Restaurant in Bogenhausen

La Bella Vita: Hier schmeckt's uns

München - Kein Urlaub in Sicht? Dann ab ins La Bella Vita in Bogenhausen! Direkt am Prinzregentenplatz wird hier traditionelle Mittelmeerküche serviert.

Bei schönem Wetter auf der gemütlichen Terrasse mit Blick auf das Prinzregententheater, ansonsten im gemütlich dekorierten Lokal im Parterre. Klein, aber fein! An der Decke hängen riesige goldene Leuchten, die wenigen Tische sind schön gedeckt. Als Vorspeise lässt man sich hier am besten Caprese schmecken – der Mozzarella stammt traditionell vom Büffel (8,90 Euro) und zergeht auf der Zunge. Vor allem die Nudelgerichte sind eine Bestellung wert: Spaghetti Poverina mit scharfer Tomatensauce gibt es für 8,90 Euro, Tagliolini Tartufo mit feinem Trüffel kosten 14,90 Euro. Die Nudeln haben Biss und schmecken hausgemacht. Die Preise sind in Ordnung, allerdings könnten die Portionen einen Ticken größer sein. Dafür entschädigt der super Service: Inhaber Mario Bentivedo und seinem Team haben immer ein aufmerksames Auge auf ihre Gäste.

CMY

Prinzregentenplatz 23

81675 München

Tel.: 089/30701052

Mo.-Fr. 12-14.30

und 18-24 Uhr,

Sa. und Feiertage 18-24 Uhr

Siegel für Luxushotel

Große Ehre für das Münchner Hotel Vier Jahreszeiten: Als erstes Hotel Bayerns wurde dem Fünf-Sterne-Haus das Umweltsiegel verlieren. Der Bayerische Umweltminister Marcel Huber (re.) übergab die Auszeichnung persönlich an Hoteldirektor Axel Ludwig.

Spenden für Flutopfer

Früchte Feldbrach, Großlieferant vom Großmarkt, hat ein Herz für die Flutopfer: Von jeder verkauften Drei-Kilo-Kiste Tomaten gehen ab sofort zwei Euro an die Hochwasser-Betroffenen. Firmenchef Christian Kieslinger hofft, dass zwischen 3000 und 5000 Euro zusammenkommen: „Die schrecklichen Bilder, etwa aus Deggendorf, haben uns sehr berührt. Da wollen wir natürlich helfen.“

Vorsicht bei Babybrei

Babys und Kleinkinder sollten kein rohes Getreide essen und vertragen auch Brei aus frisch gemahlenem Getreide nicht gut, warnt das Netzwerk Gesund ins Leben – eine Initiative, die vom Bundesernährungsministerium gefördert wird. Da kleine Kindern noch zu wenig Enzyme haben, gelangt das Getreide bei ihnen unverdaut in den Darm und kann so Blähungen und Bauchschmerzen auslösen. Besser geeignet ist ein Milch-Getreide-Brei aus Flocken, Grieß oder Instantgetreide, das nach dem Einrühren mit Milch wenige Minuten gekocht wird.

Musik am Flaucher

Sommer und Sonnenschein: Das Wetter am Wochenende soll bombastisch werden! Da kommt ein Ausflug in den Biergarten zum Flaucher (Isarauen 8) gelegen: Am Sonntag gibt es hier von 12 bis 18 Uhr Blasmusik mit der Ramseer - Blaskapelle vom Ammersee.

So gesund ist Joghurt

Es ist leichtverdaulich, enthält jede Menge Eiweiß und Kalzium: Joghurt schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch sehr gesund. Laut der Krankenkasse AOK essen die Deutschen im Schnitt mehr als 17 Kilogramm pro Jahr! Vor allem Magermilchjoghurt sollte oft auf dem Speiseplan stehen.

auch interessant

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare