Von zwoa Stammdisch-Briada

Bierkultur rettn: A ganz a süffigs Projekt

+
Da Bley Klaus (l.) und da Anderl Walter woin as Bier rettn.

München - Heit in da Serie "tz auf Bairisch": Zwoa Stammdisch-Briada woin de boarische Bierkultur rettn.

Die 40 Joah lang hockans scho beinand am Stammdisch im Augustiner: da Anderl Walter und sei Spezl, da Bley Klausi. Do werd Brotzeit gmacht, mit Leidnschaft dischkriert und a Hoibe owegschwoabt. Stammdisch-Briada, wias sei miassn! „Und wenn ma dann so redt, kemma oam de scheenstn Ideen“, vazäit da Anderl. „Mehra wia 600 Brauarein hamma in Bayern – aba jeds Joah werns weniga.“ Des hods zünti gmacht: „Des ko ned so weidageh.“ Oiso hams an Mingara Bier-Fanclub aufgmacht.

Kloane, bsondane Brauarein woins unterstützn. Und des Bier, wias friara war. Sie woin praktisch de boarische Bierkultur rettn.

„De meisten Stammdisch-Briada redn bloß bled daher, mia machan jetzt Nägl mit Kepf“, ham sa si denkt. „Und dann is de ganze Herrlichkeit oganga.“ A Vierteljoah lang ham sa si rund 100 Brauarein in ganz Bayern ogschaud. Und sie ham si a Vatriebssytem fia bsondane Bierraritätn ausdenkt. „De kloana Brauerein, de kenna sie koa eings Netz leistn“, sogt da Anderl. Aba: Iatz kimmt des Bier vo kloane Brauarein aus ganz Bayern trotzdem zu uns – ebn vamittlt übern Anderl und sein Club.

Mia findn: Des hod a Auszeichnung vadient: Deshoib is da Anderl Walter unsa Bayer der Woch!

Sakrisch guad findt da Rentner, der aa no an Getränke-Lieferservice „Bienenfleiß“ hod, unfiltrierte, naturbelassne Biere. „Rein und unvafälscht im Geschmack miassns sei. Durchs Filtriern, do geht bloß des Innenlebn vom Bier dahi.“

Dass ma an Anderl ned foisch vasteht: Er hod ned grundsätzlich wos gega de großn Brauarein. Er findt bloß: Aa de kloana sois weida gem!

Boid 400 Mitglieder hod da Club scho. Der Wunsch er zwoa: „Wenns amoi a boor dausnd Leit san, dann kemma unser Bierkultur rettn!“

Schaungs amoi auf dera Seitn: Do zoang ma a boor ganz bsondane Biere, de da Anderl rausgsuacht hod – aus am jedn Regierungsbezirk san’s dabei.Im Intanet bei www.bier-fanclub-muenchen.de steht oiss Wichtige – vor allem natüli, wia Sie ans Bier kemma. Prost!

Da Huber Andi

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schock für Fans: Daraus besteht die KitKat-Füllung wirklich
Schock für Fans: Daraus besteht die KitKat-Füllung wirklich
Stars schwören auf dieses neue Trendgetränk
Stars schwören auf dieses neue Trendgetränk
Das sind Deutschlands beste Gastro-Betriebe 2017
Das sind Deutschlands beste Gastro-Betriebe 2017
Jüngere Deutsche in Sachen Ernährung gespalten
Jüngere Deutsche in Sachen Ernährung gespalten

Kommentare