Schneller Genuss

Diese deftige Speckbohnen-Pfanne ist super schnell gemacht - mit nur drei Zutaten

+
Herrlich deftig und sättigend: Speckbohnen-Pfanne ist ein echter Herbst- und Wintergenuss.

Die leichten Sommergerichte sind passé. Her mit den deftigen Herbstgenüssen! Diese Speckbohnen-Pfanne ist schnell gemacht, sättigend und ideal für die Gefriertruhe.

Speckbohnen ist ein Gericht, das sehr flott zuzubereiten ist. Außerdem benötigt man mit Bohnen, Speck und Zwiebeln lediglich drei Hauptzutaten. Und: Bleibt einmal eine Portion übrig, eignet sich dieses Gericht bestens, um in die Gefriertruhe zu wandern und an einem Werktag nach der Arbeit, wenn keine große Lust zum Kochen besteht, in Windeseile aufgetaut zu werden ...

Speckbohnen-Pfanne mit Ihren Lieblingsbohnen

Bei der Auswahl der Bohnen kann auf verschiedene Bohnensorten zurückgegriffen werden. Im vorliegenden Rezept handelt es sich um Stangenbohnen, diese sind im Vergleich zu den Buschbohnen die etwas gröbere Variante. Aber die Speckbohnen-Pfanne ist auch ein herzhaftes Gericht, das optisch auch ein wenig ruppiger, also gröber, daherkommen darf. Wer lieber eine dunklere Version bevorzugt, sollte sich an Kidney-Bohnen halten. Das ist die berühmte Variante, die dem einen oder anderen aus den Filmen mit Bud Spencer und Terence Hill bekannt sein dürfte.

Lesen Sie hier: Auch schnell und lecker: Dieser köstliche Bohnensalat gelingt immer.

Wer bei der Speckbohnen-Pfanne lieber auf den Speck verzichten möchte, kann auch auf die ein wenig fettreduzierte Variante zurückgreifen: statt geräuchertem Speck einen geräucherten Schinken verwenden. Dann trifft zwar die Bezeichnung "Speckbohnen" nicht mehr zu 100 Prozent zu, aber: Ein wenig schummeln ist hier schon erlaubt. Tipp: Im Herbst oder auch Winter bietet es sich an, Salzkartoffeln als Beilage zu servieren – eine für die kältere Jahreszeit gehaltvollere Version.

Einfaches Rezept für Speckbohnen-Pfanne

Portionen: 6
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Wartezeit: keine

Zutaten für die einfache Speckbohnen-Pfanne

  • 250 g geräucherter Speck
  • 1 kg Stangenbohnen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 4 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Mehl
  • 1 Liter Bohnen-Kochwasser
  • 1 Schuss Balsamico
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 2 EL Pfeffer
  • 1 Bund Bohnenkraut

Auch interessant: Klassiker zur Herbstzeit: Leckere Kartoffelsuppe - noch heute ausprobieren.

So bereiten Sie die einfache Speckbohnen-Pfanne zu

  1. Die Bohnen, sowie den Speck und die Zwiebeln in grobe Stücke scheiden.
  2. Die Bohnen zusammen mit dem Bohnenkraut in Salzwasser bissfest kochen und das Kochwasser im Anschluss auffangen.
  3. Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen und den Speck und die Zwiebeln darin anbraten.
  4. Speck und Zwiebeln herausnehmen, das Fett gut abtropfen lassen.
  5. Nun die Butter für die Einbrenne in den Topf geben und schmelzen lassen.
  6. Anschließend das Mehl zugeben und unters Fett rühren, etwas anbräunen lassen und unter Rühren nach und nach das Bohnen-Kochwasser zugeben, bis eine breiige Konsistenz entstanden ist.
  7. Mit Balsamico, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Speck und Zwiebeln, sowie die vorgekochten Bohnen hineingeben und vorsichtig unterrühren.
  9. Bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze zehn bis 15 Minuten köcheln lassen.

Das Rezept für die einfache Speckbohnen-Pfanne im Video

Von Anja Auer 

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins "Die Frau am Grill". Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dieses superschnelle Bratkartoffel-Rezept kennen Sie sicher noch nicht
Dieses superschnelle Bratkartoffel-Rezept kennen Sie sicher noch nicht
Welche Zutat dieser Starkoch für das perfekte Rührei nutzt, ist ungewöhnlich
Welche Zutat dieser Starkoch für das perfekte Rührei nutzt, ist ungewöhnlich
Rührei-Tipp: Deshalb sollten Sie es immer durch ein Sieb schütten
Rührei-Tipp: Deshalb sollten Sie es immer durch ein Sieb schütten
Mit diesem einfachen Trick werden Fleischpflanzerl besonders knusprig und lecker
Mit diesem einfachen Trick werden Fleischpflanzerl besonders knusprig und lecker

Kommentare