Lage wird ernster

Brauereien schlagen Alarm: Sie trinken zu wenig Bier!

+
Auch wenn es hier nicht so aussieht - es wird immer weniger Bier getrunken.

Bier ist für viele kein Alkohol, sondern ein Grundnahrungsmittel. Vor allem in Bayern wird es gerne und oft getrunken. Dennoch geht der Konsum dramatisch zurück.

Der Rückgang ist sogar so stark, dass einige Hersteller schon Alarm schlagen. Es drohe ein Brauereisterben.

Niedrigster Absatz seit Wiedervereinigung

Laut Branchenschätzungen wurden 2017 etwa 92,6 Millionen Hektoliter Bier in der Bundesrepublik gebraut. Das sind satte 3,2 Millionen Hektoliter weniger als das Jahr zuvor – und so wenig wie zuletzt im Vorfeld der Wiedervereinigung. Zum Vergleich: 2007 lag der Bierabsatz noch bei 103,9 Millionen Hektolitern.

Bayerische Brauereien noch im Aufschwung

Einige Brauereien sind von dem Einbruch nicht betroffen oder können sogar einen leichten Aufwärtstrend verzeichnen. Gewinner ist hier Paulaner mit einem Plus von drei Prozent auf knapp 2,4 Millionen Hektoliter. Auch Krombacher (um 2,5 Prozent auf 7,1 Millionen Hektoliter) und Veltins (um ein Prozent auf 2,9 Millionen Hektoliter) bleiben noch von der Krise verschont.

Dafür trifft es andere umso härter. Laut dem Branchenmagazin "Inside" sind die Zahlen bei Beck's innerhalb von zehn Jahren um 430.000 Hektoliter und damit fast 15 Prozent zurückgegangen. Bei Warsteiner sieht es noch finsterer aus. Hier ging der Ausstoß sogar um 831.000 Hektoliter und damit fast 30 Prozent der Gesamtmenge zurück.

Auch interessant: Darum sollten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht wegschütten

Spezial-Biere als Hoffnungsschimmer

Michael Huber, der Generalbevollmächtigte der Sauerländer Großbrauerei Veltins, zeichnet in der "Welt" ein düsteres Bild der Zukunft: "Die Brauer müssen der Realität ins Auge blicken: Auch in den kommenden Jahren wird es kontinuierlich bergab gehen", prognostiziert er. Einzig die Spezialbiere sind noch ein Hoffnungsschimmer für die kränkelnden Brauereien. So liegen Grevensteiner von Veltins und Brautradition von Krombacher jeweils über 15 Prozent im Plus.

Und auch wenn es vielen Freunden des Hopfengenusses nicht gefallen wird - eine Sparte legt stetig zu: die der alkoholfreien Biere. Also ran an die Humpen...

Lesen Sie auch: Vollrausch in Rekordzeit. Mann trinkt sechs Bier in 40 Sekunden.

ante

Dieses Bier trinkt München am liebsten

Bier
Wir wollten wissen, welches Bier die Münchner am liebsten trinken. 25 Marken standen zur Auswahl und so haben Sie gewählt! © picture alliance / Andreas Geber
Operator Bier Odelzhausen
Platz 25: Keine Stimmen hat das Operator Bier aus Odelzhausen bekommen. Wahrscheinlich ist das Bier noch zu unbekannt, dabei spielt es geschmacklich vorne mit. © Kay Dietrich-Tessin
Spaten Bier
Platz 24: Spaten 0,5% © picture alliance / dpa
Rothaus-Bier Tannenzäpfle
Platz 23: Rothaus-Bier Tannenzäpfle 0,9% © picture-all iance/ dpa
Veltins Bier
Platz 22: Veltins 0,9% © picture alliance / dpa
Löwenbräu
Platz 21: Löwenbräu 0,9% © Pixabay
Warsteiner Bier
Platz 20: Warsteiner 1,4% © picture alliance / dpa
König-Pilsener Bier
Platz 19: König-Pilsener 1,8% © picture-alliance/ dpa
Krombacher
Platz 18: Krombacher 1,8% © picture alliance / Rolf Vennenbe
Bitburger
Platz 17: Bitburger 1,8% © Pixabay
Neumarkter Lammsbräu
Platz 16: Neumarkter Lammsbräu 1,8% © picture alliance / Sven Hoppe/dp
Radeberger Bier
Platz 15: Radeberger 1,8% © picture alliance / dpa
Jever Bier
Platz 14: Jever 2,3% © Pixabay
Schweiger Prviatbrauerei
Platz 13: Schweiger 2,3% © Pixabay (Symbolbild)
Franziskaner Bier
Platz 12: Franziskaner 2,3% © Pixabay
Andechser Bier
Platz 11: Andechser 2,3% © Pixabay
Hofbräu Bier
Platz 10: Hofbräu 2,3% © picture alliance / dpa
Paulaner Bier
Platz 9: Paulaner 2,3% © Pixabay
Schneider Weisse Bier
Platz 8: Schneider Weisse 2,7% © dapd
Oettinger Bier
Platz 7: Oettinger 2,7% © picture alliance / dpa
Beck's Bier
Platz 6: Beck's 3,2% © picture-alliance / dpa/dpaweb
Hacker-Pschorr Bier
Platz 5: Hacker-Pschorr 3,6% © picture-alliance/ dpa
Erdinger Bier
Platz 4: Erdinger 4,1% © Pixabay
Giesinger Bier
Platz 3: Giesinger 5,9% © Pixabay (Symbolbild)
Platz 2: Tegernseer 16,7%
Platz 2: Tegernseer 16,7% © Pixabay (Symbolbild)
Augustiner Bier
Das mit Abstand beliebteste Bier in München ist: Platz 1: Augustiner, 34,2% © Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Aldi bewirbt neues Öl - und Kunden lachen sich schlapp
Aldi bewirbt neues Öl - und Kunden lachen sich schlapp
Sie dürfen kaputte Eier im Karton nicht austauschen – und das ist der Grund
Sie dürfen kaputte Eier im Karton nicht austauschen – und das ist der Grund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.