Tradition pur: der Almabtrieb in Bayerns Bergen

+
Tradition in den bayerischen Bergregionen: Der Almabtrieb.

München - Bayern strotzt vor Tradition. Einer der beeindruckensten Höhepunkte im jährlichen Bauernkalender: der Almabtrieb in den Bergregionen Bayerns.

Prachtvoll geschmückt wird das Vieh zur Zeit des Erntedankfestes von den Almen zurück in die Dörfer, in die heimischen Ställe getrieben. Die genauen Termine sind von Region zu Region unterschiedlich und sind natürlich auch von der Witterung abhängig. Doch spätestens am 30. September ist die Almsaison beendet und die Almen werden winterfest gemacht.

Da es allein im Allgäu mehr als 650 Almen gibt, die noch traditionell mit Tieren und für die Käseherstellung bewirtschaftet werden, gibt es in Bayern noch viele Möglichkeiten diesen schönen Brauch mitzuerleben.

Weinfeste in Franken:

Zahlreiche Weinfeste in malerischen mittelalterlichen Städten und Dörfern finden nun in ganz Franken statt. Jede Weinregion wählt seine Weinkönigin, die nicht nur nach gutem Aussehen, sondern auch nach ihrem Wissen über Wein ausgewählt wird. Sie repäsentiert die Weinregion im darauffolgenden Jahr.

Andechser Natur Spezialitäten

Andechser Natur Spezialitäten

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Foodbloggerin: Diese Neueröffnungen solltet ihr kennen und testen
Foodbloggerin: Diese Neueröffnungen solltet ihr kennen und testen

Kommentare