Besser getrocknete: Kichererbsen für Falafel

+
Falafel und Hummus schmecken zu fast jeder Tageszeit. Foto: Doreen Mildner

Sie kommen aus dem Libanon, aus Israel oder der Türkei und sind längst auch in unserer Küche beliebt: Falafel Bällchen. Sie werden aus Kichererbsen gemacht. Welche Vorbereitungen dazu nötig sind:

Hamburg (dpa/tmn) - Kichererbsen sind eine Grundzutat für Falafel. Damit die orientalischen Teigbällchen gelingen, sollten Hobbyköche getrocknete Kichererbsen verwenden. Das rät die Zeitschrift "essen & trinken" (Ausgabe 7/2016).

Mit gekochten Kichererbsen erhält der Teig nicht die nötige Bindung. Ebenfalls wichtig: Getrocknete Kichererbsen sollten vor der Falafel-Zubereitung mindestens acht Stunden lang in kaltem Wasser einweichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese Gemüsetheke macht tausende Kunden wütend
Diese Gemüsetheke macht tausende Kunden wütend
Darum haben Sie Merci-Schokolade bisher immer falsch gegessen
Darum haben Sie Merci-Schokolade bisher immer falsch gegessen
Diese Speisekarte macht ein Lokal zur echten Lachnummer
Diese Speisekarte macht ein Lokal zur echten Lachnummer
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant

Kommentare