Dolce Vita siegt

Bestes Restaurant der Welt ausgezeichnet

+

Ein italienisches Restaurant ist das beste der Welt. Die "Osteria Francescana" in Modena wurde am Montag in New York von einer Jury gekürt.

Bei der von der britischen Zeitschrift "Restaurant" veranstalteten jährlichen Wahl kam der Vorjahreserste, das spanische "El Celler de Can Roca" in Girona, diesmal nur auf den zweiten Platz, dritter unter den 50 ausgewählten Gourmettempeln wurde New Yorks "Eleven Madison Park". Unter den Top Ten waren außerdem Restaurants aus Peru, Dänemark, Frankreich, Spanien, Japan und Österreich.

Küchenchef Massimo Bottura von der "Osteria Francescana" zeigte sich bei der Zeremonie beglückt über die Entscheidung der Jury: Der tägliche Küchenjob sei so "hart", jeden Tag "arbeiten und erfolgreich sein". Die Arbeit in der Küche sei ein "Kunstwerk".

Neben dem Restaurant-Award wurden drei Franzosen mit Einzelpreisen ausgezeichnet - darunter die beste Küchenchefin und der beste Konditor. In den vergangenen Jahren war das Auswahlverfahren insbesondere in die Kritik geraten.

Vor allem in Frankreich wurden Stimmen laut, dass die Jury ihre Preise vergebe, ohne den Nachweis zu erbringen, die gekürten Restaurants tatsächlich besucht zu haben. In diesem Jahr schaffte es ein französisches Restaurant erstmals unter die zehn Besten, einen ersten Preis für die Feinschmecker-Nation gab es noch nie.

AFP / sca

Auch interessant

Meistgelesen

Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wie ungesund ist Essen aus der Mikrowelle wirklich?
Wie ungesund ist Essen aus der Mikrowelle wirklich?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.