Kulinarisches Vergnügen zum Jahreswechsel

Biancas Foodblog: Das sind die besten Silvester-Menüs der Stadt

+
Dieses leckere Menü bekam unsere Foodbloggerin Bianca im „Kleines Max“.

München - Zum Silvester lassen es viele kulinarisch noch einmal richtig krachen und gönnen sich ein wahres Gala-Menü. Unsere Foodbloggerin Bianca hat da einige Tipps.

Gerade mal ein bisschen mehr als zwei Wochen, dann ist 2016 Geschichte und das neue Jahr beginnt. Den letzten Tag des Jahres bzw. dessen Ausklang feiert jeder anders. Neben den „guten Vorsätzen“, die in der Regel noch im Januar des neuen Jahres über Bord geworfen werden, hat für mich am 31. Dezember auch noch etwas ganz anderes einen hohen Stellenwert: Mein Dinner. Das letzte Essen des Jahres soll ein ganz besonderes sein. Ich habe mich umgehört, wo ihr in diesem Jahr kulinarisch gesehen auf jeden Fall Tolles zu erwarten habt und ein gelungener Endspurt aus dem Jahr 2016, rein in das neue Jahr 2017, gewiss ist. Alle Locations habe ich schon unter dem Jahr besucht und natürlich auch vor Ort (mehrfach) gegessen. Viel Spaß!

Sechs-Gang Menü im „Kleines Max“

Kleines Max; Hochbrückenstraße 18, 80331 München; Tel.: 089 24258195; http://www.maximilian-munich.com/restaurant-kleines-max/

Das Restaurant „Kleines Max“ liegt zentral in der Münchner Altstadt und hat seit November dieses Jahres einen neuen, italienischen Küchenchef (Rosario Monachello, zuvor Koch im „Beccofino“). Und genau dieser zaubert euch an Silvester mit seinem Team im Kleines Max ein wundervolles „New Year´s Eve Menu“ mit Tartar aus rotem Thunfisch, Wildgarnelen-Risotto, Rinderfilet gefüllt mit Salbei und Parmaschinken und vielem mehr. Für Vegetarier wird eine Alternative angeboten - insgesamt umfasst das Menü sechs Gänge inklusive Aperitif und kostet pro Nase 85 Euro. Das Tolle am „Kleines Max“: Ihr speist mitten in der Innenstadt in einem gemütlichen Wintergarten mit Blick auf den grünen Garten im Innenhof, seid aber dennoch nur einen Steinwurf von der Maximilianstraße für das Feuerwerk um Mitternacht entfernt. Falls es am 31. Dezember mit einem Besuch für euch nicht klappt, kann ich euch nur empfehlen direkt im Januar 2017 für ein Abendessen vorbeizuschauen - Küche, Umfeld und Ambiente lohnen sich.

Magic Table und Gänge-Menü im „La Bohème“

La Bohème; Leopoldstraße 180, 80804 München; Tel.: 089 23762323; http://www.boheme-schwabing.de/

Eine meiner liebsten Neueröffnungen in diesem Jahr ist das „La Bohème“ und inzwischen auch Hotspot für viele meiner Leser. Hier erwartet euch sowohl der „Magic Table“ mit Close-up-Zaubertricks am Tisch, eine verblüffende Bühnenshow und selbstverständlich auch ein tolles kulinarisches Angebot. Ich war dort schon sehr oft am Abend essen, brunchen oder einen Absacker trinken und habe es mir gut gehen lassen. An Silvester werden zwei Galamenüs angeboten, sowohl für Fleisch-/Fischfans, als auch Vegetarier (Fünf-Gang Menü inklusive Aperitif 75 Euro, Sieben-Gang Menü inklusive Aperitif 95 Euro). Da das „La Bohème“ eben auch für gute Parties bekannt ist, geht es nach der Abendshow (ab 20:30 bis 23:30 Uhr) dann ab Mitternacht erst richtig los und es wird ordentlich zu Neujahr angestoßen und gefeiert mit Musik, Stimmung, Drinks und Co. (bis 3:00 Uhr morgens). Ach ja, am 25. und 26. Dezember gibt´s übrigens einen Neujahrsbrunch - unbedingt reservieren, falls ihr den La Bohème-Brunch noch nicht kennt. Definitiv ein gelungener Start in das Jahr 2017.

Italienisch speisen und Feiern im „La Stanza“

La Stanza; St.-Anna-Straße 13, 80538 München; Tel.: 089 25542393; http://www.la-stanza.de/

Das „La Stanza“ im Lehel ist Kult und jeder, der gerne italienisch isst sowie Spaß am Feiern und guter Laune hat, sollte das kleine Restaurant von Lorenzo Canato am St.Anna-Platz kennen. Klein, aber nicht beengt, gemütlich und mit viel italienischem Flair wird hier gespeist und gefeiert. Im Detail heißt das, dass es am 31. Dezember ein Fünf-Gang Menü für 80 Euro inklusive Aperitif und anschließender Party (bis ca. 6:00 Uhr morgens) gibt. Auf der Silvester-Menükarte stehen zum Beispiel Hummersalat, Risotto mit Morchelpilzen und Trüffel, Thunfisch-Seezungenfilet, Rinderfilet und ein Schokoladenring mit Mascarpone. Partylaune und gutes Essen vereinen sich hier ideal und - wer das La Stanza kennt, der weiß das auch - es wird mit Sicherheit ein (auch kulinarisch) unvergesslicher Abend im Lehel für euch werden.

Vier verschiedene Angebote: Speisen, Tanzen, Feiern und Swingen im „Schwarzreiter“

Schwarzreiter; Maximilianstraße 17, 80539 München; Tel.: 089 2125 2125; http://www.schwarzreiter-muenchen.de/

Im Restaurant „Schwarzreiter“ (wie der Fisch) ist einiges geboten. Verschiedene Events in unterschiedlichem Rahmen und Umfang erwarten euch hier. Sowohl das Motto "Swing & Soul" (zum insgesamt dritten Mal) wird heuer wieder umgesetzt, als auch ein Sieben-Gang Menü im „Schwarzreiter“. Im Ballsaal wird zudem ein Vier-Gang Menü mit Hamburger Musikband auf dem Plan stehen. Gefeiert wird dann auf der Lobby-Party des Hauses. Hier seid ihr auch richtig, falls euch das Essen selbst nicht ganz so wichtig ist wie mir, denn die Party und gute Musik stehen hier im Vordergrund (DJ Petko Pantic / P1). Mein Tipp: Das Ballsaal-Menü mit vier Gängen mit zum Beispiel Selleriepüree, Krustentieren, Jakobsmuschel, Trüffel, Steinbuttfilet, grünem Spargel, Kalbsfilet und vielem mehr. Ich liebe es im „Schwarzreiter“ zu essen und habe schon so gut wie „alle Stationen“ durch. Wer es etwas exquisiter und dennoch locker mag, der ist hier genau richtig. Feuerwerk wird ebenfalls auf der Maximilianstraße geboten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Dieser Trick ist eklig, aber er funktioniert!
Dieser Trick ist eklig, aber er funktioniert!
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt

Kommentare