Dieses Mal wird's exotisch

Der Bachmeier: Gemüse in Kokos-Curry

+
Star-Koch Hans Jörg Bachmeier.

München - Damit der Genuss nicht allzusehr auf die Hüften schlägt, präsentiert Star-Koch Hans Jörg Bachmeier dieses Mal sein Rezept für viel Gemüse – in Curry-Kokos-Sauce.

Für vier Personen brauche ich einen kleinen Romanesco oder Blumenkohl in Röschen geteilt, 20 Okraschoten schräg in kleine Stücke geschnitten (ersatzweise zwei Paprikaschoten in Würfeln), 16 Thai-Auberginen, je nach Größe halbiert oder geviertelt (ersatzweise eine große Aubergine in Würfel geschnitten), 16 Zuckerschoten, 100 Gramm kleine Champignons in Würfeln, vier kleine Karotten in Scheiben sowie 100 Gramm Frühlingszwiebeln, längs halbiert.

Wenn das Gemüse vorbereitet ist, gebe ich 4 EL Erdnussöl (oder anderes neutrales Öl) in eine tiefe Pfanne und röste darin bei schwacher Hitze eineinhalb TL rote Currypaste an. Nach zwei bis drei Minuten gebe ich zuerst Romanesco, Okra, Auberginen, Karotten und Zuckerschoten dazu, lasse alles etwas andünsten, bevor Pilze und Lauchzwiebeln dazukommen. Nun wird zunächst mit Salz und Pfeffer gewürzt, bevor ich einen TL gemörserte Korianderkörner, einen EL mildes Madras-Curry-Pulver und einen EL Chiliketchup dazugebe. Anschließend gieße ich 150 ml Gemüsebrühe an und lasse diese in zehn bis zwölf Minuten fast vollständig einkochen.

Wenn es so weit ist, gebe ich nach und nach 400 ml Kokosmilch an und lasse das Gemüse noch etwa zehn Minuten weiter köcheln. In dieser Zeit kommen noch ein bis zwei halbierte und entkernte Chilischoten und, wenn ich es zur Hand habe, ein Kaffir-Limettenblatt sowie eine dünne Scheibe unbehandelte Limette dazu. Noch mal mit Salz abschmecken – und mein Curry ist servierbereit. Dazu passt Jasminreis, wer Low-Carb-Diät macht, lässt ihn weg.

An Guadn wünscht Ihr

Hans Jörg Bachmeier

auch interessant

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Stars schwören auf dieses neue Trendgetränk
Stars schwören auf dieses neue Trendgetränk
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Das sind Deutschlands beste Gastro-Betriebe 2017
Das sind Deutschlands beste Gastro-Betriebe 2017

Kommentare