Haben es in sich

Von diesen Gerichten bei Hans im Glück und Co. sollten Sie die Finger lassen

+
Das Mittagsmenü bei Hans im Glück hat es in sich.

Fast-Food-Ketten versprechen schnelle Hilfe, wenn der Hunger kommt. Aber wie viele Kalorien futtern wir da eigentlich weg und sind Alternativen wirklich besser?

Ein schnelles Mittagessen bei einer der Fast-Food-Ketten erleichtert vielen Deutschen den hektischen Berufsalltag. Was für Kalorienfallen Burger, Pizza und Co. aber wirklich sind, kann man nur erahnen. Doch wer denkt mit einem Salat eine gesunde Alternative gefunden zu haben, kann sich irren. Zu diesem Ergebnis kommt der Scheinfasten-Anbieter Prolon.

14 Restaurantketten wurden auf die Kilokalorien warmer Gerichte und Salate hin untersucht. Zur besseren Vergleichbarkeit wurden Menüs zwischen fünf und zehn Euro gewählt.

Hans im Glück und Co.: Bei diesen Fast-Food-Ketten hat der Mittags-Snack besonders viele Kalorien

Wer auf seine tägliche Kalorienzufuhr achtet, sollte um Peter Pane besser einen Bogen machen. Das Mittagsmenü, bestehend aus Burger und Pommes, deckt mit 1.213 Kilokalorien schon die Hälfte des Tagesbedarfs. Ähnlich hochkalorisch geht es bei Pizza Hut mit 1.210 Kalorien bei einer kleinen Pizza Margherita zu. Gerichte unter 600 Kilokalorien sind bei IKEA und KFC zu finden. Das kalorienärmste Mittagessen bekommt man schließlich bei der Sandwich-Kette Subway: Ein 15-Zentimeter Sub mit Cheddar hat 566 Kilokalorien.

Auch interessant: Fast-Food-Mitarbeiterin verrät, wie beliebtes Gericht tatsächlich gemacht wird

Auch in Salaten lauern bei Hans im Glück und Co. hochkalorische Zutaten

Wer auch im stressigen Berufsalltag auf eine gesunde Ernährung achtet und lieber einen Salat bestellt, spart damit nicht immer Kalorien ein. Mit 923 Kilokalorien wird beim Schnellrestaurant Nordsee der kalorienreichste Salat in einer Tortilla-Bowl serviert: Hier hat der Salat sogar mehr Kalorien als die warme Alternative. Wer bei Hans im Glück auf Salat setzt, muss mit 705 Kilokalorien rechnen, zweithöchster Wert der Untersuchung. Besonders gesund geht es bei Call a Pizza (200 Kilokalorien) zu. Weniger Kalorien gibt es nur bei Burger King: 122 Kilokalorien hat der Salat inklusive Joghurtdressing.

Weiterlesen: "Geht nicht hin!" – Ex-McDonald's-Manager warnt vor Fast-Food-Ketten

Die Auswahl für Vegetarier und Veganer

Die Systemgastronomen scheinen auf die Bedürfnisse der Vegetarier einzugehen und bieten immer eine fleischfreie Alternative an. Lediglich bei KFC werden Vegetarier nur bei den Beilagen fündig. Für Veganer wird die Auswahl schon etwas enger und beläuft sich bei Burger King, Nordsee, Pizza Hut, Subway und Maredo lediglich auf einen Salat ohne Extras.

"Wie unsere Untersuchung zeigt, kann ein schnelles Essen in der Mittagspause schnell zur Kalorienbombe werden. Und das nicht nur bei den üblichen Verdächtigen, die Burger und Pizza anbieten. Wer zum vermeintlich gesünderen Salat greift, sollte sich vorher die Nährwerte des Dressings und Toppings anschauen. Natürlich geht es bei bewusster Ernährung nicht nur um die Kalorienzahl, aber Kalorienzählen kann ein erster Schritt in Richtung gesunde Ernährung sein", kommentiert Dr. Bastian Mayerhofer, Marketing & Sales Manager bei ProLon, die Untersuchung.

Lesen Sie auch: Ex-Mitarbeiter warnt Kunden – Finger weg von diesem McDonald's-Burger!

Die größten Fast-Food-Ketten der Welt: Platz eins überrascht

Welches sind die größten Fast-Food-Ketten der Welt? Gemessen an der Anzahl der weltweiten Filialen, sind diese Unternehmen die Spitzenreiter:
Welches sind die größten Fast-Food-Ketten der Welt? Gemessen an der Anzahl der weltweiten Filialen, sind diese Unternehmen die Spitzenreiter: © pixabay
Platz 10: Wendy&#39s - Burger (rund 6.500 Filialen)
Platz 10: Wendy's - Burger (rund 6.500 Filialen) © pixabay (Symbolbild)
Platz 9: Baskin Robbins - Eiscreme (rund 7.800 Filialen)
Platz 9: Baskin Robbins - Eiscreme (rund 7.800 Filialen) © pixabay
Platz : Dunkin&#39 Donuts (rund 12.200 Filialen)
Platz 8: Dunkin' Donuts (rund 12.200 Filialen) © dpa
Platz 7: Pizza Hut (rund 13.000 Filialen)
Platz 7: Pizza Hut (rund 13.000 Filialen) © Pizza Hut
Platz 8: Domino's Pizza (rund 13.800 Filialen)
Platz 6: Domino's Pizza (rund 13.800 Filialen) © pixabay
Platz 5: Burger King (rund 15.700 Filialen)
Platz 5: Burger King (rund 15.700 Filialen) © dpa
Platz 4: KFC (rund 20.000 Filialen)
Platz 4: KFC (rund 20.000 Filialen) © pixabay
Platz 3: Starbucks (rund 25.000 Filialen)
Platz 3: Starbucks (rund 25.000 Filialen) © picture alliance - dpa
Platz 2: McDonald's (rund 36.900 Filialen)
Platz 2: McDonald's (rund 36.900 Filialen) © Mc Donald's
Platz 1: Subway (rund 44.700 Filialen)
Platz 1: Subway (rund 44.700 Filialen) © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Großer Fehler! Schütten Sie Gurkenwasser nicht mehr in den Abfluss
Großer Fehler! Schütten Sie Gurkenwasser nicht mehr in den Abfluss
Dieses superschnelle Bratkartoffel-Rezept kennen Sie sicher noch nicht
Dieses superschnelle Bratkartoffel-Rezept kennen Sie sicher noch nicht
Mit dieser Zutat macht ein Starkoch Fleischpflanzerl noch leckerer
Mit dieser Zutat macht ein Starkoch Fleischpflanzerl noch leckerer
McDonald's: Das ändert sich sofort, wenn Sie "zum Mitnehmen" bestellen
McDonald's: Das ändert sich sofort, wenn Sie "zum Mitnehmen" bestellen

Kommentare