"So kaufe ich es nicht mehr"

Diese Zutat hat Mirácoli klammheimlich gestrichen - der Preis bleibt gleich

+
Wer Nudeln mit Tomatensoße will, greift zu Mirácoli? Ab jetzt vielleicht nicht mehr...

Kindheitserinnerung, schnelles Essen, kulinarischer Frevel? Mirácoli ist vieles und vor allem ein Klassiker. Nun hat der Hersteller ein grobes Foul begangen.

Eigentlich sind Nudeln mit Tomatensoße kein Hexenwerk, aber manchen dauert das immer noch zu lange und so begann ein Fertiggericht vor nunmehr 58 Jahren seinen Siegeszug: Mirácoli Spaghetti.

Mirácoli ab jetzt ohne Käse - klammheimlich gestrichen

Mittlerweile hat der Hersteller Mars noch mehr Produkte im Programm, aber der Klassiker hat immer noch jede Menge Fans - die nun alles andere als glücklich sind. Machen diese nämlich in Zukunft den Karton auf, fallen neben der Packung Spaghetti nur noch die Tüten mit dem Tomatenmark und der Würzmischung heraus. Nach dem Beutelchen mit dem Hartkäse suchen Fans ab April 2019 vergeblich. Die lapidare Begründung: "Jeder Kunde kann selbst entscheiden, ob er Käse zu seinem Pastagericht essen möchte." In einer Pressemitteilung gibt das Unternehmen an, dass die Kunden "ein gespaltenes Verhältnis zum Pamesello-Käse" hatten.

Auch interessant: Für Tomatensoße sollten Sie ab jetzt nur noch diese Tomaten verwenden

Mirácoli verärgert Kunden: Weniger Inhalt - gleicher Preis

Aber nicht nur das. Außerdem fehlen nun sechs Gramm Tomatensauce und fast ein Gramm Würzmischung. Der Kunde bekommt also weniger für sein Geld und zusätzlich fehlt noch etwas Entscheidendes: Der Hinweis auf der Packung. Den hätten Stammkunden verdient, schließlich rechnen sie nicht mit so einer grundlegenden Veränderung. Im Gespräch mit dem Portal CHIP wird Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg deutlich: "Wir fordern mehr Transparenz, damit Verbraucher entscheiden können, ob sie nach dieser Änderung das Produkt noch kaufen wollen." Egal, ob der "Käse" nun jemals über die Spaghetti gestreut wurde, oder nicht...

Unter dem Post der Verbraucherzentrale Hamburg finden sich dann auch erboste Kommentare: "Dann wird es nicht mehr gekauft. Ganz einfach. Ohne Käse schmeckt es nicht!", schreibt eine (wohl nun ehemalige) Kundin. "Der Käse muss bleiben, sonst kaufe ich es nicht mehr! Das kenne ich von klein auf nicht anders, er gehört dazu", ärgert sich ein anderer Fan.

Wischt Mirácoli Kundenwünsche beiseite?

Auch auf der Mirácoli-Facebookseite sammeln sich die enttäuschten Käsefans. "Ohne Käse? Ohne mich. Einen Kunden weniger." Es gibt aber auch Verbesserungsvorschläge: "Wie wäre es mit 2 Sorten: eine mit, eine ohne Käse, niemand würde etwas wegschmeißen, was er nicht möchte...", schreibt ein Kunde hoffnungsvoll. Andere empfehlen Mitbewerber-Produkte, die günstiger sind und noch Käse enthalten. Das Social-Media-Team von Mirácoli bleibt trotzdem hart: "Die Befragungen lügen nicht. Und befragt wurden unterschiedliche Konsumentengruppen." Soll damit das letzte Wort gesprochen sein?

Ihre Meinung zählt - Stimmen Sie ab!

Lesen Sie auch: Sie wollen ab jetzt lieber selber Nudeln mit Tomatensoße kochen? Für die beste Tomatensoße der Welt brauchen Sie nur drei Zutaten!

Auch interessant

Meistgelesen

Restaurant-Gäste bestellen 300-Euro-Wein: Erst später kommt heraus, was wirklich in der Flasche war
Restaurant-Gäste bestellen 300-Euro-Wein: Erst später kommt heraus, was wirklich in der Flasche war
Schwere Krise? Immer mehr Filialen schließen - so zerfleischt sich Subway selbst
Schwere Krise? Immer mehr Filialen schließen - so zerfleischt sich Subway selbst
Die beste Tomatensoße der Welt hat gerade mal drei Zutaten - eine davon überrascht
Die beste Tomatensoße der Welt hat gerade mal drei Zutaten - eine davon überrascht
Deshalb sollten Sie Erdbeeren lieber salzen statt zuckern
Deshalb sollten Sie Erdbeeren lieber salzen statt zuckern

Kommentare