Restaurant-Tipps

Foodbloggerin verrät: Hier gibt‘s in München richtig gutes Steak

+
Ein gutes Steak geht immer - findet Foodbloggerin Bianca.

„Ein gutes Steak geht immer!“ Das findet zumindest Foodbloggerin Bianca. In ihrem neuesten Beitrag verrät sie deshalb die ihrer Meinung nach fünf besten Steak-Restaurants in München.

Gerade bei Steaks gilt unumstritten: Qualität hat ihren Preis. Und den lohnt es sich bei einem wirklich guten Steak auch zu bezahlen. Folgende Steakhäuser in München wissen wie es wirklich geht. Dort essen zu gehen, lohnt sich.

1. El Gaucho

Frauenstraße 7-9, 80469 München; Tel.: 089 24224104; www.elgaucho.at/

Ganz klar mein unumstrittener Favorit unter den Münchner Steakhäusern, wenn es um ein wirklich immer auf den Punkt gegartes Stück Fleisch auf dem Teller geht. Zwei Hände reichen nicht mehr, um meine Besuche dort zu zählen und immer hat´s gepasst. Ganz klar: Qualität hat ihren Preis, aber die bezahlt man gerne in dem am Viktualienmarkt gelegenen Steakhouse mit österreichischen Wurzeln. Zur Auswahl steht feinstes bayerisches Rindfleisch, Steaks vom Black Angus Rind (ab 19 Euro) oder auch Fleisch nach "Churrasco"-Art – ein dünner Spezialschnitt mit besonderer Marinade. Wer ordentlich Appetit hat, der bestellt sich am besten das Tomahawk-Steak (750 Gramm für 33 Euro) vom Duroc Schwein – eine köstliche steirische Spezialität. Greift auch bei den Beilagen ordentlich zu und bestellt euch mindestens zwei bis drei verschiedene (ab 4 Euro) - wirklich köstlich und ein Muss für Steak-Fans. Unbedingt reservieren!

Feine Sache: Steak bei El Gaucho.

2. Zum goldenen Kalb

Utzschneiderstraße 1, 80469 München; Tel.: 089 23542290; www.zum-goldenen-kalb.de/

Bittet man in München um die Nennung eines guten Steakhauses, wird nicht selten „das goldene Kalb“ geantwortet. Vor über 7,5 Jahre nun hat sich das beliebte Restaurant gegenüber von der Schrannenhalle niedergelassen und serviert beste Steaks. Ganz toll: Hier wird man vor der Auswahl vom erfahrenen Service zum riesigen und stets gut bestückten Reifeschrank geführt, jedes Stück Fleisch wird erklärt und Fragen beantwortet. Ist die Auswahl getroffen, wird sich auch in Sachen Beilage, Wein und Co. gut um euch als Gast gekümmert. Auch hier bezahlt man – auch die offizielle Antwort der Betreiber – sowohl die Qualität, als auch die Lage und den Ruf des Steakhauses mit, aber auch hier lohnt es sich, gutes zu gönnen. Die Steaks sind in der Regel auch stets auf den Punkt, das Ambiente gemütlich und ansprechend. Neben täglich wechselnden Special Cuts, werden auch neben dem Reifeschrank beliebte Steak-Klassiker wie US Angus - Prime Rib Eye Steak (ca. 330 Gramm für 54,50 Euro) oder auch Australien Angus - Prime Filet Steak (ca. 200 Gramm für 48,50 Euro) angeboten. Reserviert euch auch hier vorab unbedingt einen Tisch.

3. Drunken Cow Bar

Gabelsbergerstraße 58, 80333 München; Tel.: 089 54356230; www.drunkencow.de/ 

Das Fleisch der Steaks in der Drunken Cow Bar stammt von der Landmetzgerei Gassner, welche den größten Teil ihrer Tiere bei Landwirten aus der umliegenden Region beziehen. Das Ergebnis: Beste Steaks (Flanksteaks oder Rinderfilet ab 200 Gramm (ab 18 bzw. 22 Euro) und Entrecôte ab 250 Gramm (ab 20 Euro). In 50 Gramm-Schritten (ab 4 Euro) kann die Fleischmenge bzw. das Gewicht des Steaks an den eigenen Hunger angepasst werden. Neben köstlichen Beilagen zu den Steaks, beziehungsweise auch Portweinbirne mit Blue Cheese Sauce (für 3 Euro) gibt es außerdem wöchentlich wechselnde Fleisch Spezialitäten. Für Fleischfans wird es auf dem Teller also niemals langweilig oder gar eintönig in der beliebten Maxvorstädter Drunken Cow Bar. Auch hier: Unbedingt vorab reservieren und die Drinks im Anschluss nicht auslassen.

4. Asado Steak House

Maximiliansplatz. 9, 80333 München; Tel.: 089 23549407; asado-steak.de/ 

Der Klassiker unter den Münchner Steakhäusern und irgendwie immer in der Nähe, wenn man Lust auf Fleisch zwischen den Kiefern hat. Das Ambiente in den Niederlassungen der Steakhouse-Kette ist gemütlich, jedoch wesentlich „einfacher“, als in den vorab genannten Locations. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Niederlassungen in München (Maximiliansplatz, Schwabing, Laim, Altstadt, Pasing, Harthof | Hauptbahnhof dauerhaft geschlossen), in welchen überall die gleichen guten Steaks serviert werden. Huftsteak aus der Rinderhüfte (ab 160 Gramm), Filetsteak aus dem zarten Mittelstück (ab 160 bis maximal 250 Gramm), ein kräftig-kerniges Rumpsteak mit kleinem Fettrand (ab 180 Gramm) oder auch ein Rib-Eye-Steak XXL (zart gereifte Hochrippe) mit 300 Gramm für den großen Hunger und dem typischen Fettauge. So dürfte in dem Asado Steak House für jeden etwas dabei sein. Das Asado Steak House dürfte gerade auch für jüngere und eben lockere Gruppen die richtige Location sein. Ahnung von Steaks haben die Steakmacher alle mal. Je nach Niederlassung empfiehlt sich eine Reservierung.

Sieht gut aus: Steak bei Asado Steak House.

5. Rusticana

Grillparzerstraße 5, 81675 München; Tel.: 089 4703887; www.steaks-spareribs-rusticana-muenchen.de/ 

Das Rusticana darf auf der Liste einfach nicht fehlen, gilt es seit unzähligen Jahren auch eher als die Anlaufstelle schlecht hin für gute Spare Ribs (unbedingt ausprobieren!). Doch auch die unterschiedlichen Steaks können sich in dem Haidhauser Restaurant - stets gut besucht und so gut wie niemals sinnvoll für einen spontanen Besuch - sehen lassen. Serviert werden auf dem Holzkohlengrill zubereitete Lendensteaks, Hüftsteaks, Rib-Eye Steaks (Entrecôte) oder auch Filetsteaks, ab 250 Gramm bis 600 Gramm (ab 17,90 Euro bis 59,40 Euro). Wer nicht genug kriegen kann beziehungsweise auch etwas experimentierfreudiger ist, kann sein Steak gegen einen kleinen Aufpreis (2,50 Euro) auch als Pfeffer-, Champignon- oder auch Zwiebelsteak zubereiten lassen. Zum gewählten Steak – übrigens nur aus hochwertigstem Fleisch von Angus-Rindern ausgewählter Lieferanten – wird außerdem Kräuterbutter und Baked Potato serviert. Die Atmosphäre ist – wie der Name schon vermuten lässt – eher rustikal und dennoch charmanten und gemütlich. Auch hier also: reservieren und mit ordentlich Appetit kommen.

Steak essen lohnt sich in meinen Augen außerdem auch zum Ausprobieren im Grill & Grace (Guldeinstraße 50, 80339 München), im Theresa Grill (Theresienstraße 29, 80333 München), im Panther Grill & Bar (Franz-Joseph-Straße 45, 80801 München), im The Grill im Künstlerhaus (Lenbachplatz 8, 80333 München) sowie in der Little London Bar & Grill (Tal 31, 80331 München). Sowohl gute, als auch weniger gute Erfahrungen in Sachen Steak, habe ich außerdem im KVR - Kapitales vom Rind (Viktoriastraße 23, 80803 München) gemacht. Probiert euch durch und findet euren eigenen Favoriten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Tiramisu-Streit: Diese Politiker zanken sich ums Dessert
Tiramisu-Streit: Diese Politiker zanken sich ums Dessert
Clever: So schimmeln Beeren nie mehr
Clever: So schimmeln Beeren nie mehr

Kommentare