans im Glück darf sich über zwei Auszeichnungen freuen.

Der Chef einer beliebten Burger-Kette durfte sich dieser Tage gleich doppelt freuen: "Hans im Glück" schaffte es bei zwei Konsumentenbefragungen an die Spitze.

Im Marken-Ranking von Handelsblatt und dem Marktforschungsinsitut YouGov wurde "Hans im Glück" als "Marke des Jahres 2017" in der Kategorie "Gastronomie" ausgezeichnet. Die Kette schaffte es dieses Jahr das erste mal in das Ranking und setzten sich gleich an die Spitze. 

Marken des Jahres 2017 - Gastronomie:

1. Platz: Hans im Glück (Burger)

2. Platz: Nordsee (Fisch)

3. Platz: Blockhaus (Steak)

4. Platz: Tchibo (Café)

5. Platz: Maredo (Steak)

Für das Ranking wurden in einer repräsentativen Online-Befragung knapp 800.000 Menschen interviewt. Die Konsumenten bewerteten Punkte wie Qualität, die Kundenzufriedenheit, das Preis-Leistungs-Verhältnis oder auch das Arbeitgeber-Image.

Lesen Sie auch: Burger King will "ES" verbieten lassen - aus diesem irren Grund.

Service Champion 2017 - Burger Restaurants

Auch beim "Service Champion 2017" hat Hans im Glück die Nase vorn. Für die Umfrage von der ServiceValue GmbH, der "Welt" und der Goethe-Universität Frankfurt am Main wurden mehr als 1,5 Millionen Kundenurteile über 2.895 Unternehmen ausgewertet. "Hans im Glück " verwies in der Rubrik "Burger-Restaurants" seine Konkurrenten auf die hinteren Plätze und steht damit im Bereich Kundenzufriedenheit ganz oben:

1. Platz: Hans im Glück

2. Platz: Jim Block

3. Platz: Peter Pane

Thomas Hirschberger, Gründer und Inhaber der Hans im Glück Franchise GmbH, freut sich sichtlich über diese beiden Auszeichnungen: "Das wichtigste für uns ist, dass unsere Gäste glücklich sind.Auf die beiden Auszeichnungen sind wir deshalb besonders stolz. Die hervorragenden Platzierungen sind dem gesamten Hans im Glück-Team zu verdanken, das sich täglich um das Wohl unserer Gäste kümmert."

Lesen Sie auch, in welchen Zoff die Kette "Hans im Glück" kürzlich verwickelt war und welche neue Wege der Burger-Brater ab 2018 geht.

Von Andrea Stettner

Die größten Fast-Food-Ketten der Welt: Platz eins überrascht

Auch interessant

Meistgelesen

Ex-Mitarbeiter warnt: Finger weg von diesem McDonald's Burger!
Ex-Mitarbeiter warnt: Finger weg von diesem McDonald's Burger!
Zu viel Salz in vegetarischen Ersatzprodukten
Zu viel Salz in vegetarischen Ersatzprodukten
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
So haben Sie noch nie einen Kuchen geschnitten!
So haben Sie noch nie einen Kuchen geschnitten!

Kommentare