Die frechen Früchtchen sind Vitaminbomben

Beerenzeit! Was Sie alles wissen müssen

+
Herbert Waschkau vom Stand Gut zum Leben am Viktualienmarkt.

München - Jeder ist mittlerweile saisonal und regional. Da macht uns der Sommer besonders viel Spaß: Jetzt ist Beerenzeit!

Egal, ob Sie Himbeeren oder Johannisbeeren bevorzugen: Alle sind vitaminreich. Herbert Waschkau vom Stand Gut zum Leben am Viktualienmarkt erklärt, was in den frechen Früchtchen steckt: 

Johannisbeeren

Sauer macht lustig: „Rote Johannisbeeren wirken belebend und regen den Kreislauf an“, sagt Herbert Waschkau. Die Schwarzen enthalten gleich dreimal so viel Vitamin C wie Orangen sowie viele Antioxidantien. Tipp vom Experten: Die Beeren lassen sich von den Rispen am besten mit einer Kuchengabel abstreifen, das erspart das Abzupfen mit der Hand. Aufgrund ihres säuerlichen Geschmacks passen sie gut zu Quark- oder Sahnedesserts, aber auch zu herzhaften Gerichten wie zum Beispiel in einer Soße zu Wild, Lamm oder Geflügel. Die roten und schwarzen Johannisbeeren kosten am Gut-zum-Leben-Standl ab 3,99 Euro (etwa 250 g) beziehungsweise 2,95 Euro (150 g).

Himbeeren

Die samtigen pinken Himbeeren sind sehr empfindlich. Sie sollten am besten sofort frisch gegessen werden. Gewaschen werden nur wirklich verschmutzte Früchte – ansonsten verwässert das Aroma. Doch keine Sorge, alle Beeren von Waschkau, die übrigens aus dem Spessart kommen, wachsen natürlich, sie werden nicht gespritzt und der Boden nicht gedüngt. Sie enthalten viele Mineralien und helfen bei Nieren- und Blasenbeschwerden sowie bei Verstopfung. Himbeeren sollen auch für schöne Haut und Haare sorgen, da sie voll mit Biotin sind. 3,99 Euro pro Schale (etwa 150 g).

Stachelbeeren

Der Stachel ist gut für Nagel und Haar, so lässt es sich merken. Warum das so ist? Die Stachelbeere beinhaltet jede Menge Silicium. Doch auch an Nährstoffen wie ­Vitamin C und Folsäure ist sie reich. 2,99 Euro für 150 g, 3,95 für 250 g.

Brombeeren

Je dunkler die Brombeeren, desto süßer – und desto mehr Pflanzenstoffe enthalten sie. Die sind nicht nur gut für den Blutdruck, sondern haben außerdem eine antibakterielle Wirkung. Brombeeren schmecken frisch, aber auch als Tortenbelag oder im Rumtopf. Die Früchte ­können aber auch zu Marmelade, Saft oder Likör verarbeitet werden. Eine Schale (circa 150 g) kosten an dem Marktstandl 3,95 Euro.

Heidelbeeren

Falten ade: Die Heidelbeeren oder Blaubeeren sind ein echtes Schönheitsmittel. In ihnen sind Vitamin C sowie Flavonoide enthalten. Wegen der antioxidativen Wirkung fangen sie freie Radikale ab und bremsen die Hautalterung. Heidelbeeren kann man von allen Beerensorten am längsten aufbewahren – etwa eine Woche im Kühlschrank. Sie kosten derzeit 4,50 Euro pro Schale (etwa 150 g).

Auch interessant

Meistgelesen

Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Schuhbecks Rezepte: Diese Weihnachtsgans hat's in sich
Schuhbecks Rezepte: Diese Weihnachtsgans hat's in sich
Test: Räucherlachs oft mit Schadstoffen belastet
Test: Räucherlachs oft mit Schadstoffen belastet
5.000 Euro Trinkgeld: Großzügiger Spender enttarnt
5.000 Euro Trinkgeld: Großzügiger Spender enttarnt

Kommentare