Die besten Rezepte

Brotzeit ist die schönste Zeit

+
So lecker kann Brotzeit sein.

München - Eine gute Brotzeit ist immer eine pfundige Sache. Wir haben für Sie die besten Rezepte aus Florian Lechners Buch "Bayrische Tapas".

Florian Lechner

Lassen Sie sich vom schlechten Wetter nicht unterkriegen, die lauen Sommerabende kommen noch! Probieren Sie jetzt schon die Rezepte von Florian Lechner, Chefkoch vom Moarhotel bei Dietramszell, aus. Er zeigt in seinem Buch Bayrische Tapas (14,99 Euro, BLV), wie Sie Brotzeitschmankerl mal anders machen können. Die tz stellt eine Auswahl vor:

Radisalat mit Nüssen und Pesto

Den Radi (400 g) schneiden, in eine Schüssel geben und salzen. Die gehackten Haselnüsse und Pinienkernen (jeweils 10 g) in der Pfanne rösten und zum Radi geben. Das Dressing: Weißen Balsamicoessig (25 ml), scharfen Senf (halber Teelöffel) verrühren und Olivenöl (25 ml) unterschlagen. Mit Salz, Pfeffer, Puderzucker (1-2 TL) abschmecken, und das Dressing auf den Radi geben. Pesto: Pinienkerne (1 TL) rösten und mit Radiblättern (60 g), Petersilie (40 g), Öl (100 ml), Parmesan (10 g), halber Knoblauchzehe und Salz im Mixer cremig pürieren.

Würziger Mini-Wurstsalat

Pfälzer Würstchen (400 g), eine rote Zwiebel, ein Bund Radieschen, drei Lauchzwiebeln in feine Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Das Dressing: Zwiebel schneiden und 2 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin dünsten und mit Zucker karamellisieren. Mit Gemüsebrühe (300 ml) ablöschen, Senf (1–2 TL), Weißweinessig (3 EL) und eine Knoblauchhälfte dazugeben – 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, und das lauwarme Dressing über den Wurstsalat geben. Schnittlauch klein schneiden und darüberstreuen.

Regensburger Biergartensalat

Die Regensburger (400 g) oder Lyoner in Scheiben schneiden. Eine rote Zwiebel, ein Bund Radieschen, eine halbe Salatgurke und acht Kirschtomaten klein schneiden. Alles zusammen in eine Schüssel geben und zur Seite stellen. Das Dressing bereiten Sie wie oben beim Mini-Wurstsalat zu. Das lauwarme Dressing über den Salat geben und gut untermischen. Vor dem Servieren zehn Basilikumblätter zupfen und unterheben. Zum Schluss den Salat mit Schnittlauch bestreuen.

T. Layes

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten

Kommentare