Unsere Foodbloggerin stellt ihre Favoriten vor

Draußen zu kalt? Bianca verrät ihre "neuen Hotspots" in München

+
Foodbloggerin Bianca genießt ihr Schnitzel im Heimwerk.

München - Manchmal ist die Witterung einfach zu kalt für den Weihnachtsmarkt: Unsere Foodbloggerin Bianca verrät ihre Hotspots, wo es sich im Warmen kulinarisch genießen lässt.

Die Vorweihnachtszeit ist in vollem Gange und Kerze Nummer zwei brennt am Adventskranz. Ging bei euch auch schon der ein oder andere Glühwein, Pusch, Lebkuchen und Stollen über den Tresen auf dem Weihnachtsmarkt? Seit einigen Tagen war es mir dann aber doch zu kalt um lange dort zu verweilen und so habe ich einige neue Locations ausprobiert. Hier meine Favoriten der letzten Woche.

HeimWerk

Im neu eröffneten Schwabinger HeimWerk erwartet euch ein neues Fast SlowFood Konzept, wie es bis dato noch nicht in München vertreten ist. Beim Reinkommen gibt es eine Karte im ec-Format in die Hand, bestellt werden kann am Counter an der gemütlichen Bar oder direkt am Tisch. Auf der Speisekarte stehen bayerische Klassiker, vegetarische Speisen und verschiedene Nachtische. Auch ein Mittagsangebot, günstige Mittagsgerichte (ab 6,90 Euro) und ein Abendmenü inkl. Cocktail wird angeboten.

Das Besondere an dem ansprechend-schick eingerichteten HeimWerk: Egal ob Schweine-, Wiener- oder Münchner Schnitzel, Fleischpflanzerl oder auch Kaiserschmarrn und Co: Alles kann als Snack oder Hauptgericht bestellt werden. Es kann sich also ordentlich durch probiert werden und auch für den kleinen Hunger wird genug geboten - und das alles zu komplett fairen Preisen. 

Regionaler Bezug und Top Qualität bei den Zutaten steht hier ganz weit oben und das schmeckt man auch deutlich heraus. Bei meinem Besuch habe ich mich einmal durch die ganze Speisekarte gefuttert und war sehr begeistert vom Schnitzel (ab 4,70 Euro bzw. als „Mahl“ für 8,70 Euro), den Süßkartoffel-Pommes (für 4,30 Euro) und den Kalbs-Fleischpflanzerln (ab 3,50 Euro). Köstlich! Ich kann euch nur empfehlen vorbei zu kommen, alles als „Snack“-Größe und dafür viel verschiedenes zu bestellen. Am Wochenende gibt es von 10 bis 14 Uhr Frühstück - das wird mein nächster Test sein.

Friedrichstraße 27, 80801 München | Tel.: 089 21896104 | www.heimwerk-restaurant.de

„Zum Ferdinand“ im Bamberger Haus

Direkt am Luitpoldpark gelegen versteckt sich das Bamberger Haus. Dieses ist neben einem (aktuell) gemütlichen Winterbiergarten und zwei Eisstockschieß-Bahnen unterteilt in das italienische Restaurant „Ciao Francesco“ und das schicke, österreichische Restaurant „Zum Ferdinand“. In diesem war ich zu Besuch, staunte nicht schlecht über den meterhohen Gastraum mit pompöser Decke und Kronleuchter, sowie die stimmige Gestaltung des Restaurants mit bereits schick eingedeckten Tischen, alten Schwarzweiß-Fotografien an den Wänden und zahlreichen abgestimmten Details hier und da. Auf der Karte: Österreichische Klassiker und ausgefallene Kreationen.

Die Portionen im „Zum Ferdinand“ sind riesig. Die Qualität der Speisen und Zutaten 1A. Mein Tipp: Kommt unbedingt hungrig und esst das „Wiener Schnitzel von der Kalbslende mit Preiselbeeren“ (für 21,50 Euro). Euch erwarten zwei einzelne Schnitzel („kaiserlich & königlich“), die ihr alleine nur mit wirklich sehr großem Hunger bezwingen könnt. Momentan stehen auch tolle Wildgerichte auf einer separaten Karte bereit.

Auch bei den Weinen solltet ihr nicht geizen. Österreichische, offene Weine werden euch gerne zum Menü oder auch eurer Auswahl à la carte empfohlen. Lasst aber noch Platz für den Kaiserschmarrn oder - etwas traditioneller - die Topfenknödel mit frischen Früchten.

Brunnerstraße 2, 80804 München | Tel.:089 322 12 82 10 | www.zum-ferdinand.de

Restaurant Gabelspiel

Auch das Giesinger Restaurant Gabelspiel ist eine wundervolle Neueröffnung, welche ich vor kurzem entdeckt habe. „Klein aber fein“, überzeugt es mit knapp 50 Sitzplätzen in einem modern gehaltenem Gastraum und toller Küche. Gekocht wird von Küchenchef Florian Berger, welcher vorab mitunter im Hanger 7, Tantris, Tian und Co gekocht hat. Auf der Karte stehen sowohl à la carte Gerichte, als auch ausgewählte Vier- bis Sechs-Gang-Menüs.

Ganz besonders gut gefällt mir hier die Kombination aus „modernen Kreationen“ auf den Tellern - alle samt mit der Basis „französische Küche“ - sowie der Augenmerk auf nachhaltige und regionale Herkunft der Zutaten. Im Restaurant Gabelspiel erwartet euch außerdem nicht nur exzellente Küche, sondern auch herzlicher und offener Service, gute Beratung und tolle Qualität in feinem und zugleich gemütlichem Ambiente.

Empfehlen würde ich euch mit gutem Hunger für mindestens ein Vier-Gangmenü inklusive Weinbegleitung vorbei zu schauen. Das Gabelspiel ist ein Restaurant, in dem man gerne länger sitzt, genießt und richtig gut erholen kann. Reserviert aber unbedingt vorab, denn das sehen mehrere Gäste so.

Zehentbauernstraße 20, 81539 München | Tel.: 089 12253940 | www.restaurant-gabelspiel.de

CHOCION - Heaven on Earth

Der Name dürfte schon verraten, worum es geht: Schokolade. Beste Schokolade, wundervolle Pralinen, verschiedene Eissorten mit italienischem Geheimrezept und diverse Schokoladenkreationen. Genauer gesagt: Der neu eröffnete Laden samt Café „CHOCION - Heaven on Earth“ im Werk 3, dem neuen Werksviertel in Haidhausen. Über 25 verschiedene Pralinensorten, frische Waffeln, zehn verschiedene Eissorten, wie auch aktuell Schokoladen-Weihnachtsmänner in allen Größen, Lebkuchen und Co., werden in dem kleinen Laden angeboten.

Kürzlich war ich vor Ort, habe sowohl Marzipan-, als auch Champagner- und Trüffelpralinchen getestet, verschiedene Sorten bestes, italienisches Eis gekostet (probiert unbedingt „Spekulatius“ und „New York Cheesecake“) und sowohl einen köstlichen Emilo Cappuccino, als auch eine heiße Trinkschokolade genossen. Die Schokolade für die Produkte kommt aus Kolumbien, der Zucker direkt aus Paraguay und die Milch aus bayerischer und bienenfreundlicher Landwirtschaft.

Wenn ihr auf wirklich gute Pralinen und hochwertige Schokolade abfahrt oder gerne Freunde und eure Liebsten zu Weihnachten mit Süßem beschenkt, solltet ihr unbedingt hier shoppen. Auch kleine Präsente bzw. komplett individuell angefertigte Geschenke aus Schokolade werden euch im CHOCION angefertigt bzw. angeboten. In Ottobrunn gibt es ebenfalls eine Niederlassung. Kalorien, die sich lohnen.

Atelierstraße 10, 81671 München | Tel. 089 925 80 386 | www.chocion.com

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schoko-Pizza: Schockierendes erstes Foto aufgetaucht?
Schoko-Pizza: Schockierendes erstes Foto aufgetaucht?
Riesen-Ärger um den Begriff "Radler"
Riesen-Ärger um den Begriff "Radler"
Wie gut sind Luxus-Marken vom Discounter?
Wie gut sind Luxus-Marken vom Discounter?
Biancas Tipp für gesundes und gutes Essen in München
Biancas Tipp für gesundes und gutes Essen in München

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare