Frühlingsfest auf dem Tisch

Der Bachmeier: Saftige Quiche mit Spargel

+

Nutzen Sie die Zeit: Jetzt gibt’s den feinen, frischen Spargel. Und es muss ja nicht immer die klassische ­Variante pur mit Hollandaise sein. Eine wahre Delikatesse ist zum Beispiel die Zubereitung in einer Quiche. Raffiniert, aber nicht kompliziert. TV-Koch Hans Jörg Bach­meier zeigt, wie es geht.

Meine Quiche mit Spargel ist ein kleines Frühlingsfest, das sich ganz entspannt zubereiten lässt.

Los geht’s mit dem Spargel: Die Stangen werden großzügig geschält, das untere Ende abgebrochen. In einem breiten Topf bringe ich Wasser zum Kochen, das ich mit Salz, etwas Zucker und Zitronensaft kräftig abschmecke, gebe die Spargelstangen hinein und nehme den Topf vom Feuer. Der Spargel ist in etwa 20 bis 25 Minuten gar. Ich gieße ihn ab, lasse ihn abkühlen und schneide ihn in etwa fünf Zentimeter lange Stücke.

Für den Mürbteig hacke ich die kalte Butter in kleine Würfel und verknete sie in einer Schüssel zügig mit Mehl, Ei und Salz. Wenn mir der Teig zu trocken erscheint, gebe ich teelöffelweise etwas Wasser dazu und knete weiter, bis der Teig geschmeidig ist. Nun streiche ich die Quiche-Form (Durchmesser: 26 cm, Höhe: 3 cm) mit Butter aus und bestäube sie leicht mit Mehl. Anschließend rolle ich den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa einen halben Zentimeter dick aus und lege ihn über das Nudelholz. Von dort auf die Quicheform, dann drücke den Teig am Boden und am Rand sorgfältig fest und schneide eventuell überstehende Ränder ab.

Zunächst gebe ich nun den Spargel auf den Teig, anschließend die mit der Sahne verquirlten Eier darüber, die ich noch mit Salz und Muskat abschmecke. Die Form kommt auf mittlerer Schiene in den 160 Grad vorgeheizten Backofen.

Nach etwa 40 Minuten nehme ich die Quiche aus dem Ofen, streue den Parmesan darüber, sowie den grünen Spargel, den ich im unteren Drittel geschält und roh in möglichst dünne Scheiben gehobelt habe (Achtung auf die Finger!). Nun lasse ich die Quiche noch etwa fünf Minuten ruhen, bevor ich sie vorsichtig aus der Form nehme und auf Tellern anrichte. Damit hat es keine Eile, denn sie schmeckt warm auf jeden Fall besser als ofenheiß.

Dazu passt mit Schnittlauch verfeinerter Sauerrahm und frischer Kräutersalat.

An Guadn

wünscht Ihr

Hans Jörg Bach­meier 

Quiche mit Spargel

Zutaten für vier Personen

  • 100 g kalte Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 kleines Ei
  • Knapp 1/2 TL Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Etwas Butter zum Ausstreichen der Form
  • 10 dicke Stangen weißer Spargel, circa 18 mm dick
  • Zucker, Salz nach Bedarf und Geschmack
  • 1 Zitrone
  • 250 ml Sahne
  • 4 Eier
  • Salz, Muskat
  • 2 Stangen grüner Spargel
  • 20 g Parmesan gehobelt

auch interessant

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare