Biergartenführer: Die „Neue Fasanerie“

Gaumenfreuden mitten im Grünen bietet die „Neue Fasanerie“.

In der „Neuen Fasanerie“ erwartet die Besucher als idyllisches Ausflugsziel einer der schönsten Biergärten Münchens.

Zur Homepage der Neuen Fasanerie

Völlig abgeschieden vom städtischen Trubel entfaltet sich dort ein grünes Paradies unter schattigen Kastanien nahe am Botanischen Garten mitten im Hartmannshofer Park. An den gedeckten Tischen werden bis zu 200 Biergartengäste von freundlichen Bedienungen verwöhnt. Zum 1. Mai spielt heuer eine Liveband zünftige Biergartenmusik.

Im Selbstbedienungsbereich können bis zu 1500 Gäste die lauschige Biergartenatmosphäre genießen – natürlich auch entsprechend der guten Münchner Tradition mit einer mitgebrachten Brotzeit. Denn gelebte Tradition kann die „Fasanerie“ wirklich für sich in Anspruch nehmen: Nicht nur Kurfürst Max Emanuel verweilte in der Fasanerie zur Fasanenjagd.

Hier gehts zum großen Biergartenführer

Eine gutbürgerlich-bayerische Küche ist das Herzstück der Speisekarte in Restaurant und Biergarten. Dabei achtet die Küche ganz besonders darauf, dass den Gästen nur höchste Qualität zu wirklich reellen Preisen geboten werden. Sehr beliebt sind auch die Tenne mit einer Kapazität von 130 Personen sowie die anderen Räumlichkeiten für Hochzeiten, andere Familien- oder Betriebsfeiern.

Auch interessant

Meistgelesen

In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto
Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto
Maronen vor dem Rösten kreuzweise einschneiden
Maronen vor dem Rösten kreuzweise einschneiden

Kommentare